Milieuschutzgebiet

Aufklärung per Flyer: Bezirksamt informiert über Milieuschutz

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 07.11.2016 | 65 mal gelesen

Moabit. Der Bezirk Mitte wird alle Mieter, die in einem Milieuschutzgebiet wohnen, künftig umfassend zum Thema informieren.Für die Gebiete Birkenstraße, Waldstraße, Leopoldplatz, Sparrplatz und Seestraße gilt Milieuschutz. Ziel ist es, den in einem städtebaulich sozial stabilen Gebiet wohnenden Menschen ihre Umgebung zu sichern beziehungsweise sie vor Verdrängung durch Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen zu schützen....

Bezirk erweitert Mieterschutz

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 28.09.2016 | 20 mal gelesen

Berlin: Otto-Suhr-Siedlung | Kreuzberg. Der Bezirk plant im Bereich der Ritterstraße, einschließlich der Otto-Suhr-Siedlung, ein weiteres Milieuschutzgebiet. Laut Baustadtrat Hans Panhof (B’90/Grüne) sollen nicht nur sogenannte Luxussanierungen verhindert werden, sondern künftig auch strenge Auflagen zum Erhalt der städtebaulichen Eigenart gelten. Neubauten würden darauf geprüft, ob sie sich in den vorhandenen Bestand einpassen. In der Suhr-Siedlung...

Bezirk will Mileuschutz

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 12.09.2016 | 54 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Was im Wahlprogramm linksorientierter Parteien stand, ist nun vor der Wahl Wirklichkeit geworden: Der Bezirk will Milieuschutzgebiete ausweisen lassen – nach jahrelanger Debatte – und als einer der letzten in Berlin. Zunächst sollen der Mierendorff-Kiez und das Gebiet um den Gierkeplatz in den Genuss der Erhaltungssatzung kommen, die unter Umständen Mietsteigerung durch luxuriöse...

1 Bild

Gewobag erwirbt Wrangelstraße 66: erster Erfolg beim Vorkaufsrecht

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 03.09.2016 | 242 mal gelesen

Berlin: Wrangelstraße 66 | Kreuzberg. Die Immobilie Wrangelstraße 66 soll in den Bestand der Wohnungsbaugesellschaft Gewobag übergehen.Nach Angaben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung erhielt der Vorstand des kommunalen Wohnungsunternehmens am 25. August vom Aufsichtsrat grünes Licht für den Kauf. Dass das nicht zuletzt auf Wunsch des Senats geschieht, macht bereits der Absender dieser Mitteilung deutlich.Damit wird zum ersten Mal in...

2 Bilder

Der nächste Vorkaufswunsch: Vorgehen des Bezirks weckt Begehrlichkeiten

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 19.07.2016 | 327 mal gelesen

Berlin: Wrangelstraße 21/21a | Friedrichshain-Kreuzberg. In zwei Fällen hat der Bezirk bisher bei Immobilien in einem Milieuschutzgebiet sein kommunales Vorkaufsrecht geltend gemacht. Zuletzt, wie berichtet, in der Glogauer Straße 3.Dieses Einschreiten scheint sich so langsam zu einer Art Wunschkonzert zu entwickeln. Regelmäßig ist von Mietparteien zu hören, die für ihr Haus dasselbe Vorgehen verlangen. Manche werden auch gleich im Stadtplanungsausschuss...

Vorkaufsrecht, die zweite: Bezirk will Haus in der Glogauer Straße sichern

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 04.07.2016 | 100 mal gelesen

Berlin: Glogauer Straße 3 | Kreuzberg. Zum zweiten Mal hat der Bezirk jetzt das Anwenden seines Vorkaufsrechts angekündigt.In diesem Fall geht es um das Haus und Grundstück Glogauer Straße 3. Die Immobilie sollte nach Angaben von Baustadtrat Hans Panhoff (Bündnis 90/Grüne) an einen Investor aus Luxemburg verkauft werden. Der plante aus den bisherigen Mietwohnungen Eigentumsobjekte zu machen. Auch wenn er die Wohnungen zunächst den Mietern anbieten...

Drei Milieuschutzgebiete in Wedding erlassen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 30.05.2016 | 169 mal gelesen

Wedding. Die vom Bezirk beschlossenen sozialen Erhaltungsverordnungen (Milieuschutz) in Moabit und Wedding sind mit der Veröffentlichung im Amtsblatt seit dem 24. Mai rechtskräftig.Die Hauseigentümer dürfen in den fünf erlassenen Milieuschutzgebieten Birkenstraße und Waldstraße in Moabit sowie Leopoldplatz, Sparrplatz und Seestraße in Wedding keine Baumaßnahmen mehr durchführen, die zu hohen Mieten und damit Verdrängung der...

Vorkaufsrecht ist unbezahlbar

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 11.03.2016 | 127 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Ende 2015 hat der Bezirk angekündigt, beim Grundstück samt Gebäude in der Wrangelstraße 66 zum ersten Mal sein kommunales Vorkaufsrecht in einem Milieuschutzgebiet auszuüben.Ob dieser Vorstoß erfolgreich sein kann, wird inzwischen auch auf dem Rechtsweg entschieden. Aber er hat anscheinend Erwartungen bei weiteren Mietern geweckt.In der Sitzung des Stadtplanungsausschusses am 9. März wurden Bewohner...

Experten empfehlen Erhaltungssatzung für Wedding und Moabit

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 15.02.2016 | 192 mal gelesen

Moabit. Berlin ist attraktiv. Jedes Jahr ziehen rund 30.000 Personen in die Stadt, hinzukommen die Flüchtlinge mit der Folge, dass der Druck auf den Wohnungsmarkt zunimmt. Mit Erhaltungssatzungen will die Politik gegen eine Verdrängung der Alteingesessenen vorgehen.Der sogenannte Milieschutz ist das städtebauliche Instrument der Stunde, um in Kiezen die sozial Mischung zu erhalten. Das Bezirksamt hatte in einem ersten Schritt...

Ein Geschenk zum Fest: Bezirk will zum ersten Mal sein Vorkaufsrecht auszuüben

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 18.12.2015 | 148 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Schon vor Weihnachten sorgte der Bezirk für eine Bescherung. Von ihr profitieren könnten die Mieter in der Wrangelstraße 66.Ihr Wohngebäude soll einem bisher privaten Eigentümer abgekauft und für die öffentliche Hand gesichert werden. Sicherer wäre damit auch der Verbleib der Bewohner.Ein solches Vorkaufsrecht kann in Milieuschutzgebieten ausgeübt werden, zu denen auch die Wrangelstraße gehört. So...

Milieuschutz im Reuterkiez soll Verdrängung von Anwohnern dämmen

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 29.09.2015 | 301 mal gelesen

Neukölln. Für das Quartiersmanagementgebiet Reuterplatz wird eine sogenannte Milieuschutzsatzung erlassen. Dafür votierten alle in der Bezirksverordnetenversammlung vertretenden Fraktionen am 23. September – mit Ausnahme der CDU-Fraktion. Ab Jahresbeginn wird es in dreimonatigen Abständen weitere Voruntersuchungen für mögliche Milieuschutzverordnungen in Nord-Neukölln geben. Betroffen sind die Gebiete Flughafenstraße und...

2 Bilder

Bezirk befragt Mieter: Vertiefende Untersuchungen zu Milieuschutzgebieten

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 13.09.2015 | 413 mal gelesen

Mitte. Das Bezirksamt will mit einer sozialen Erhaltungsverordnung (Milieuschutz) in Moabit, Wedding und in der Oranienburger Vorstadt die Mieter vor Verdrängung zu schützen.Nach dem ersten Grobscreening zur Situation in den Kiezen hat die vom Bezirksamt beauftragte Landesweite Planungsgesellschaft (LPG) zwei sogenannte Verdachtsgebiete ausgemacht, in denen das Aufwertungspotenzial besonders hoch ist. Und demzufolge auch die...

Schöneberger Insel ist Milieuschutzgebiet

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 17.07.2015 | 242 mal gelesen

Berlin: Schöneberger Insel | Schöneberg. Der Bezirk hat die „Schöneberger Insel“ mit 6300 Wohnungen zum vierten innerbezirklichen Milieuschutzgebiet erklärt – nach den Gebieten um den Barbarossaplatz und Bayerischen Platz, die Bautzener Straße und den Kaiser-Wilhelm-Platz. In den nunmehr vier Erhaltungsgebieten gibt es 21 600 Wohnungen mit rund 35 000 Einwohnern. Ziel des Milieuschutzes ist es, negative städtebauliche Folgen zu verhindern, etwa die...

Auch an das Gewerbe denken

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 18.06.2015 | 51 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. In den Milieuschutzgebieten soll das Umwandeln von Gewerberaum zu Wohnungen erschwert werden. Das fordert ein Antrag der Fraktion Die Linke. Gegen den Zuwachs an Wohnungen sei zwar weiter nichts einzuwenden, meinte deren Sprecher Lothar Jösting-Schüßler im Wirtschaftsausschuss. Damit einhergehen dürfe aber nicht ein völliges Ausdünnen von Gewerbeflächen, „sonst werden wir hier vielleicht in einigen...

Neuköllner SPD befürwortet Voruntersuchungen, den Grünen geht’s zu langsam

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 08.06.2015 | 207 mal gelesen

Neukölln. Ein Einwohnerantrag zur Einrichtung von Milieuschutzgebieten in ganz Nord-Neukölln wurde im Stadtentwicklungsausschuss abgelehnt. Auf Vorschlag der SPD sollen nun dennoch Voraussetzungen für weitere Milieuschutzgebiete geprüft werden.Seit zwei Jahren nehmen in Nord-Neukölln die Anträge für Luxussanierungen und Umwandlungen von Miet- in Eigentumswohnungen zu. Das treibt die Mieten hoch und die angestammte Bevölkerung...

Jahrelanger Rechtsstreit um Wohnhäuser möglich

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 08.06.2015 | 584 mal gelesen

Berlin: Schöneberg | Schöneberg. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) zieht vor Gericht. Sie macht dem Bezirks das Vorkaufsrecht für die Mietshäuser in der Großgörschen- und Katzlerstraße streitig.Ende Januar hatten die BImA für die Häuser mit 48 Wohnungen und rund zehn Gewerbeeinheiten und ein privater Investor nach einem Bieterverfahren einen Kaufpreis von 7,8 Millionen Euro vereinbart. Um die Mieter in diesem Milieuschutzgebiet...

1 Bild

Chancen und Grenzen des Milieuschutzes

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 04.06.2015 | 569 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Bezirk gibt es sieben, demnächst acht, sogenannter Milieuschutzgebiete. Ihr Ziel ist, Mieter vor Luxusmodernisierung und damit Verdrängung zu bewahren.Zu diesem Thema lud das Stadtteilbüro Friedrichshain am 2. Juni zu einer Informationsveranstaltung. Der Abend zeigte die Chancen, aber auch die Grenzen dieser Möglichkeit zum Erhalt bestehender Quartiersstrukturen auf. Er gab auch Antworten auf...

1 Bild

Der Bezirk besitzt Mittel zur Steuerung des Mietmarkts

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 02.02.2015 | 159 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Gipfel überschritten: Am Savignyplatz waren die Forderungen der Wohnungseigentümer zuletzt so hoch, dass sich keine Mieter fanden - und der Preis wieder sank. Solche Erkenntnisse einer aktuellen Untersuchung machen Umzugswilligen Mut. Zu Recht?Wer auf Charlottenburg-Wilmersdorf blickt, sieht meist rot - zumindest, wenn man Mietkosten mit Farben belegt. Insofern hat sich 2014 wenig geändert. Doch...

1 Bild

Bündnis sammelt 3500 Unterschriften für Milieuschutz

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 19.01.2015 | 198 mal gelesen

Neukölln. Am 16. Januar hat das Mietenbündnis ein Paket mit 3500 Unterschriften an den Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Neukölln, Jürgen Koglin, übergeben. Die Forderung: Milieuschutz für Nord-Neukölln. In einem Milieuschutz-Gebiet sind den Hauseigentümern Luxussanierungen untersagt. Außerdem soll dort künftig die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen nur noch mit ausdrücklicher Genehmigung des...

5600 Haushalte befragt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 08.01.2015 | 25 mal gelesen

Schöneberg. Tempelhof-Schöneberg hat bereits für drei Wohngebiete sogenannte Erhaltungsverordnungen gegen eine Verdrängung angestammter Bewohner erlassen. Die Rote Insel soll zum vierten Milieuschutzgebiet erklärt werden.Dazu ließ das Bezirksamt von November bis Ende Dezember sämtliche Haushalte im Kiez zwischen den Gleisen der Wannseebahn im Westen, der Dresdener Bahn im Osten und der Ringbahn im Süden befragen. Das...

Bezirksamt kann Investoren beeinflussen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 29.09.2014 | 35 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Im Bezirk sind vier Kieze zu sogenannten Milieuschutzgebieten erklärt worden. Die Bezirksverordneten haben auf Initiative der SPD-Fraktion das Bezirksamt aufgefordert, das Instrument der "Abwendungsvereinbarung" bis Jahresende zu prüfen.In den Milieuschutzgebieten sieht der Gesetzgeber ein erweitertes Vorkaufsrecht der Kommunen vor. Bei dem Verkauf einer Immobilie könnte das Land einen Kaufvertrag an...