Anzeige

Spezielle Parkinson-Pflege in der Residenz Dahlem

In Deutschland sind rund 350 000 Menschen von der neurologischen Erkrankung Morbus Parkinson betroffen. Die RESIDENZ DAHLEM in der Clayallee 54-56 hat sich neben ihrer Pflegekompetenz für alle Alterserkrankungen auf die Pflege von Parkinson-Erkrankten spezialisiert. Das Haus mit seiner barrierefreien Ausstattung ist perfekt auf Parkinson-Erkrankte eingestellt: Lifte, Rampen, Handläufe und Haltegriffe sowie ergonomisches Mobiliar und moderne Sanitärbereiche geben Sicherheit. Spezielles Essbesteck und -geschirr, Greif- und Anziehhilfen unterstützen den Erhalt der Selbstständigkeit. Geräte wie das "Motomed" und die "Wii-Konsole" fördern die motorische und geistige Aktivität neben den speziellen Angeboten wie Musiktherapie, Konzentrations- und Koordinationsübungen, Gruppen- und Einzelgymnastik. Die richtige Kombination aus fachspezifischer Pflege, Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie stärkt und verbessert die sensomotorischen und kognitiven Fähigkeiten der Parkinson-Erkrankten. Die ärztliche Versorgung übernimmt der Neurologe Dr. Bernd Brockmeier, der eine Praxis in unmittelbarer Nachbarschaft zur RESIDENZ DAHLEM betreibt.

RESIDENZ DAHLEM, Clayallee 54-56, 14195 Berlin-Dahlem, 841 891-0.
/

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen