Radverkehr

2 Bilder

Beim Kiffen flogen die Fetzen: Was die bisherigen Senatsverhandlungen für den Bezirk bedeuten

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 10.11.2016 | 179 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Verhandlungen für einen wohl künftigen rot-rot-grünen Senat gehen jetzt in die entscheidende Phase. Einiges, was die Dreierkoalition vorhat, ist aber bereits einigermaßen nachvollziehbar. In vielen Bereichen betrifft das Friedrichshain-Kreuzberg ganz direkt.Das gilt für das Megathema Wohnungsbau. Hier gab es mehrere, teilweise sich eher widersprechenden Signale. Einerseits sollen die kommunalen...

Parkweg wird asphaltiert

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Mariendorf | am 05.10.2016 | 15 mal gelesen

Berlin: Furkastraße | Mariendorf. Im Rahmen des Radverkehrsinfrastrukturprogramms der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt wird zurzeit der südliche Parkweg zwischen Floningweg und Furkastraße asphaltiert. Die Wegeverbindung durch die Grünanlage gehört zur Berliner Fahrrad-Hauptroute RR 11 (Schloßplatz – Mahlow). Der nördliche Parkweg und der Spielplatz sind von den Bauarbeiten nicht betroffen. HDK

1 Bild

Volksentscheid Fahrrad: Eva-Maria Scheel vom ADFC fordert mehr Einsatz von der Politik 3

Stefanie Roloff
Stefanie Roloff | Friedenau | am 05.10.2016 | 385 mal gelesen

Berlin. Eva-Maria Scheel ist die Landesvorsitzende des ADFC Berlin. Im Interview mit Berliner-Woche-Reporterin Stefanie Roloff spricht sie sich klar für den Volksentscheid Fahrrad aus.Frau Scheel, die Initiative Volksentscheid (VE) Fahrrad setzt sich für ein Gesetz zur Förderung des Radverkehrs ein. Stimmt der ADFC dem zu?Eva-Maria Scheel: Auf unserer Mitgliederversammlung im März 2016 haben wir beschlossen, den...

3 Bilder

Drahtesel werden automatisch gezählt

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 01.10.2016 | 75 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Nach über 20 Jahren manueller Zählungen werden Radfahrer in Kürze an 17 über das Stadtgebiet verteilten Standorten auch automatisch gezählt. Zehn dieser Zählstellen gibt es schon, zwei davon im Bezirk. Die dritte soll in Kürze folgen.In der Monumentenstraße und in der Yorckstraße werden die Radler bereits automatisch erfasst. Bis Dezember soll der Mariendorfer Damm dazukommen. „Mit den Dauerzählstellen...

Wo radeln die denn? Automatische Radzählung jetzt online

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 24.09.2016 | 35 mal gelesen

Mitte. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt stellt jetzt tagesaktuelle Messungen des Berliner Radverkehrs online bereit.Über zwei Millionen Fahrradfahrer sind in diesem Jahr schon an der Jannowitzbrücke vorbei geradelt. Das ist Platz zwei nach der Oberbaumbrücke (knapp 2,6 Millionen Radler). Der Senat misst seit 2015 das Radverkehrsaufkommen mit speziellen automatischen Zählstellen. Zehn davon gibt es in der...

Radfahrer am Caligariplatz

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 12.07.2016 | 11 mal gelesen

Weißensee. Das Bezirksamt soll eine praktikable Lösung für die Überfahrung des Caligariplatzes durch Radfahrer entwickeln und dem Verkehrsausschuss der BVV zur Diskussion vorzustellen. Das beschloss die BVV. Dabei ist auch eine sichere Fortführung für den Fahrradverkehr von und zur Wisbyer Straße beziehungsweise zur Ostseestraße zu entwickeln. Der Caligariplatz wird durch Radfahrer als Verbindung zwischen der Weißenseer...

Eine Spur nur für Radler? Senat prüft "neue Formen der Verkehrsführung" in der Frankfurter Allee

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 30.06.2016 | 35 mal gelesen

Berlin: Frankfurter Allee | Friedrichshain. Eine hohe Verkehrsdichte sowie Nutzungskonflikte sind wie regelmäßig überschrittene Feinstaubwerte seit Langem Probleme an der Frankfurter Allee.Das scheint inzwischen auch die Landesebene erkannt zu haben. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung will jetzt prüfen, ob dort im kommenden Jahr "neue Formen der Verkehrsführung" erprobt werden können, um zumindest teilweise Abhilfe zu schaffen. Konkret soll das...

Mehr Sicherheit für Radverkehr

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 27.05.2016 | 6 mal gelesen

Steglitz. Der Wolfensteindamm soll einen sogenannten Sicherheitsstreifen für Radfahrer erhalten. Dazu soll der bestehende Radstreifen auf drei Meter Breite vergrößert werden. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossen und das Bezirksamt aufgefordert, dies vom Senat prüfen zu lassen. Am Wolfensteindamm sei es für Radfahrer gefährlich, wenn Pkw oder gar Lkw zu nah neben ihnen fahren. KM

Mehr Platz für Radler: Per Volksentscheid zu einem Berliner Fahrradgesetz 9

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 15.03.2016 | 355 mal gelesen

Berlin. Busspuren sind nicht allein für Busse da. Auch Taxis und Radfahrer dürfen sie benutzen. Doch Radler sollten künftig eine eigene Spur bekommen, wenn es nach der Initiative „Volksentscheid Fahrrad“ geht.Ein Bündnis aus Berliner Radfahrern möchte die Radverkehrsstrategie des Senats durch ein Fahrradgesetz ersetzen. Per Volksentscheid kämpft es unter anderem für mehr Platz auf den Straßen. An allen Hauptverkehrsstraßen...

Direkt links abbiegen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 17.02.2016 | 48 mal gelesen

Schöneberg. Wenn die Radverkehrsführung im Zuge des entstehenden Fernradwegs Berlin-Leipzig umgeplant wird, werden Radler an der Kreuzung Monumenten- und Kreuzbergstraße in Richtung Osten auf der Fahrrad-Hauptroute direkt nach links abbiegen können. Ein entsprechender Beschluss der BVV aus dem Sommer 2012 hat die Zustimmung der Senatsverwaltung und der Verkehrslenkung Berlin erhalten. Auf eine getrennt geschaltete...

1 Bild

Steglitz-Zehlendorf erhält die erste Fahrradstraße 7

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 12.02.2016 | 859 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Im Frühjahr wird die erste Fahrradstraße im Bezirk eingeweiht. Lange gedauert hat es. Vor fast sieben Jahren fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Beschluss. Die BVV hatte im Januar 2009 dem Antrag der Bündnisgrünen, die Lauenburger- und Sedanstraße zur Fahrradstraße umwandeln, zugestimmt. Fast auf den Tag genau sieben Jahre später – am 19. Januar 2016 – teilte Verkehrsstadtrat Michael...

Spree-Radweg ausbauen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 24.11.2015 | 74 mal gelesen

Spandau. Weil der Fahrradverkehr immer mehr zunimmt, will die SPD-Fraktion den Spree-Radweg auf der Spandauer Seite bis zur Mündung der Spree in die Havel durchgängig ausbauen lassen. So soll das Radfahren auch in der Innenstadt attraktiver und der tägliche Stau entlastet werden. Über den Antrag wird nun der Ausschuss für Bauen und Verkehr beraten. uk

Radstreifen auf der Gaußstraße

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Charlottenburg | am 16.11.2015 | 44 mal gelesen

Berlin: Gaußstraße | Charlottenburg. Das Rad fahren soll auch im Bezirk sicherer werden. So wird die Gaußstraße die zehnte Straße in Charlottenburg-Wilmersdorf, in der Radstreifen im Rahmen des Berliner Infrastrukturprogramms für den Radverkehr markiert wurden. Am 17. November wird der Staatssekretär für Verkehr, Christian Gaebler, den neuen Schutzstreifen für den Radverkehr freigeben. KT

Kampf dem Fahrraddiebstahl

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 11.10.2015 | 109 mal gelesen

Berlin: Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg | Lichtenberg. Besseren Schutz vor Fahrraddiebstahl fordert die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung. "Um es den Dieben so schwer wie möglich zu machen, sollen sichere und gute Fahrradstellplätze ausgebaut werden", sagt der Bezirksverordnete Kevin Hönicke, Initiator des Antrags. Seine Idee: Das Bezirksamt soll zusammen mit dem FahrRat, einem vom Senat eingesetzten Expertengremium, und mit der Polizei die...

1 Bild

Kompetenzgerangel in Sachen Radverkehr 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 06.08.2015 | 330 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. In einem Stadtgebiet, das wie kaum ein anderes dem motorisierten Verkehr Vorrang gibt, wollen mehrere politische Lager den Radverkehr anschieben. Wie weit ist die City West beim Vorwärtskommen mit Muskelkraft wirklich?Blechkolonnen auf sechsspurigen Magistralen, autobahnähnliche Untertunnelungen, kolossale Kreuzungen – und als Beiwerk: schmale Fahrradstreifen. Wenn der ADFC von „erheblichen...

Ist Berlin wirklich fahrradfreundlich? ADFC fordert bessere Bedingungen für Radfahrer 9

Stefanie Roloff
Stefanie Roloff | Zehlendorf | am 28.07.2015 | 681 mal gelesen

Berlin. Immer mehr Menschen lassen das Auto stehen und schwingen sich aufs Rad. Das ist gut für die Umwelt. Doch es wird auch eng auf den Straßen. Seit 2004 trägt Berlin das Prädikat „fahrradfreundlich“. Der Radverkehr ist seitdem um 50 Prozent gestiegen. Das schafft Probleme. „Es gibt schon heute erhebliche Kapazitätsengpässe auf einzelnen Radrouten und an wichtigen Knotenpunkten im Zentrum“, stellt der Allgemeine Deutsche...

Grüne wollen Parkplätze umwandeln

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 14.08.2014 | 12 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. An zehn Stellen im Bezirk sollen aus Parkplätzen Fahrradabstellflächen werden. Das fordert ein Antrag der Fraktion Bündnis 90/Grüne in der BVV.Begründet wird der Vorstoß mit dem weiter zunehmenden Radverkehr. Er führe dazu, dass viele Räder auf Gehwegen abgestellt und damit zu einem Hindernis für die Fußgänger werden. Es sei aber nicht einzusehen, dass etwa das Aufstellen weiterer Fahrradbügel...

Denkmalbehörde untersagt Asphaltierung vor dem Schloss

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 07.05.2014 | 34 mal gelesen

Niederschönhausen. Das etwa 160 Meter lange Stück der Dietzgenstraße zwischen Schlosspark Schönhausen und Hermann-Hesse-Straße wird nicht für den Radverkehr ausgebaut.Das musste Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mitteilen. Das Bezirksamt legt auf der Dietzgenstraße ab Blankenburger Straße in Richtung Norden nach und nach einen Radweg an. In diesem...

Grüne wollen das Befahren der Löhlein- und Brümmerstraße erleichtern

Lokalredaktion
Lokalredaktion | Dahlem | am 07.04.2014 | 29 mal gelesen

Dahlem. Auf den Einbahnstraßen zu beiden Seiten der U 3 sollen Radfahrer mehr Rechte erhalten. Die Grünen wollen sie zum Beispiel auf der Löhleinstraße auch in Richtung Stadtmitte fahren lassen.Zwischen Thielallee und Fabeckstraße soll laut dem Grünen-Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung in der westlich der U-Bahn verlaufenden Löhleinstraße Radverkehr in beiden Richtungen möglich sein, also auch entgegen der...