Natur

Beiträge zum Thema Natur

Umwelt

Winterferienspaß im Ökowerk

Grunewald. In den Winterferien bietet das Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, für bis zu 16 Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren ein spannendes Naturerlebnisprogramm. Die Kinder sind vom 3. bis zum 7. Februar täglich von 9 bis 15 Uhr aktiv und halten sich viel draußen auf, um die Natur zu erforschen. Spaß und Spiel stehen im Vordergrund. Die Teilnahme kostet 110 Euro, Ökowerk-Mitglieder bezahlen 80 Euro, Inhaber des Berlinpasses 70 Euro. Die Anmeldung erfolgt unter der...

  • Grunewald
  • 22.01.20
  • 9× gelesen
Umwelt
4 Bilder

Jungfernheide
Biber - Baum

Biber in der Jungfernheide! Jetzt hat sich der Biber aber einen richtig dicken Baum ausgesucht. An der rechten Seite (wenn man vor dem Strandbad steht) direkt vor dem Sitzplatz am Jungerfernheidesee hat er seine Arbeit begonnen. Der Baum hat einen Durchmesser von ca. 60 cm bis 80 cm und eine Höhe von ca. 12 Meter. Wo er wohl seine Burg errichten wird?

  • Charlottenburg-Nord
  • 19.01.20
  • 31× gelesen
  •  1
Politik
14 Bilder

Wenn Nachbarn wieder Gemeinsamkeit erfahren
Wie für die "Sache" gekämpft wird

Hallo Nachbarn - Hallo Lichtenberger - Hallo Anwohner des Gebietes um den Fennpfuhl - Mein Artikel " Warum es soviel Empörung gibt", den ich am 10. Januar 2020 online gestellt habe, hat in den Sozialen Netzwerken, insbesondere auf Facebook zu vielen interessanten Diskussionen geführt. Es gab sehr viele Befürworter der Initiative "Interessengemeinschaft Drehscheibe". Am gestrigen Tag, war nun bei schönsten Sonnenschein die angekündigte Mahnwache "zur Erhaltung von grünen Innenhöfen"...

  • Fennpfuhl
  • 18.01.20
  • 592× gelesen
  •  1
Umwelt

Umweltbüro im neuen Jahr

Neu-Hohenschönhausen. Auch 2020 tourt das mobile Umweltbüro wieder durch den Bezirk, um über Nachhaltigkeit und Naturschutz zu informieren. Erster Termin im neuen Jahr ist Dienstag, 14. Januar, von 16 bis 18 Uhr im RiZ Einkaufscenter in der Ribnitzer Straße 24. Willkommen sind alle, die Fragen zu Umweltthemen haben. Am Sonntag, 26. Januar, von 14 bis 17 Uhr lädt das Umweltbüro dann in seine Räume in der Passower Straße 35 zum Thementag Naturkosmetik ein. Sabine Engert vom Verein Naturschutz...

  • Lichtenberg
  • 11.01.20
  • 14× gelesen
Politik
2 Bilder

Drehscheibenschule an einem denkbar ungünstigen Ort geplant
Warum es so viel Empörung gibt

Hallo Nachbarn - Hallo Lichtenberger - Hallo Anwohner des Gebietes um den Fennpfuhl - Was ist eine Drehscheibenschule? Seit gestern weiß ich das - unter Interessengemeinschaftdrehscheibe@gmx.de erhält man eine kompetente Antwort. Ich möchte die Problematik kurz darstellen: Grundsätzlich geht es darum, dass insgesamt 6 Schulen in Lichtenberg einen teilweise hohen Sanierungsbedarf aufweisen. Um diese Schulen zu sanieren wird ein Ausweichbau benötigt, damit die jeweilige Schülerschaft...

  • Fennpfuhl
  • 10.01.20
  • 965× gelesen
  •  5
  •  2
Umwelt
Wie sehr die Bäume unter der Trockenheit leiden, war im vergangenen Sommer angesichts frühzeitig kahler werdener Äste und brauner Blätter deutlich zu beobachten.
3 Bilder

Straßenbäume in Lichtenberg
Über 1100 Bäume weg – in zwei Jahren Trockenheit führt zu massiven Schäden am Bestand

557 Lichtenberger Straßenbäume standen oder stehen noch auf der Abholz-Liste von 2019, im Jahr zuvor waren es 601. Bei gut einem Drittel ist die Trockenheit Schuld an irreparablen Schäden, die zur Fäll-Entscheidung führten. All das geht aus der Baumbilanz hervor, die das Bezirksamt kurz vor Jahresende vorgelegt hat. Die Befürchtungen vom August vergangenen Jahres haben sich bestätigt. Schon damals hatte der für die Straßen und Grünflächen zuständige Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU) vermutet,...

  • Lichtenberg
  • 08.01.20
  • 144× gelesen
Politik
3 Bilder

Kreative Information zu einem Infoabend entdeckt
Nachbarn suchen Unterstützung

Hallo Nachbarn - Hallo Lichtenberger - Hallo Anwohner des Gebietes um den Fennpfuhl -  Im Innenhof zwischen der Bernhard-Bästlein-Straße  und der Landsberger Allee in 10367 Berlin - Dort wo die eingezäunte Brache neben der neu sanierten modernen Turnhalle liegt, habe ich einige laminierte Fotokopien an zwei Bäumen und an der alten Plansche entdeckt. Die darauf gedruckten Texte gleichen einem Hilferuf und fordern mögliche Interessenten auf zum Infoabend zu kommen. Ein vorbeikommender...

  • Fennpfuhl
  • 06.01.20
  • 1.909× gelesen
  •  3
  •  1
Umwelt

Natur-Tour für die ganze Familie

Britz. Zu einem Streifzug durch den Britzer Garten lädt Kathrin Scheurich am Sonnabend, 11. Januar, ein. Sie geht mit Erwachsenen und Kindern auf die Suche nach Fußabdrücken, Fraßspuren und Federn von winterlichen Parkbewohnern. Danach werden Meisenzapfen gebastelt, die mit nach Hause genommen werden dürfen. Treff ist um 14 Uhr am Umweltbildungszentrum. Die Teilnahmegebühr beträgt für Große drei, für Kleine zwei Euro. Infos auf www.freilandlabor-britz.de. sus

  • Britz
  • 05.01.20
  • 13× gelesen
Umwelt
Bienen spielen als Bestäuberinnen eine enorm wichtige Rolle in der Natur.

Familie Gericke schafft Wiesen, die Insekten lieben
Blüh-Patenschaft als Weihnachtsgeschenk

Warum sich nicht schon beim Weihnachtsfest auf den nächsten Frühling freuen? Die Rudower Landwirtfamilie Gericke hat eine außergewöhnliche Geschenkidee: eine Patenschaft für Bienenweiden. Im Rahmen des Projektes „Hier blüht was“ schaffen die Gerickes, die ihren Hof am Klein-Ziethener Weg 17 haben, Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und Co. Momentan haben sie drei Flächen für die Blüh-Patenschaften vorbereitet: In Großziethen, unweit des Rudower Dörferblicks, in Kleinziethen und in Britz,...

  • Rudow
  • 12.12.19
  • 74× gelesen
Umwelt

Die Gefahr eines fallenden Apfels, scheint in Lichtenberg größer zu sein, als die Gefahr eines durch Fällung fallenden Baumes für´s Stadtklima.
Sinn oder Unsinn: Apfel, die unterschätzte Gefahr?

Karlshorster Gefahrenabwehr: Fünfzehn Apfelbäume, die zwar gesund sind, sollen aber dennoch bald gefällt werden. Diese machen Platz  für ... richtig fünfzehn neue Apfelbäume. Beabsichtigt ist eine mögliche Gefahr eines großen fallenden Apfels damit zu verringern. Erreicht werden soll das, indem eine Baumsorte gepflanzt werden soll, die kleinere Früchte trägt. (Weitere Informationen:...

  • Karlshorst
  • 28.11.19
  • 254× gelesen
Soziales

BELASTUNG LOSLASSEN, ZURÜCK ZUR NATUR = LIEBE
Einen Menschen informieren, kann Freude bereiten, wenn sich derjenige auch freut.

Wer grüßt seine Nachbarn? wer bekommt mit, wie es ihm geht, ob er zum Beispiel Kabelfernsehen nutzt ? , um auch mal ALEX TV zu sehen?, weil dort an den beiden letzten Sonntagen im  Januar und Februar früh um 06:00 Uhr die 30 Min. Sendung ausgestrahlt wird, die ihn wieder auf den gesunden Weg bringen könnte, wenn er sich diese ansieht. Die Zeitzeugen berichten nämlich davon, was sie während und nach dem Anschauen des Dokumentarfilmes: "Das Phänomen Bruno Gröning"- Die Sensation von 1949- alles...

  • Wittenau
  • 26.11.19
  • 33× gelesen
Kultur
Eine Litfaßsäule für Natur und Klimawandel im Schau- und Klimagarten der KGA Möllersfelde e. V. in 13127 Berlin/OT Französisch Buchholz
7 Bilder

Die Litfaßsäule für Natur und Klimawandel – ein Antrag für die deutschlandweite Liste unseres immateriellen Kulturerbes

Das Drehmoment der Stadtreclame, ein Bestandteil der Kultur- und Mediengeschichte Berlins und weltweit, kann zum Bildungsmittelpunkt für ökologische Fragen und naturnahes Wissen in den Städten werden. Die Deutschen tun sich schwer, wenn es um Geistiges oder überhaupt um die Behandlung von Gedankengut gegenüber dem Anfaßbaren und Hinstellbaren geht. Das braucht Aufmerksamkeit, Wahrnehmen, Zuhören, Betrachten und Besprechen. Als solches hat es ein Denkmal leichter, weil es bei historisch...

  • Französisch Buchholz
  • 07.11.19
  • 155× gelesen
Bildung

Bauaktionen und Naturerfahrung

Neukölln. Junge Entdecker können in den Herbstferien kleine Naturwunder in der Rollbergsiedlung auf Rundgängen aufstöbern und sinnvolle Dinge für die Natur bauen. Hierzu lädt das Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe ein, Mittelweg 30. Organisiert wird das Umweltbildungsprojekt „WunderVolles Grün“ vom Träger Baufachfrau. Interessierte Kinder können von Dienstag bis Freitag, 15. bis 18. Oktober, jeweils von 12 bis 17 Uhr vorbeikommen und mitmachen. Der Ein- und Ausstieg ist jederzeit möglich....

  • Neukölln
  • 13.10.19
  • 32× gelesen
Bauen
3 Bilder

Für Bäume und Bebauung
Unser Wald in Lichtenberg-Karlshorst muss bleiben!

Vorweg: Es geht nicht um eine Verhinderung einer Bebauung, denn alles zusammen ist umsetzbar. Richtig ist: Das Grundstück ist groß genug, um das Waldstück zu schützen (2 ha), Wohnungen (2, 8 ha) und eine Schule zu bauen (2,4 ha sind hierfür geplant). In einem Nachbarschaftsnetzwerk wurde folgendes veröffentlicht, Zitat: „Neuer Einwohnerantrag mit Unterschriftensammlung gestartet - wir bitten um Eure Unterstützung! Liebe Karlshorster, liebe Lichtenberger, liebe...

  • Karlshorst
  • 29.09.19
  • 623× gelesen
Bildung

Spiel und Spaß am Köriser See
Der Kreuzberger Verein das patenprojekt berlin e.V. und seine Patenkinder im Sommerlager in Brandenburg

Drei Tage raus aus dem Lärm der Großstadt: Bereits zum dritten Mal, immer am letzten Wochenende der großen Ferien, organisierte das Patenprojekt in diesem Jahr eine gemeinsame Reise von Paten und Kindern. Für einige der Kinder ist es die einzige Reise des Jahres. Diesmal ging es in das mitten im Wald gelegene Sommerlager der Jugendherberge Köriser See, nur 30 km südlich von Berlin. 13 Kinder, das jüngste 5, das älteste 15 Jahre alt, nahmen, zusammen mit 11 Erwachsenen, an der Fahrt teil. Für...

  • Kreuzberg
  • 27.09.19
  • 111× gelesen
  •  1
Umwelt
6 Bilder

Berliner Natur und Umwelt
Rückblick auf die Storchensaison 2019 in Berlin-Malchow mit Beringung der drei Jungvögel

Jährlich zwischen März und April warten die Vereinsmitglieder und Naturhofbesucher mit Spannung auf den ersten Adebar am Himmel. In diesem Jahr landete der erste schwarz-weiß gefiederte Altvogel am 30. März auf dem Schornsteinnest und wenige Tage später auch schon der zweite Storch. Dieses Jahr hatte der Ortsteil Malchow in Berlin seit 2014 wieder „Glück“ – drei Storchenküken schlüpften um den 19. Mai herum aus ihren Eiern. Sie wurden von Anfang an von beiden Altvögeln abwechselnd versorgt....

  • Bezirk Lichtenberg
  • 26.09.19
  • 37× gelesen
Umwelt
Auch in den Schneelandschaften Armeniens sind verschiedenste Vogelarten beheimatet.
4 Bilder

Einblick in die Welt der Vögel
Biologin Elke Brüser rückt mit ihrem Blog Vögel ins Bewusstsein von Stadt- und Landbewohnern

Elke Brüser hatte in ihrem Berufsleben viel mit unseren nächsten Verwandten zu tun: Als Verhaltensbiologin forschte sie etwa in Afrika zur Kommunikation unter Affen. Seit drei Jahren pflegt sie jedoch einen Vogel-Blog, der online zahlreiche Naturfreunde begeistert. Der Steglitzerin geht es dabei vor allem darum, Menschen zu mehr Ruhe zu animieren. Elke Brüser ist ein geduldiger Mensch. Vögel zu beobachten und dann noch zu fotografieren, kann seine Zeit dauern. Hilfreich, wer da gut mit sich...

  • Steglitz
  • 17.09.19
  • 188× gelesen
Umwelt
2 Bilder

Fällungen & Bauschutz, statt Bau-m-schutz
Das Baumsterben 2019 geht weiter: Gefällte Bäume, vertrocknete Bäume, verschwundene Bäume

An vielen Stellen sieht man vertrocknete Bäume und arg durstende Bäume, wie sie mir beispielweise in Karlhorst in der Waldowallee und in der Andernacher Straße (siehe Foto) besonders aufgefallen sind. Hat im Jahr 2019 irgendjemand jemals einen Gießwagen in Karlshorst gesehen? (Es gibt sie, einen habe ich Monate nach der verheerenden Überschwemmung in einer davon betroffenen Straße gesehen). In den letzen 9 Monaten sind in einem Umkreis von etwa 500 m geschätzt über 100 Bäume verschwunden,...

  • Karlshorst
  • 16.09.19
  • 149× gelesen
Kultur

Kürbisfest und Dahlienfeuer

Britz. Um den Kürbis dreht sich alles am Sonntag, 22. September, von 12 bis 18 Uhr auf dem Festplatz im Britzer Garten. Viele Kürbissorten werden gezeigt, Tipps zur Verarbeitung gegeben und Köstlichkeiten angeboten. Das Freilandlabor bietet Kürbisschnitzen und Basteln von Gestecken für Erwachsene und Kinder an. Außerdem ist noch bis zum ersten Frost die große Dahlienschau zu sehen. Insgesamt blühen 7500 Exemplare in 290 Sorten auf rund 2200 Quadratmetern. Parallel wird auf großen Bannern über...

  • Britz
  • 16.09.19
  • 90× gelesen
Umwelt
Der neue Uferweg entlang des Wildenbruchplatzes. Auf den gerodeten "Mulden" ist spontan Vegetation gewuchert.
2 Bilder

Bezirksamt ändert seine Pläne
Mehr Pflanzungen am umgebauten Weigandufer / Zweite Phase beginnt im Oktober

Das Weigandufer wird umgebaut. Entlang des Wildenbruchparks laufen die Arbeiten schon seit Wochen. Im Oktober beginnt die nächste Phase, zwischen Fulda- und Wildenbruchstraße. Eine gute Nachricht für viele Anwohner: Nach den Rodungen werden wesentlich mehr neue Sträucher gepflanzt als ursprünglich vorgesehen. Der Uferweg wird bis zur Innstraße komplett umgestaltet und befestigt, um ihn barrierefrei zu machen. Außerdem stehen die Erneuerung des maroden Geländers und der Aufbau von...

  • Neukölln
  • 13.09.19
  • 97× gelesen
Umwelt
Vor der BVV-Sitzung am 28. August demonstrierten rund 30 Camper vor dem Rathaus und sammelten Unterschriften.

Statt Hörensagen
Faktencheck zum Campingplatz: Bezirksamt beantwortet Fragen online

Gerüchte? Fake news? Halbwahrheiten? Im Faktencheck beantwortet das Bezirksamt jetzt online alle wichtigen Fragen zum Zeltplatz (Camping) am Breitehorn. Dort läuft der befristete Nutzungsvertrag nächstes Frühjahr aus. Das Bezirksamt hatte ihn wie berichtet nicht verlängert. Seit bekannt ist, dass der Berliner Campingclub (BCC) seine Fläche am Breitehornweg zwischen Wald und Havel nach dieser Saison räumen muss, ist der Unmut unter den Campern groß. Sie haben Unterschriften gesammelt, vor...

  • Spandau
  • 12.09.19
  • 113× gelesen
  •  3
Sport
Auch das Sportangebot Natur pur geht beim TSV Berlin-Wittenau in die Verlängerung.
2 Bilder

Der TSV hat noch nicht genug
"Sport im Park" geht in die Verlängerung

Am 31. August ist das von der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales geförderte Programm „Sport im Park“ des TSV Berlin-Wittenau offiziell beendet worden. Doch beim TSV hat man noch lange nicht genug. „Wir wollen das ganze Jahr über Sport im Freien treiben“, sagt die Projektleiterin Stephanie Panzig. „Zumindest, solange es das Wetter zulässt und die Leute Lust dazu haben.“ Deshalb wird der TSV auch über das geförderte Projekt hinaus „Sport im Park“ weitermachen – zwar nicht mit allen,...

  • Reinickendorf
  • 11.09.19
  • 212× gelesen
Umwelt
Johannes Schnettker vor der Hütte, die überdachte Sitzmöglichkeiten, einen kleinen abschließbaren Raum und eine Komposttoilette beherbergt.

Anwohnergespräch am 30. August
Rixdorfs grüne Insel – Gärtnern und Konflikte klären auf der Streuobstwiese

Es gibt immer noch Menschen, die ganz in der Nähe wohnen und sie trotzdem nicht kennen: die Streuobstwiese zwischen Richardplatz und Donaustraße. Seit 2016 lädt der Verein Karma Kultur dort zum Gärtnern und Austausch ein. Karma Kultur hat gut die Hälfte des gut 2000 Quadratmeter großen Grundstücks vom Bezirk gepachtet. Inzwischen gibt es hier etliche Sitzgelegenheiten, eine Hütte samt Komposttoilette, eine kleine Bühne, ebenerdige Anbauflächen, rund zehn Hochbeete und ein halbes Dutzend...

  • Neukölln
  • 17.08.19
  • 89× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.