Europa-Kita schließt mit Rewe Bildungspatenschaft zur gesunden Ernährung

Jan Wilke, Philipp Sommerfeld und Bianca Kröplin unterzeichneten die Bildungspatenschaft "5 Zwerge".
2Bilder
  • Jan Wilke, Philipp Sommerfeld und Bianca Kröplin unterzeichneten die Bildungspatenschaft "5 Zwerge".
  • Foto: Berit Müller
  • hochgeladen von Berit Müller

Schokolade, Gummibärchen, selbst Kekse sind in der Lichtenberger Europa-Kita tabu. Gleiches gilt für Limonade und Co. Das Kita-Team setzt lieber auf frisches Obst und Gemüse sowie ungesüßte Säfte. Die vitaminreiche Kost ergänzt nun eine Bildungspatenschaft mit der Rewe Group, die Kindern eine gesunde Lebensweise vermitteln will.

Fünf Mahlzeiten kommen täglich auf den Tisch – alle frisch zubereitet von zwei Küchenfrauen. Mittags gibt es schon mal Fleisch oder Fisch, häufiger aber Vegetarisches: Kartoffeln mit Quark, Nudeln mit Tomatensoße und viel Gemüse. Die Frühstücks- und Vesper-Büffets bieten Obst, Zwieback, Knäckebrot, Joghurt, Quark und ähnlich gesunde Dinge, die normalerweise keinen Kinderzahn zum Tropfen bringen. Zwar können sich die Kleinen vom Büffet nehmen, was und so viel sie wollen. Aber wollen sie überhaupt? „Natürlich“, sagt Kita-Leiter Jan Wilke. „Da herrscht sowas wie ein positiver Gruppenzwang. Ist doch langweilig, als einziger mit leerem Teller da zu sitzen, wenn alle anderen essen. Außerdem muss Gemüse und Obst nur nett angerichtet oder gut zubereitet sein, dann schmeckt es den Kindern auch.“

200 Mädchen und Jungen im Alter zwischen einem und sechs Jahren betreut die Europa-Kita in der Judith-Auer-Straße 6, die auch Welt-Kita heißen könnte. Aus Japan, Syrien, Vietnam, der Türkei und den USA kommen die kleinen Besucher. Fast ein Viertel hat einen Migrationshintergrund. Schon aus diesem Grund spielen sowohl der Speiseplan als auch das Thema Ernährung eine wichtige Rolle für Jan Wilke und sein Team. Denn es gilt, die unterschiedlichsten Essgewohnheiten, Vorlieben und Traditionen zu berücksichtigen. „Wichtig ist, dass wir immer eine große Vielfalt anbieten“, so der Kita-Leiter.

„Wir sprechen mit unseren Kindern auch viel übers Essen“, erzählt Erzieher und Stellvertreter Philipp Sommerfeld. „Außerdem stellen wir Fragen. Wie schmeckt was? Wo wachsen Kartoffeln? Woher kommt das Fleisch? Die Kinder sollen schon wissen, dass das Schnitzel auf dem Teller mal ein Tier war.“

Weil sich in der Europa-Kita ohnehin schon viel um gesunde Lebensmittel, ihre Herkunft, Herstellung und Zubereitung drehte, waren die Pädagogen gleich hellhörig, als ihnen der Vater eines Schützlings vom Bildungspatenprojekt der Rewe Group namens „5 Zwerge“ erzählte. Schnell war der Kontakt zur Filiale in der Konrad-Wolf-Straße und Marktleiterin Bianca Kröplin geknüpft. Sie kümmerte sich um sämtliche Formalitäten, wenig später wurde die einjährige Patenschaft mit der Europa-Kita per Unterschrift besiegelt.

Die sieht nun vor, den Kindern auf spielerische Weise und mit viel Spaß einen gesunden Lebensstil nahezubringen. „5 Zwerge“ heißt das Programm, weil sich Ernährungsphysiologen einig sind, dass vor allem Heranwachsende nicht weniger als fünfmal am Tag Obst und/oder Gemüse essen sollten. Wie groß die Portionen sein sollten, zeigen speziell geschulte Köche, die nun zu regelmäßigen Besuchen in die Europa-Kita kommen.

Kitagruppen gehen umsonst einkaufen

Mit modernen Medien und Methoden, mit dem Tablet, Malbögen und ähnlich kindgerechtem Lehrmaterial vermitteln sie ernährungsspezifische Themen. Anschließend zaubern die Gastköche gemeinsam mit ihren kleinen Lehrlingen ebenso leckere wie gesunde Gerichte. Rewe finanziert dabei nicht nur die Expertenbesuche und Arbeitsmittel: Kitagruppen pilgern von Zeit zu Zeit aus der Judith-Auer-Straße zum Markt in der Konrad-Wolf-Straße, um dort die Gemüse- und Obst-Regale zu „plündern“. Kostenlos versteht sich.

Die Rewe-Group bietet ihr Bildungspatenprojekt „5 Zwerge“ landesweit für Kitas, Grundschulklassen und Hortgruppen an. Informationen gibt es unter www.expika.de

Jan Wilke, Philipp Sommerfeld und Bianca Kröplin unterzeichneten die Bildungspatenschaft "5 Zwerge".
Europa-Kita-Leiter Jan Wilke, sein Stellvertreter Philipp Sommerfeld und Bianca Kröplin vom Alt-Hohenschönhausener Rewe-Markt in der Konrad-Wolf-Straße, wo die Kita nun regelmäßig und kostenlos gesundes Obst und Gemüse bekommt. Foto: Berit Müller

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen