Umweltschutz

Gesobau arbeitet nachhaltig

Christian Schindler
Christian Schindler | Märkisches Viertel | am 14.01.2018 | 27 mal gelesen

Märkisches Viertel. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gesobau hat ihren siebten Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt. Darin geht es um bezahlbare Mieten, intakte Quartiere und Umweltschutz. Ende 2015 wurde als größtes Projekt die Umgestaltung der 60er-Jahre-Großsiedlung Märkisches Viertel zur Niedrigenergiesiedlung termingerecht nach acht Jahren abgeschlossen. Der Bericht kann eingesehen und heruntergeladen werden unter...

Buchvorstellung: Umweltschäden in Afrika

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 11.01.2018 | 9 mal gelesen

Berlin: Samariterkirche | Friedrichshain. Dr. Melha Rout Biel stellt am Sonnabend, 20. Januar, in der Samariterkirche, Am Samariterplatz, sein aktuelles Buch über Umweltzerstörungen im Südsudan und Uganda vor. Der Autor, im Südsudan geboren, promovierte in Jena und lebte zuletzt in seiner Heimat und in Uganda. In beiden Ländern gebe es eigentlich zahlreiche Rechtsvorschriften, die zum Beispiel das Umsetzen von Öl- und Gasverträgen regle und...

3 Bilder

Bürgerbeteiligung Kastanienallee in Rosenthal

Dieter Bonitz
Dieter Bonitz | Rosenthal | am 07.01.2018 | 58 mal gelesen

Berlin: Gaststätte Einigkeit | Rosenthal. Der Abschnitt der Kastanienallee zwischen Friedrich-Engels-Straße und Dietzgenstraße soll ab 2019 grundhaft umgebaut werden. Der Ausführungsentwurf für den zweiten Bauabschnitt ist vom Bezirksamt veröffentlicht worden. Anwohner befürchten, dass durch den Umbau der Straße die Lebens– und Wohnqualität stark beeinträchtigt wird. Der Bürgerverein Dorf Rosenthal lädt in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Pankow und dem...

Fragen zu Umwelt und Naturschutz?

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 03.12.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Seit Mai dieses Jahres hat der Bezirk einen weiteren Anlaufpunkt, wenn es um Fragen im Bereich Natur- und Umweltschutz geht: Jeweils am zweiten Dienstag im Monat kommt das mobile Umweltbüro ins Rathaus Lichtenberg, um über Fragen zu den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt und Natur zu informieren. Nächster Termin: Dienstag, 12. Dezember, von 16 bis 18 Uhr im Raum 223 im Rathaus in der Möllendorffstraße 6. bm

4 Bilder

Bezirk und Gasag schließen Vertrag zur Energieoptimierung

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 20.11.2017 | 110 mal gelesen

Jetzt ist es amtlich. Ab 2018 bündeln der Bezirk und der Energieversorger Gasag ihre Kräfte, um das Leben, Arbeiten und Wohnen auf der Mierendorff-Insel klimaneutral zu machen. Ein Kooperationsvertrag über zehn Jahre wurde am 17. November im Rathaus unterzeichnet. Nicht nur begutachten und analysieren, sondern auch umsetzen, fordert Grünen-Stadtrat Oliver Schruoffeneger stets, wenn es um das völkerrechtlich verbindliche...

1 Bild

Unterwegs mit dem blauen André: Jugendliche bauen ein Elektro-Lastenfahrrad

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 19.11.2017 | 177 mal gelesen

Vier Monate lang haben Jugendliche geschweißt, geschraubt, getüftelt, lackiert und geschliffen. Nun ist es fertig: ein Elektro-Lastenfahrrad, zu hundert Prozent made in Neukölln. Der gemeinnützige Verein „Taschengeldfirma“, sein Sitz ist an der Flughafenstraße 62, hatte das Projekt ins Leben gerufen. „Eine unserer Säulen ist die vorberufliche handwerkliche Qualifizierung“, sagt Talu Tüntas vom Verein. Und weil ihm und...

1 Bild

Berliner Wasserbetriebe legen einen riesigen Stauraumkanal unter dem Mauerpark an

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 09.11.2017 | 121 mal gelesen

Berlin: Mauerpark | Prenzlauer Berg. Mit dem Vorhaben Stauraumkanal unter der Schwedter Straße im Mauerpark geht es jetzt los. Der Tunnel, der unter der gepflasterten Straße im Park entstehe, solle künftig bei starkem Regen 7400 Kubikmeter Abwasser speichern, sagt die Pressesprecherin der Berliner Wasserbetriebe, Astrid Hackenesch-Rump. Bis zum 21. November werden derzeit an der künftigen Startbaugrube für die Tunnelbohrmaschine an der...

4 Bilder

RepairCafè Brunnenviertel

RepairCafè Brunnenviertel
RepairCafè Brunnenviertel | Gesundbrunnen | am 31.10.2017 | 17 mal gelesen

Berlin: Olof-Palme-Zentrum | Kaffee trinken und Gutes tun! Das Repair Café Brunnenviertel bietet als regelmäßige Selbsthilfewerkstatt jeden 4. Montag im Monat die Möglichkeit, mit der Unterstützung von freiwilligen Reparateuren defekte Gegenstände wieder fit zu machen. In wohligem Ambiente bei Kaffee und Kuchen kann gemeinsam geschraubt und getüftelt werden. Jede Reparatur stiftet Kontakt, entlastet den Geldbeutel und spart durch die verlängerte...

Denk mal energetisch: Ausstellung in der Fasanenstraße

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 26.10.2017 | 42 mal gelesen

Berlin: Effizienzhaus Plus | Charlottenburg-Wilmersdorf. Bis 2050 will das Land Berlin eine Reduktion des Treibhausgasausstoßes um 85 Prozent erreichen, die auch alle Gebäude betrifft. Das Bezirksamt und das Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes Bauen haben aus diesem Grund die Ausstellung „Wege und Möglichkeiten zum energieeffizienten denkmalgeschützten Gebäude“ auf die Beine gestellt. Sie kann noch bis zum 18. Januar im...

1 Bild

Anne Loba von der Reitgemeinschaft Holderhof mit Ehrenpreis ausgezeichnet

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Lichterfelde | am 19.10.2017 | 56 mal gelesen

Lichterfelde. Anne Loba von der Reitgemeinschaft Holderhof ist mit dem Ehrenpreis der Stiftung Naturschutz Berlin ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung erhielt sie für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement auf der „Parks Range“. „Anne Loba entwickelte aus der Weidelandschaft Lichterfelde-Süd gegen viele Widerstände eine Oase der Artenvielfalt. Berlin braucht Menschen wie sie, die leidenschaftlich und beharrlich...

1 Bild

Aktion bei REWE: Alte Handys für die Havel

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 18.10.2017

Die REWE-Märkte in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen, und Thüringen sammeln für die Havel. Bis zum 28. Oktober 2017 können Kunden ihre alten Handys in Sammelboxen entsorgen und gleichzeitig spenden. Sie unterstützen so das seit 2011 laufende Projekt „Alte Handys für die Havel“ von Naturschutzbund Deutschland und Telefónica Deutschland. Die Handys lassen NABU und Telefónica aufbereiten...

1 Bild

Mach Grün! Camp Berlin Herbstferien 2017

Life e.V.
Life e.V. | Wannsee | am 12.10.2017 | 36 mal gelesen

Berlin: Wansee Forum | Deine digitale grüne Zukunftsstadt – und mittendrin du! +++ALLE INFO'S ZUM CAMP HIER: http://tinyurl.com/y8swnmqk +++ **** ZUR ANMELDUNG HIER LANG: http://tinyurl.com/ycx7upot **** Wie stellst du dir deine grüne Traumstadt der Zukunft vor? Wie ist eine Stadt gemacht, in der auf Umwelt, Klima und die Menschen geachtet wird? Derzeit werden Städte immer digitaler und vernetzter. Und viele finden, sie werden damit...

Vorträge für Energiesparer: Informationen zu Bike- und Carsharing

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Lichtenberg | am 12.10.2017 | 30 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Anlässlich der Aktionswoche „Berlin spart Energie“ bietet das Bezirksamt am Dienstag, 17. Oktober, im Lichtenberger Rathaus, Möllendorffstaße 6, verschiedene Vorträge zu umweltschonenden Mobilitätskonzepten an. Ab 17 Uhr wird zunächst ein Film gezeigt, der die Vorteile des Bike- und Carsharings darlegt. Dafür wurden verschiedene Personen interviewt, die über ihre Erfahrungen mit diesen Angeboten erzählen. Im...

Zuckerrübe und Umweltschutz

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 04.10.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Schloss Biesdorf | Biesdorf. Die Stiftung Ost-West-Begegnungsstätte Schloss Biesdorf lädt am Donnerstag, 12. Oktober, um 17.30 Uhr in das Stadtteilzentrum Biesdorf, Alt-Biesdorf 15, zu einem Vortrag über den Zuckerrübenanbau ein. Der Vortrag schlägt einen Bogen von den ersten Versuchen durch Franz Carl Archard am Ende des 18. Jahrhunderts in Kaulsdorf, eine Zuckerrübe zu züchten, bis zu Problemen des Umweltschutzes heute. Die Veranstaltung...

Billige Nahrung teuer erkauft

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 22.09.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Alte Mälzerei Lichtenrade | Lichtenrade. „Wie geht es da eigentlich denen, die dafür sorgen, dass wir Brot, Butter und Käse, Obst und Gemüse, Fleisch, Wein und Bier genießen können? In einer Welt, in der Lebensmittel im Überfluss produziert werden.“ Mit dieser Frage beschäftigt sich die Ökumenische Umweltgruppe Lichtenrade am 30. September von 16 bis 20 Uhr an der Alten Mälzerei. Ab 18 Uhr wird der Dokumentarfilm „BAUER UNSER, Billige Nahrung – teuer...

Rauf aufs E-Bike oder Lastenrad: Mobilitätstag baut Hemmschwellen ab

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 10.09.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Jugendverkehrsschule Spandau | Spandau. Rauf aufs Rad: Die Jugendverkehrsschule Spandau lädt zum Mobilitätstag für Erwachsene. Auch E-Bikes können am 16. September getestet werden. Wer mit dem Rad regelmäßig zur Arbeit fährt, bleibt nicht nur fit, sondern reduziert auch den CO2-Ausstoß und somit die Treibhausgase. Es gibt also jede Menge guter Gründe sich aufs Rad zu schwingen. Doch nicht jeder traut sich. Der Mobilitätstag will deshalb Hemmschwellen...

Auf der Suche nach der Umwelt: Spaziergang im Lettekiez

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 09.09.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Bibliothek am Schäfersee | Reinickenorf. Bei einem Spaziergang am Montag, 18. September, um 16 Uhr von der Bibliothek am Schäfersee, Stardardtstraße 11-13, sollen Orte gefunden werden, die ökologisch gestaltet werden. Schon Mitte August hatte es einen Runden Tisch zum Projekt "Umwelt aktiv" gegeben. Organisiert vom Quartiersmanagement Letteplatz, können sich noch bis Ende 2019 Bewohner des Lettekiezes in Workshops und bei Pflanzaktionen mit Natur-...

3 Bilder

Willkommen im Taubenparadies: Mit Bauwagen wird die Population reguliert

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Wedding | am 02.09.2017 | 191 mal gelesen

Berlin: S-Bahnhof Wedding | Wedding. Wenn Norbert Schmid morgens an seinem Arbeitsplatz ankommt, warten die Tauben schon zu Hunderten auf ihn. Sie sitzen wie auf der Perlenkette aufgereiht auf dem Absperrzaun und auf dem Dach des Taubenwagens. Die Ruhe vor dem Sturm, denn sie wissen, dass es gleich Futter gibt.Seit Anfang August gibt es direkt neben dem S-Bahnhof Wedding einen zweiten „Taubenwagen“. Der erste hatte für die Vielzahl der Tiere nicht mehr...

3 Bilder

Taucher reinigen Tegeler See: Mehr als 300 Kilogramm Müll herausgefischt

Georg Wolf
Georg Wolf | Tegel | am 25.08.2017 | 86 mal gelesen

Berlin: Kanonenplatz Greenwichpromenade | Tegel.Einmal im Jahr treffen sich Mitglieder der Tauchschule „Dive’n“ und begeisterte Taucher aus ganz Berlin an der Greenwichpromenade um den Tegeler See zu reinigen. Dies geschieht ehrenamtlich.Die gut 30 Taucher haben Pech mit dem Wetter. Der Wind sorgt für Wellen, die den Seeboden aufwühlen und somit für schlechte Sichtverhältnisse unter Wasser sorgen. Die Sichtweite liegt bei unter einem Meter. Roland Knuth, Leiter der...

1 Bild

U-Bahnhof Podbielskiallee auch tagsüber beleuchtet

Benjamin Mombree
Benjamin Mombree | Dahlem | am 21.08.2017 | 41 mal gelesen

Berlin: U-Bahnhof Podbielskiallee | Im wahrsten Sinne des Wortes: Licht am Ende des Tunnels auf der U-Bahnlinie 3. Auf dem oberirdischen Bahnhof Podbielskiallee in Dahlem gehen auch im Sommer am Nachmittag die Lichter an. Obwohl es in den Sommermonaten gegen 16:30 Uhr noch hell draußen ist, schaltet die BVG die Außenbeleuchtung an. „Aus ökologischen Gründen sollte auf die Beleuchtung eines oberirdischen Bahnhofs am Tage verzichtet werden“, ließ das Umwelt-...

Kampf dem Einwegbecher: Bezirk will Müll verhindern

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 31.07.2017 | 18 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Bei Festen auf Straßen und Plätzen im Kiez fallen für gewöhnlich Berge von Papp- und Plastikbechern an. Die Papierkörbe können sie nicht fassen. Sie landen auf dem Boden. Der Bezirk hat den Einwegbechern nun den Kampf angesagt. Nach ausführlichen Beratungen eines Antrags der Grünen im Umweltausschuss seit März und einem BVV-Beschluss im Juli werden verschiedene Maßnahmen greifen. So werden Standbetreiber...

Fragen ans mobile Büro?

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 27.07.2017 | 4 mal gelesen

Lichtenberg. Seit Mai dieses Jahres hat der Bezirk einen neuen Anlaufpunkt, wenn es um Fragen des Natur- und Umweltschutzes geht. An jedem zweiten Dienstag im Monat kommt das mobile Umweltbüro in das Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6. Dann können sich Interessierte über die Themen Nachhaltigkeit, Umwelt und Natur informieren. Wer eine Radtour durch den Bezirk plant oder wissen will, warum der See in der Nähe seit...

7 Bilder

600.000 Aale für Berlin: Fischereiamt poliert den Bestand der wichtigen Fischart auf

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Westend | am 24.07.2017 | 84 mal gelesen

Berlin: Fischereiamt | Westend. Das Berliner Fischereiamt hat 600 000 junge Aale am Ufer der Havel ausgesetzt. Die Tiere sind äußerst wichtig für das ökologische Gleichgewicht in den Gewässern des Landes und für die gewerbliche Fischerei. Auch Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, half fleißig mit. „Das sind doch noch zu wenig“, rief Tidow aus dem Ruderboot am Steg des Fischereiamtes an der Havelchaussee. Der riesige Plastikeimer...

5 Bilder

Zuckerwasser als Ersatz: Honigernte an der Konkordia-Grundschule

Christian Schindler
Christian Schindler | Spandau | am 20.07.2017 | 66 mal gelesen

Berlin: Konordia-Grundschule | Spandau. Mit einer Honigernte von 15 bis 18 Kilogramm sind Schüler der Konkordia-Grundschule in die Sommerferien gegangen.Amro will besonders mutig sein, verzichtet auf Imkerhut und Schutz – und wird in der Folge gestochen. Immerhin: Lehrer Ivo Schnipkoweit hat schnell ein Kühlmittel parat, der Stich der Biene am Ohr hat für den Jungen keine schlimmen Folgen. Der Umgang mit den summenden Honigproduzenten ist für die...

Nachruf auf grüne Symbolpolitik für über 200.000 € am Klausenerplatz

Michael Roeder
Michael Roeder | Charlottenburg | am 12.07.2017 | 114 mal gelesen

Berlin: Klausenerplatz-Kiez | Der "Ökokiez" machte 2008 mit der Untersuchung „Prima Klima am Klausenerplatz“ seine ersten Schritte. Seine Hoch-Zeit begann im August 2014 mit der Einsetzung eines „Klimaschutzmanagements“. Er endete ziemlich still am 6. Juli 2017 abseits seines Viertels in Anwesenheit von 2 Dutzend dienstlich motivierten Teilnehmern bei Power-Point-Präsentation und anschließendem Empfang. Er kostete nachweislich 212.511,69 € – natürlich...