Modernisierung

Beiträge zum Thema Modernisierung

WirtschaftAnzeige
Die Umbauarbeiten im EDEKA-Markt an der Wiesbadener Straße sind beendet. Nun hat der Markt wieder seine Türen geöffnet.
2 Bilder

Zukunftsfähig aufgestellt
Großer Umbau von EDEKA Wiesbadener Straße abgeschlossen

Die Umbauarbeiten im EDEKA-Markt an der Wiesbadener Straße sind nach insgesamt zehn Wochen beendet. Mehr als vier Wochen war der Markt für die umfangreiche Modernisierung geschlossen. Nun hat er am 4. August wieder seine Türen geöffnet. Der Austausch und die Modernisierung der Technik standen im Vordergrund. „Die Maßnahmen stellen den Markt technisch zukunftsfähig auf. Gleichzeitig nutzen wir den Umbau, um weitere Mehrwerte für unsere Kunden zu schaffen, dabei werden sie kaum Veränderungen im...

  • Schmargendorf
  • 09.08.21
  • 197× gelesen
Umwelt
Eine Freilftausstellung stellt die Ideen für den "Brtzer Garten 2030" vor.

Neue Ideen für den Britzer Garten
Ausstellung und Online-Veranstaltung informieren über Planungskonzept

In den kommenden Jahren soll sich einiges im Britzer Garten verändern. Ein Planungsteam hat mögliche Umgestaltungen und Angebote zusammengefasst. Jetzt ist das „Entwicklungskonzept Britzer Garten 2030“ in einer Freiluft-Ausstellung zu sehen – und es steht zur Diskussion. An den „Park-Armen“, also den langgezogenen Bereichen zwischen den Eingängen und dem Zentrum, ist Neues geplant. Wer vom Buckower Damm aus in den Garten kommt, könnte an den Hauptwegen künftig Bewegungsangebote vorfinden,...

  • Britz
  • 02.04.21
  • 142× gelesen
Bauen
Am S-Bahnhof Storkower Straße ist eine Modernisierung geplant.

Bessere Wegführung und taktile Hilfen
S-Bahnhof Storkower Straße wird modernisiert

Durch die vorhandenen Aufzüge gilt der S-Bahnhof Storkower Straße zwar als barrierefrei, aber jetzt sind noch weitere Maßnahmen in Sicht. Bessere Wegführungen, Markierungen, taktile Hilfen und klare Infos für Reisende sind geplant. Damit soll Menschen mit Rollstuhl oder Rollator sowie Eltern mit Kinderwagen der Zugang weiter erleichtert werden. Die Modernisierung ist Teil der Investitionsoffensive „1000-Bahnhöfe-Programm“ des Bundesverkehrsministeriums. Gut zugänglich und leicht benutzbar...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.03.21
  • 349× gelesen
Bauen

Zwei zusätzliche Stellen geschaffen
Bezirk Spandau will sich personell verstärken, um den Mietendeckel durchzusetzen

Zum Durchsetzen des Mietendeckels kann das Bezirksamt Spandau zwei zusätzliche Mitarbeiter einstellen. Bisher ist das aber noch nicht passiert. Bei der ersten Ausschreibung vom Februar dieses Jahres seien zwar neun Bewerbungen eingegangen und zwei Kandidaten ausgewählt worden. Die hätten aber kurzfristig wegen anderer Angebote die Stellen nicht angetreten. So nachzulesen in der Antwort der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen auf eine schriftliche Anfrage der Abgeordneten Bettina...

  • Bezirk Spandau
  • 27.11.20
  • 229× gelesen
Umwelt

Gasag kooperiert mit Tierpark

Friedrichsfelde. Der Tierpark Berlin und die Gasag haben eine Energiepartnerschaft für die nächsten 13,5 Jahre vereinbart. Das Berliner Energieunternehmen setzt einer kürzlich unterzeichneten Vereinbarung zufolge für den Tierpark ein effizientes Energiekonzept um. Es modernisiert dafür den Anlagenbestand. In der neu entstehenden Energiezentrale sorgen zwei Blockheizkraftwerke, zwei Erdgaskessel sowie ein Pufferspeicher für eine sichere und wirtschaftliche Wärme- und Stromversorgung. Das...

  • Friedrichsfelde
  • 19.11.20
  • 35× gelesen
Soziales

Mieterberatung jetzt per Telefon

Lichtenberg. Die nächste kostenlose Mieterberatung findet am 23. November aufgrund der aktuellen Pandemie-Regelungen nicht im Kieztreff Undine, Hagenstraße 57, statt, sondern von 17 bis 19 Uhr telefonisch unter Telefon 293 43 10. Beraten wird zu zivilrechtlichen Fragen, wie zu Mietverträgen, Mieterhöhungen, Betriebskosten, Modernisierungen und Kündigungsschutz. Informationen gibt es auch über den E-Mail-Kontakt info@asum-berlin.de. BW

  • Lichtenberg
  • 16.11.20
  • 49× gelesen
Wirtschaft
"Wir sind keine typische Shopping Mall, sondern ein sozialer Treffpunkt im Kiez", sagt Centerleiter Felix Niecke.
5 Bilder

Nahversorger in neuem Look
Wilmersdorfer Arcaden heißen jetzt "Wilma"

Das „Facelift“ ist beendet. Jetzt präsentieren sich die Wilmersdorfer Arcaden in neuem Look – und mit neuem Namen. Nach gut zwei Jahren sind die Wilmersdorfer Arcaden fertig modernisiert. Was Felix Niecke tief durchatmen lässt: „Es war ein Kraftakt, denn umgebaut wurde bei laufendem Betrieb“, sagt der Centerleiter. „Aber es hat sich gelohnt.“ Der Nahversorger ist „zurück“ mit einem bunten Branchenmix, neuen Ankermietern, frischem Innendesign, polierter Fassade und mit neuem Namen. „Wilma“ heißt...

  • Charlottenburg
  • 13.11.20
  • 722× gelesen
Bauen und Wohnen
Stilvoll und umweltfreundlich erobert sich Linoleum die Wohnräume zurück.

Stilvolle Bodenbeläge für Wohnräume
Linoleum ist stark im Kommen

Vor 150 Jahren erfunden, erlebt Linoleum als Bodenbelag eine Renaissance. Nach alter Rezeptur, aber im modernen Design, garantiert das langlebige Material Räumen einen neuen und gesunden Auftritt. Knalliges Rot oder Blau, uni oder gemustert: Linoleumböden sind wieder gefragt. Mit rund neun Millionen verkauften Quadratmetern jährlich ist Deutschland der größte Einzelmarkt. Viele Inneneinrichter bevorzugen glatte Böden aus Linoleum, weil sie Räume optisch vergrößern und durch besonders angenehme...

  • Pankow
  • 01.11.20
  • 181× gelesen
Bauen und Wohnen
Muntermacher für die Küche: Fliesen in kräftigen Farben.

Farbenfrohe Keramikfliesen
Wände, Stellflächen, Böden im neuen Stil

Keramikfliesen schmücken Räume auf vielfältige Weise, ob im Bad, in der Küche oder im Wohnbereich. Die Fliesen punkten nicht nur mit modernem Design und funktionalen Vorteilen, sondern auch mit inneren Werten. Kaum ein anderer Belag ist so nachhaltig, schadstoffarm und langlebig. Wände, Stellflächen, Böden – Keramikfliesen sind die neuen Muntermacher für die eigenen vier Wände. Die Vielfalt der Dekore und Farben ist so groß wie nie. Mit ihren schillernden Oberflächen und kräftigen Tönen wirken...

  • Tempelhof
  • 30.10.20
  • 104× gelesen
Bauen und WohnenAnzeige
Bernd und Liane Nickel sind Ihre Ansprechpartner beim Plameco-Fachbetrieb in der Seelebinderstraße.
2 Bilder

Plameco
Neuer Look an einem Tag

Plameco wurde 1982 von Jo Spanjers gegründet, der das Unternehmen als zweites Standbein seines Tischlereibetriebes startete. Die Erfahrung, die er bei der Arbeit rund ums Haus gesammelt hatte, brachte ihn auf die Idee einer abgehängten Decke: eine Decke, die langlebig, pflegeleicht, feuchtigkeitsbeständig und zudem einfach zu installieren ist. Die Spanndecken fanden Anklang und 1985 übernahm Jo den ersten Franchisepartner in den Niederlanden: Das Plameco Franchisesystem war geboren. Nicht nur...

  • Charlottenburg
  • 14.10.20
  • 211× gelesen
Bauen
Zu viel Lärm kann krank machen. In Wohnungen schützen gute Schallschutzfenster vor Umgebungslärm.

Schallschutzfenster einplanen
Wohnung zum Hort der Ruhe machen

Nicht nur hohe Lautstärken können auf Dauer krank machen. Auch die ständige Beschallung mit unterschwellig vorhandenen Geräuschen kann einem sprichwörtlich auf die Nerven gehen. Der Verband Fenster + Fassade (VFF) aus Frankfurt am Main erklärt, mit welchem Fenstertyp aus einer lauten Wohnung ein Hort der Ruhe wird. Lärm gibt es nahezu überall. In der Stadt ausgelöst durch den ständig zunehmenden Krach durch Kraftfahrzeuge, laute Musik und große Menschenmengen, auf dem Land durch...

  • Charlottenburg
  • 01.09.20
  • 44× gelesen
Bauen
Eine gläserne Dusche, großformatige Spiegel und Wandverkleidungen aus Glas verleihen dem Bad das gewisse Etwas.

Aufgefrischte Wellness-Oase
Glas für ein modernes Bad

Jeder Raum im Haus oder der Wohnung kommt irgendwann in die Jahre. So auch das Bad, das in vielen älteren Gebäuden noch den teils Charme der 60er- und 70er-Jahre versprüht. Der Bundesverband Flachglas (BF) zeigt, wie sich mit Glas aus einem biederen Bad eine moderne Wellness-Oase zaubern lässt. Wer kennt das nicht: Beige, rötliche oder bläuliche Kacheln an den Wänden, aufgepeppt mit floralen Mustern, ebenso „hübsche“ sanitäre Einrichtungen und eine Dusche mit angelaufenen Plexiglastüren: So...

  • Charlottenburg
  • 31.08.20
  • 447× gelesen
Kultur
Nach umfangreichen Modernisierungsarbeiten ist der Blaue Stern wieder geöffnet.
6 Bilder

"Leute, kommt wieder ins Kino"
York Kinogruppe modernisierte Kiez-Kino Blauer Stern

Endlich hat es wieder geöffnet: das Kino Blauer Stern an der Hermann-Hesse-Straße 11. In andere Kinos in der Stadt flimmern bereits seit Anfang Juli wieder Filme auf den Leinwänden. Doch das nördlichste Kino Berlins blieb für Besucher vorerst geschlossen. „Wir nutzten die Zeit seit Beginn des Lockdowns, um unser Versprechen einzulösen und Umbauarbeiten im Kino vorzunehmen“, sagt Christian Bräuer. Er ist gemeinsam mit Heinrich-Georg Kloster Geschäftsführer der York-Kino GmbH. Diese ist seit Mai...

  • Niederschönhausen
  • 21.08.20
  • 369× gelesen
Umwelt
Auf dem Parkplatz am Anton-Saefkow-Platz wurde jetzt das alte Wall-Toilettenhäuschen durch das neueste Modell ersetzt.
2 Bilder

Hochmodernes Örtchen
Wall GmbH erneuert diverse Toilettenanlagen in Lichtenberg

Die Kabine kam frisch aus dem Werk und wurde mit einem Kran an ihren Platz gehievt: Auf dem Parkplatz am Anton-Saefkow-Platz, kurz hinter der Landsberger Allee, steht seit einer guten Woche eine Wall-Toilette des allerneuesten Typs. Selten wurde so häufig über Hygiene gesprochen; selten war ein flächendeckend ausgebautes Netz an öffentlichen WCs so wichtig, wie in der Corona-Pandemie. Da kommt diese Nachricht gerade recht: Die Wall GmbH hat begonnen, berlinweit ihre Toiletteninfrastruktur zu...

  • Lichtenberg
  • 22.05.20
  • 251× gelesen
  • 1
Bauen

Stress in Calvinstraße
Lärm,Schutt, Arbeiter ohne Masken

Der Vermieter des Wohnhauses Calvinstraße 21 „stresst wieder extrem“, lautet eine Meldung in einer Rundmail aus dem kleinen Nachbarschaftstreff „B-Laden“ des Vereins „für eine Billige Prachtstraße – Lehrter Straße“. Der für seine rüden Gentrifizierungsmethoden bundesweit bekanntgewordene Eigentümer aus dem Württembergischen hat nach Jahren wieder Baumaßnahmen aufgenommen. Leerstehende Wohnungen werden entkernt. Im „B-Laden“ vermutet man einen Zusammenhang mit dem bezirklichen Erlass einer...

  • Moabit
  • 19.04.20
  • 177× gelesen
Bauen
Das Haus der Künstler am Schöneberger Ufer
2 Bilder

"Haus der Künstler" bekommt ein neues Dach
Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert Sanierung der früheren Scholvien-Villa

Es ist eines der wenigen noch erhaltenen Gebäude des alten Lützowviertels. Im „Haus der Künstler“ am Schöneberger Ufer hat seit 1964 der Verein Berliner Künstler seinen Sitz. In diesem Jahr unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die notwendige Sanierung des spätklassizistischen Gebäudes. Die ehrenamtlich wirkende Wissenschaftliche Kommission der Stiftung und die beiden DSD-Vorstände Steffen Skudelny und Lutz Heitmüller haben unlängst in Bonn im Beisein des...

  • Tiergarten
  • 04.04.20
  • 242× gelesen
  • 1
Politik
Iris Spranger ist die SPD-Abgeordnete und Sprecherin für Bauen, Wohnen, Mieten.

Keine Erhöhungen in den kommenden fünf Jahren
Der Mietendeckel tritt in Kraft – Was bedeutet das für Neuköllner?

Als erste deutsche Stadt bekommt Berlin einen Mietendeckel. Am 23. Februar tritt das neue Gesetz in Kraft. Was bedeutet das für Neuköllner? Der Mietendeckel gilt fünf Jahre lang für Wohnungen, die vor 2014 gebaut wurden – auch für möblierte Unterkünfte und bei Staffelmietverträgen. Stichtag für die Miethöhe ist der 18. Juni 2019. „Jede Erhöhung danach ist nicht rechtswirksam. Wer eine bekommen hat, sollte unbedingt zu einer der kostenlosen Mieterberatungen gehen“, sagt die SPD-Abgeordnete Iris...

  • Neukölln
  • 17.02.20
  • 665× gelesen
Bauen

Reinickendorf konnte 8,1 Millionen Euro verbauen
Erfolgreiches Werben von Fördergeldern

Der Bezirk hat im vergangenen Jahr in besonderem Maße Fördermittel aus dem Programm Stadtumbau West genutzt – und erhielt dafür ausdrücklich ein Lob des Senats. Rund 42 Prozent der Berliner Haushaltsmittel für den Stadtumbau West gingen im Jahr 2019 nach Reinickendorf. Aus der zuständigen Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Wohnen heißt es dazu: „Ein besonderer Dank geht an den Bezirk Reinickendorf. Dieser war mit der Umsetzung von 8,1 Millionen Euro im Fördergebiet Märkisches Viertel im...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 23.01.20
  • 69× gelesen
Bauen
Muss die bäuerliche Villa an der Wilhelmsaue 17 erhalten bleiben oder nicht? Der Eigentümer würde den um 1875 errichteten Bau gerne abreißen und ein neues Mietshaus bauen.
4 Bilder

Hoffen auf den Denkmalschutz
Bürger bangen um die bäuerliche Villa an der Wilhelmsaue

Gerade noch einmal gut gegangen? Zumindest vorerst. Es sieht so aus, als könnte die alte bäuerliche Stadtvilla an der Wilhelmsaue 17, erbaut um 1875, unter Denkmalschutz gestellt werden. Damit wäre der Abriss durch den Eigentümer vom Tisch. Anwohner und Historiker Michael Röder hatte Alarm geschlagen, nachdem er am 20. Dezember einen Vermessungstrupp vor dem Haus beobachtet hatte. Fortan befürchteten er und die Nachbarschaft, das Haus könnte abgerissen werden. Baustadtrat Oliver Schruoffeneger...

  • Wilmersdorf
  • 17.01.20
  • 1.181× gelesen
Politik

Eine Herkulesaufgabe zu bewältigen
Charlottenburg-Wilmersdorf ist Pilotbezirk für die Umsetzung des E-Government-Gesetzes

Das IT-Dienstleistungszentrum (ITDZ) mit Stammsitz in Wilmersdorf startet mit dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, das Berliner E-Government-Gesetz umzusetzen. Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) selbst war es, der die Rolle des „Piloten“ gerne haben wollte. Viele fänden das Thema IT eher „unsexy“, sagte er. Naumann halte es dabei lieber mit Michail Gorbatschow, der einmal gesagt habe: „Wer sich nicht bewegt, wird bewegt.“ Als Erster die Modernisierung der Verwaltung voranzutreiben, was...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 15.01.20
  • 315× gelesen
Bauen
Das 16 Meter hohe Aquarium im Cityquartier Dom Aquarée wird saniert.

Fische im Untergeschoss
Noch bis April wird der Aqua-Dom saniert

Das Zylinderaquarium im Sea Life Berlin ist seit einigen Wochen geschlossen. Grund sind notwendige Modernisierungen am Aqua-Dom. Es ist schon ein besonderes Erlebnis, wenn man mit dem Fahrstuhl durch ein riesiges Aquarium fährt und drumherum über 1500 tropische Fische schwimmen. Darauf müssen die Besucher des Sea Life Berlin bis zum zweiten Quartal 2020 verzichten. Das zylindrische Aquarium ist seit Eröffnung 2003 der Ausgang des Sea Life Berlins. Doch im Oktober wurden im Foyer des Hotels...

  • Mitte
  • 08.01.20
  • 1.669× gelesen
Soziales

AMV zieht Jahresbilanz / Viele Nachfragen kamen aus Staaken
Hoher Beratungsbedarf bei Mieterhöhungen

Knapp 1300 Spandauer haben sich 2019 in Sachen Mietrecht beraten lassen. Zumindest beim AMV, der jetzt Jahresbilanz zog. Besonders hoch war der Beratungsbedarf in Staaken. Zwischen Januar und Mitte Dezember beriet der Alternative Mieter- und Verbraucherschutzbund (AMV) an seinen sieben Beratungsstandorten insgesamt 1284 Spandauer in 656 Beratungsstunden kostenfrei zu mietrechtlichen Problemen. Mit 372 Beratungen war der Bedarf 2019 in Staaken am höchsten. Dort hatte das Land Berlin rund 3400...

  • Bezirk Spandau
  • 07.01.20
  • 378× gelesen
Bildung
Blick in die sanierte und modernisierte Hansabibliohtek.

Das Tor zur Welt der Medien
Hansabibliothek zwei Jahre lang denkmalgerecht saniert

Die Hansabibliothek ist nach zwei Jahren Bauzeit fertig saniert und wiedereröffnet. Die Einrichtung am Hansaplatz einschließlich Atriumgarten und Wasserbecken wurde in mehreren Abschnitten bei laufendem Betrieb denkmalgerecht instandgesetzt und den Sicherheitsanforderungen entsprechend modernisiert. Dafür nahmen Bund und Land 2,16 Millionen Euro in die Hand. Die Bibliothek war eines von vier Teilprojekten im Hansaviertel. Sie wurden seit 2015 verwirklicht und umfassten die Sanierung der...

  • Hansaviertel
  • 27.11.19
  • 227× gelesen
Bauen

Bevölkerungsstruktur erhalten
SPD-Fraktion befürchtet Verdrängung aus dem Kiez Danziger Straße Ost

Weil auch im Gebiet Danziger Straße Ost Eigentumswohnungen entstehen und immer wieder Wohnungen modernisiert werden, ist zu befürchten, dass die Mieten weiter steigen könnten. Deshalb beantragt die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), dass das Bezirksamt eine soziale Erhaltungsverordnung erlassen soll. Diese müsse für das Gebiet zwischen Kniprode-, Conrad-Blenkle-, Fritz-Riedel-Straße, Landsberger Allee und Danziger Straße gelten. Das Quartier liegt zwischen Volkspark...

  • Prenzlauer Berg
  • 27.11.19
  • 201× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.