Anzeige

Trauer um den SPD-Politiker Ernst Ollech

Von Harald Ritter

Ernst Ollech ist am 16. November im Vivantes-Krankenhaus Kaulsdorf im Alter von 81 Jahren verstorben. Besonders durch seine Arbeit in der SPD war er im Bezirk bekannt.

Geboren wurde Ollech in Puppen in Ostpreußen und kam als Kriegsflüchtling nach Berlin. Der gelernte Kaufmann war im Einzel- und Großhandel mit Farben, Tapeten und Lacken tätig. Gegen Ende der DDR schloss er sich mit Gleichgesinnten zusammen und gründete einen Kreisverband der sozialdemokratischen Partei im damaligen Stadtbezirk Marzahn. Er wurde der erste Kreisvorsitzende der SPD und vertrat seine Partei von 1991 bis 2001 im Abgeordnetenhaus. Auch in Vereinen wie der Stiftung Ost-West-Begegnungsstätte Schloss Biesdorf war er aktiv. Seine letzten Jahre waren von schweren Erkrankungen geprägt. Erst im September hatte er seine auch bereits schon lange bettlägerige Frau Regine verloren.

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt