Kiezurlaubsreport – von Berlin nach Borkum

7Bilder

Was haben Berlin und Borkum gemeinsam? Sie fangen beide mit B an, es gibt viel Wasser an beiden Orten und viel zu entdecken! Ansonsten sind sie total unterschiedlich....

Die aufregende lange Reise beginnt am Hauptbahnhof in Berlin. Wir steigen in den Zug nach Emden, um nach ca. 6 Stunden weiter mit der Fähre nach Borkum zu fahren. Erstes „Luxusproblem“ für einen Berliner...es gibt keinen Speisewagen, keinen Kaffee...bis Hannover!!! Der Zug führt uns über Bremen, Oldenburg nach Emden. In Emden Außenhafen steigen wir um in die Fähre und es geht weiter übers große stürmische Wasser. Die Nordsee!

Die Auto-Fähre/Katamaran legt an in Borkum und direkt hier vor Ort wartet eine Kleinbahn auf die Urlauber und Besucher. Hiermit gelangt man ins spannende Inselinnere. Die Bummelbahn hat was von der Harzquerbahn. Holzbänke, hohe Decken und Austritte, auf denen man den Fahrtwind genießen kann. Es knirscht und knattert und wackelt und pfeift. Die Bahn ist voll. Viel zu dicke Koffer und Zeltsäcke türmen sich im Gang, die Menschen lächeln sich an und freuen sich auf Borkum. Sie wollen eine Kur machen, Ihren Urlaub oder ein Wochenende verbringen. In 2 h ist man vom Festland hier.

Borkum ist eine schöne grüne Nordseeinsel, die ein Geheimtipp für Menschen ist, die Ruhe und Entspannung im Urlaub suchen, eine Auszeit nehmen, die allein am Strand sein wollen, gerne radeln, kein Auto benötigen, die salzige Luft und den böigen Wind und das raue Klima mögen.

Nur ca. 5000 Einwohner hat die Insel. In Spitzenzeiten kommen bis zu 40 000 Touristen auf die Insel...So manch Prominenter hat sich hier niedergelassen, um seine Ruhe zu finden und den Hauch der Abgeschiedenheit von der restlichen Welt zu genießen.

Die Sonne lacht und die Weite der Natur wird einem erst klar, wenn man hier radelt...Richtung Ostland zum Beispiel. Hierhin verirren sich nur wenige. Irgendwann geht es nicht mehr weiter mit dem Rad und man kann die Spitze der Insel nur zu Fuß erkunden...

Belohnt wird man mit purer Natur – einsamen breiten Stränden, weißem Wüstensand und teilweise stürmischen Winden. Es gibt sogenannte Ruhezonen – hinter dem Südstrand – die nicht betreten werden dürfen – bis hierher hat uns eine angehende Biologiestudentin per Rad geführt – sie erzählt uns zum Beispiel, dass es eine Süßwasserblase unter Borkum gibt, die uns mit Trinkwasser versorgt, welche typischen Muscheln und Algen man hier findet und sie führte uns vor, dass man auf Borkum mit Blasentank Spaß haben kann....Wir lernen die „unterirdischen Bewohner“ der Insel kennen, hier und da hoppeln Hasen über den Weg, die gibt es hier wie Sand am Meer...

Gegenüber der Insel ist eine leuchtend gelbe Sandbank, hier tummeln sich Seehunde- und Kegelrobbenfamilien. Ein herrlicher Anblick – sie sonnen sich in Reih und Glied.

Das Wetter ist unberechenbar und wandelbar. Morgens regnet es, mittags scheint die Sonne, nachmittags zieht ein Sturm auf und abends sieht man einen fantastischen Sonnenuntergang. Wir ziehen uns nach dem Zwiebelprinzip an und gewöhnen uns an das Nordseeklima hier. Mit der Kutsche machen wir eine Inselrundfahrt und erfahren vom einheimischen „Pferdeflüsterer“ die Neuigkeiten. Rast machen wir in einem Café, wo es leckere Friesen- und Sanddorntorte sowie die typische „Fasanenbrause“ gibt.

Wir erklimmen den neuen Leuchtturm und haben nach 308 Stufen einen wundervollen Ausblick über die Insel. Eine Kirche mit interessanter Historie und moderner Architektur, ein Pfarrer der auch für 5 Urlauber Insidergeschichten erzählt...
Konzerte am Strand-Pavillon, ein Heimatmuseum und drei Leuchttürme, Wattwanderungen, Rundflüge und vieles mehr hat Borkum zu bieten. Eine Reise wert für einen Berliner und einen Rucksack voller Geschichten bringen wir mit!

Autor:

Sandra Kirsten aus Alt-Hohenschönhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 81× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 227× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 122× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
20 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 322× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 215× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 48× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.