Künstler malen für Afrika
Sehenswerte Ausstellung „Art for Africa“ im Bürohaus an der Triftstraße eröffnet

Künstlerin Birgit Schryvers und Rechtsanwältin Ina Stöber präsentieren „Kunst für Afrika“.
  • Künstlerin Birgit Schryvers und Rechtsanwältin Ina Stöber präsentieren „Kunst für Afrika“.
  • Foto: Birgit Schryvers
  • hochgeladen von Bernd Wähner

„Art for Africa“ ist der Titel der neuen Ausstellung in der Galerie im Blankenburger Bürohaus. Die Rechtsanwältinnen Ina Stöber und Patricia Loosch ermöglichen ab 28. September zwölf Künstlern, ihre Arbeiten im Haus in der Triftstraße 2 zu zeigen.

„Wir möchten mit dieser Ausstellung ganz konkrete Hilfe für Afrika leisten“, sagt Ina Stöber. Alle Künstler setzen sich mit ihren Werken für ein Miteinander Afrikas und Europas auf Augenhöhe ein. Und als prominente Schirmherrin für ihr Projekt konnten die Künstler Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) gewinnen.

Mit dem Erlös der Ausstellung soll die Errichtung einer Kinderklinik der Stiftung „Aktion pro Humanität“ in Gohomeny (Benin) unterstützt werden. Weiterhin wird in Benin „The Project Justine“ gefördert, das ein Ausbildung- und Kulturzentrum im Norden des westafrikanischen Landes errichten möchte. Über beide Projekte und die humanitären Anliegen dieser Künstlergemeinschaft ist in der Ausstellung mehr zu erfahren.

Das Ausstellungsprojekt „Art for Afrika“ initiierte die Künstlerin Birgit Schryvers 2011. Sie ist langjähriges Vorstandsmitglied des Vereins „Aktion pro Humanität“. Inzwischen ist aus einem relativ losen Zusammenschluss eine feste Künstlergruppe geworden. „Wir wissen, dass wir alle daran arbeiten sollten, die Lebensumstände auf dem großen Kontinent Afrika für seine Menschen lebens- und bleibenswerter zu machen“, sagt Birgit Schryvers „Daher möchte die Künstlerinitiative Perspektiven schaffen, Menschen Gesundheit, Kindern ein Zuhause, Aidskranken Chancen auf ein lebenswertes Leben und Menschen die Möglichkeit einer fundierten Ausbildung geben, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.“

Ausstellungseröffnung ist am 28. September um 17 Uhr. Zu besichtigen ist die Schau im Bürohaus in der Triftstraße 2 montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung unter Tel. 47 47 26 26. Weitere Informationen auf www.art-for-africa.com.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen