Anzeige

Berliner SC verliert unglücklich gegen Inter

Grunewald. Das Berlin-Liga-Duell gegen Aufsteiger FC Internationale endete für den Berliner SC mit einer herben Enttäuschung. Trotz einer zwischenzeitlichen 2:1-Führung unterlag die Mannschaft von Trainer Martin Krüger noch 2:3.

Dass der spielentscheidende Treffer in der 89. Minute aus einem umstrittenen Freistoß resultierte, machte die zweite Saisonniederlage umso bitterer. Teetzmann beschwerte sich derart vehement beim Schiedsrichter, dass er mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Am kommenden Sonntag (15 Uhr) geht’s für den BSC nun zum 1. FC Wilmersdorf.

Fußball-Woche / JL
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt