Grunewald - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Baum auf Auto gestürzt – Fahrerin verstorben

Grunewald. Am 28. Oktober stürzte ein Baum auf ein fahrendes Auto. Nach derzeitigem Kenntnisstand war eine 40-jährige Frau gegen 20.30 Uhr zusammen mit ihrem fünf Jahre älteren Ehemann mit einem Pkw auf der Koenigsallee in Fahrtrichtung Hagenstraße unterwegs, als etwa 500 Meter hinter der Kreuzung Koenigsallee/Hüttenweg plötzlich und ohne erkennbaren Grund ein Baum auf das Fahrzeug stürzte. Dadurch wurde die Frau so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort wiederbelebt werden musste. Sie kam...

  • Grunewald
  • 29.10.19
  • 148× gelesen

38 Verkehrsunfälle mit vielen Verletzten
Knapp zwei Monate E-Scooter in Berlin: Polizei zieht Zwischenbilanz

Seit Mitte Juni dürfen zugelassene Elektrokleinstfahrzeuge am Straßenverkehr teilnehmen. Die zurückliegenden Wochen haben gezeigt, dass sich die Stadt und die Menschen noch an diese neuen Fahrzeuge gewöhnen müssen. Das gilt sowohl für die Nutzer als auch für alle anderen, die in Berlin am Verkehr teilnehmen. Seit dem 15. Juni 2019 wurden 38 Verkehrsunfälle mit sieben Schwer- und 27 Leichtverletzten polizeilich registriert. In 34 von 38 Fällen haben die E-Scooterfahrer offenbar die Unfälle...

  • Charlottenburg
  • 07.08.19
  • 740× gelesen

Gedenkstätte beschädigt

In Grunewald hat ein Unbekannter eine Gedenkstätte beschädigt. Ein Zeuge hatte am 7. Juni gegen 13.45 Uhr den Mann dabei beobachtet, wie dieser am Bahnhof Grunewald auf die Gedenkstätte „Gleis 17“ und gegen die dazugehörige Gedenktafel Steine warf, wobei die Tafel leicht zerkratzt wurde. Der Täter flüchtete vor Eintreffen der Polizei. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin übernahm die Ermittlungen. my

  • Grunewald
  • 11.06.19
  • 20× gelesen

Radfahrer beim Rechtsabbiegen erfasst

Grunewald. Ein 47 Jahre alter Radfahrer wurde am 3. April von einem rechtsabbiegenden Autofahrer erfasst und dabei schwer verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr der 54-Jährige mit seinem Pkw gegen 10 Uhr die Hagenstraße in Richtung Fontanestraße und übersah beim Rechtsabbiegen in die Königsallee den geradeausfahrenden Radfahrer. Mit Verletzungen an der Wirbelsäule und am Brustkorb wurde der Fahrradfahrer zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Der Pkw-Fahrer blieb...

  • Grunewald
  • 03.04.19
  • 18× gelesen

Fußgängerin stirbt bei Unfall

Grunewald. Beim Überqueren der Warmbrunner Straße ist eine 85-jährige Fußgängerin am 9. Januar nacheinander von zwei Fahrzeugen erfasst worden. Die Frau erlag wenig später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Nach Angaben der Polizei wollte die Frau ein Stück neben der Fußgängerfurt über die Straße gehen – laut Zeugen bei roter Fußgängerampel. Ein 82-Jähriger, der mit seinem Pkw von der Hubertusallee kommend nach links in die Warmbrunner Straße abbog, erfasste die Frau, die dadurch auf...

  • Grunewald
  • 14.01.19
  • 56× gelesen

Fußgänger schwer verletzt

Grunewald. Bei einem Verkehrsunfall am 17. Dezember wurde ein 57-Jähriger schwer verletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen war ein 58-Jähriger mit seinem Pkw gegen 17.45 Uhr in der Teplitzer Straße in Richtung Rheinbabenallee unterwegs. Beim Abbiegen nach rechts auf den Hohenzollerndamm stieß er mit dem 57-jährigen entgegenkommenden Fußgänger zusammen, der dort den Hohenzollerndamm überquerte. Der Mann stürzte über die Motorhaube und fiel auf die Fahrbahn. Hierbei zog er sich eine schwere...

  • Grunewald
  • 18.12.18
  • 15× gelesen

Festnahme nach brutalem Überfall

Grunewald. Bei einem brutalen Überfall am 2. Oktober in Grunewald ist ein 42-jähriger Mann schwer verletzt worden. Laut Polizei wollte er gerade ein Grundstück in der Gneiststraße betreten, als er von einem 28-Jährigen von hinten attackiert und mit einem länglichen Gegenstand mehrfach gegen den Kopf geschlagen wurde. Das Opfer ging zu Boden und wurde weiter mit Schlägen malträtiert. Im Fallen hatte es den anschließend flüchtenden Täter erkannt, deshalb konnte die Polizei ihn kurz nach der Tat...

  • Grunewald
  • 04.10.18
  • 146× gelesen

Versuchte Tötung: 17-Jähriger gefasst

Grunewald. Beamte der Bundespolizei haben einen 17-Jährigen am Flughafen Tegel festgenommen, der mit der versuchten Tötung eines 19-jährigen Mannes in der Nacht auf den 25. August in Zusammenhang gebracht wird. Der Jugendliche fiel den Fahndern bei der Ausreisekontrolle auf. Nach einer Feier auf dem Teufelsberg wurde das Opfer in der Tatnacht gegen 1.30 Uhr mit schweren Verletzungen dort aufgefunden. Nach Angaben der Polizei ist sein Gesundheitszustand mittlerweile stabil. Im Zuge der...

  • Grunewald
  • 30.08.18
  • 85× gelesen

Radfahrer stirbt am Unfallort

Grunewald. In Grunewald ist es am 8. August zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein Fahrradfahrer kollidierte mit einem Sattelschlepper eines 47-jährigen Mannes, geriet unter den Auflieger, wurde überrollt und verstarb noch am Unfallort. Der Radfahrer war nach Angaben der Polizei auf der Hagenstraße in Richtung Fontanestraße unterwegs und wollte den nach rechts in die Königsallee einbiegenden Laster links überholen. Dabei kam es zu einer Berührung mit der Zugmaschine und dem Sturz. Es...

  • Grunewald
  • 09.08.18
  • 191× gelesen

Reizgas versprüht: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der Ende 2017 einem Mann Reizgas ins Gesicht gesprüht hatte. Ein unbekannter Mann hat am 27. November 2017 einem 23-Jährigen in einer U-Bahn der Linie 7, nahe der Station Paulsternstraße, im Verlauf einer körperlichen Auseinandersetzung Reizgas ins Gesicht gesprüht. Der Tatverdächtige entkam unerkannt. Der 23-Jährige trug Gesichtsverletzung davon. Jetzt hat die Polizei Bilder des Tatverdächtigen veröffentlicht und hofft, ihn mit Hilfe von...

  • Charlottenburg
  • 17.05.18
  • 72× gelesen

Buchtipp: "Mord und Totschlag in Berlin"

Mehr als eine halbe Million Straftaten wurden 2016 in Berlin angezeigt. Das Spektrum reicht von Taschendiebstahl über Drogenhandel und Schlägereien bis zu Mord. Der Autor Ernst Reuß, Kenner der Berliner Justizgeschichte, hat spektakuläre Fälle aus den beiden letzten Jahrzehnten ausgewählt. Es handelt sich ausschließlich um Tötungsdelikte – darunter auch der Mord an Hatun S., die 2005 auf der Straße erschossen wurde, ein „Ehrenmord“, der eine politische und gesellschaftliche Debatte auslöste,...

  • Charlottenburg
  • 02.04.18
  • 686× gelesen

Sprengungen im Grunewald

Grunewald. Auf dem Sprengplatz Grunewald wird die Polizei in den kommenden Wochen Sprengungen zur Munitionsvernichtung durchführen. Die jeweils mittwochs gegen 10 Uhr geplanten Großsprengungen sind an folgenden Tagen angesetzt: 21. März, 11. April, 18. April und 25. April. Aufgrund der Sprengungen muss auch die AVUS (BAB A 115) zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Nikolassee an diesen Tagen kurzzeitig für beide Richtungen für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. my

  • Charlottenburg
  • 19.03.18
  • 69× gelesen
Martha Krause hat der Trickbetrügerin Zugang zu ihrer Wohnung gewährt. Jetzt geht alles ganz schnell: Während die Frau den Sichtbereich mit einem Tuch verdeckt, räumt ihr Komplize die Kommode der Rentnerin aus.

Polizei sensibilisiert Senioren für Trickbetrug

Die Zahl der Senioren wächst, die der Trickbetrügereien nimmt nicht ab. Die Berliner Polizei hat deshalb 2018 zum Seniorensicherheitsjahr erklärt. Zum Auftakt einer Reihe von Präventionsveranstaltungen begrüßte Polizeivizepräsidentin Margarete Koppers 80 Senioren im Theater Coupé am Hohenzollerndamm. Martha Krause, die Frau aus dem Ein-Zimmer-Appartement im Machandelweg, ist eine liebenswerte Rentnerin: hilfsbereit, gutgläubig und ein wenig sorglos. Das macht sie zum perfekten Opfer für...

  • Charlottenburg
  • 17.02.18
  • 218× gelesen

Mutmaßlicher Mörder gefasst

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wegen des dringenden Tatverdachtes des Mordes an dem bislang vermissten Helmut Renger aus Wilmersdorf hat die Polizei einen 47-jährigen Mann in einer Charlottenburger Kneipe festgenommen. Renger war Ende Oktober 2017 als vermisst gemeldet worden. Den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizei Berlin zufolge hat der Tatverdächtige den 42-Jährigen am 19. Oktober unmittelbar nach dessen Rückkehr aus dem Türkeiurlaub in der gemeinsamen Wohnung in der Bregenzer...

  • Charlottenburg
  • 12.02.18
  • 229× gelesen

Wilmersdorfer wird vermisst

Wilmersdorf. Bei der Suche des vermissten Helmut Renger aus Wilmersdorf bittet die Polizei die Bevölkerung um Unterstützung. Der 42-Jährige wurde zum letzten Mal am Sonntag, 22. Oktober, in der Bregenzer Straße gesehen, seitdem fehlt von ihm jede Spur. Nach Angaben von Bekannten verkehrt er in der Cruising-Szene, die sich von der im Kontext schwuler Sexualität bewussten, aktiven und gewöhnlich mobilen Suche nach einem Sexualpartner charakterisiert. Er habe seine Wohnung am Vormittag verlassen,...

  • Charlottenburg
  • 08.12.17
  • 75× gelesen

Kummer-Nummer für Polizisten

Berlin. Die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion, deren Erfolgsfälle die Berliner Woche regelmäßig veröffentlicht, erweitert ihr Angebot. Ab sofort bietet sie eine zusätzliche telefonische Sprechstunde für Angehörige der Berliner Polizei an. Anlass ist, dass im Zuge der Berichterstattung über die Vorfälle an der Berliner Polizeiakademie sich Polizistinnen und Polizisten mit Hinweisen und Beschwerden an die CDU-Fraktion gewandt hätten. Jeden Dienstag, von 12.30 bis 14.30 Uhr, steht der Abgeordnete...

  • Mahlsdorf
  • 16.11.17
  • 236× gelesen

Schutz vor Betrug und Diebstahl

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Vorweihnachtszeit hat begonnen - aus Sicht der Polzei bedeutet das auch Hochkonjunktur für Kriminelle: Geschützt von der früh einsetzenden Dunkelheit würden sie darauf spekulieren, dass die Menschen wegen anstehender Weihnachtseinkäufe mehr Geld als gewöhnlich mit sich herumtragen. Gerade Senioren seien beliebte Opfer. Am „Bankentag“, 30. November, und in der Woche um ihn herum, informiert die Polizei stadtweit und in Kooperation mit den Geldinstituten ältere...

  • Charlottenburg
  • 13.11.17
  • 47× gelesen

Aktionswoche „Dunkle Jahreszeit“ vom 16. bis 20. Oktober 2017

Berlin. Dunkelheit, Regen, Nebel, Glätte durch Laub, Eis und Schnee – die dunkle Jahreszeit beginnt. Insbesondere Fußgänger und Fahrradfahrer sind den witterungsbedingten Gefahren im Straßenverkehr dann verstärkt ausgesetzt. Ferner begünstigt die dunkle Jahreszeit die Einbruchskriminalität, da Täter den Schutz der früh einsetzenden Dämmerung für Einbruchstaten nutzen. Damit alle für die dunkle Jahreszeit gut gewappnet sind, führt die Polizei Berlin – gemeinsam mit anderen Akteuren der...

  • Charlottenburg
  • 12.10.17
  • 277× gelesen
Öffnen Sie Fremden nur mit vorgelegter Kette. Bei Gefahr rufen Sie die Polizei.
2 Bilder

Passen Sie auf sich auf! Information zu Trickdiebstählen in Wilmersdorf

Charlottenburg-Wilmersdorf. Es häufen sich zur Zeit im Bereich Wilmersdorf Trickdiebstähle unterschiedlicher Art, die sich auf Senioren beziehen. Die Polizei bittet alle Bürger um erhöhte Aufmerksamkeit. Es sind wieder vermehrt weibliche sowie männliche Trickdiebe in Wilmersdorf unterwegs, die an den Türen hochbetagter Senioren klingeln, sich als Polizist oder Handwerker ausgeben und die Opfer um ihre Rücklagen bringen. Tipps der Polizei Die Polizei rät: Lassen Sie keinen Fremden in Ihre...

  • Charlottenburg
  • 06.07.17
  • 221× gelesen

Uhren brutal geraubt: Polizei lobt Belohnung aus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit der Veröffentlichung von Bildern sowie einer Videosequenz sucht die Polizei nach wie vor einen Mann, dem mehrere Raubtaten im Mai 2016 in Wilmersdorf und Charlottenburg zuzuordnen sind. Der Mann hat in den Abend- und Nachtstunden vom 24. Mai bis zum 26. Mai 2016 mindestens vier Raube begangen, bei denen er äußerst brutal auf seine Opfer eingeschlagen und eingetreten hat, so dass diese erhebliche Gesichtsverletzungen davontrugen. Die Taten fanden in der...

  • Charlottenburg
  • 27.04.17
  • 65× gelesen
Am Morgen nach dem Terrorangriff: Menschen zünden Kerzen an und legen Blumen nieder, um ihrer Trauer und ihrem Mitgefühl Ausdruck zu verleihen.
18 Bilder

Mit Bestürzung und Trauer

Mit großer Bestürzung hat die Redaktion der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts auf die Tragödie auf dem Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche reagiert. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer. Wir trauern mit ihnen und wünschen allen Verletzten gute Besserung. Am Morgen nach dem Anschlag herrscht Stille auf dem Breitscheidplatz. Berlinerinnen und Berliner stellen Kerzen auf und legen Blumen nieder als Zeichen ihrer Trauer.

  • Mitte
  • 20.12.16
  • 684× gelesen
  •  1

Polizei sucht Weihnachtsbilder

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wie sieht Eure Polizei aus und was macht sie in der Weihnachtszeit? Diese Frage stellen die Ordnungshüter Kindern. Sie sind dazu aufgerufen, ihr Idealbild der Polizei zu Papier zu bringen und für eine Adventsaktion einzureichen. Ab dem 1. Dezember will die Polizei auf ihrer Facebook-Seite die besten Einsendungen mit Nennung des Vornamens posten. Wer höchstens 13 Jahre alt ist und mitmachen möchte, schickt die Bilder an den Polizeipräsidenten in Berlin, Social Media...

  • Charlottenburg
  • 25.11.16
  • 26× gelesen
Ein gefährliches Pflaster? Am Kurfürstendamm gibt es nicht nur genügend Kaufanreize, sondern auch viele Ziele für Kriminelle. Aber nicht mehr als anderswo, sagt die Polizei.
2 Bilder

Am Kurfürstendamm ereigneten sich 18 Überfälle in drei Jahren

Charlottenburg-Wilmersdorf. Sie nutzen Autos als Rammbock, bedrohen Personal mit Waffen, entkommen oft unerkannt: Räuber finden am Ku’damm ein lohnendes Revier. Wie sollten man sich im Fall der Fälle als Angestellter und Unbeteiligter verhalten? Er sah aus wie ein vermögender Kunde. Schwarzer Hut, feine Brille, Hemd und Krawatte – und dazu Interesse an Luxusuhren. Aber statt mit einem guten Geschäft endete das Verkaufsgespräch am 27. August mit einem Schock. Der Mann zückte eine Axt, bekam...

  • Charlottenburg
  • 14.11.16
  • 112× gelesen

Bei 110 nur Warteschleife: Berliner Polizei ist telefonisch schwer zu erreichen

Berlin.Wer die Berliner Polizei mit einem Notruf erreichen will, landet immer öfter in der Warteschleife. Die Gewerkschaft der Polizei beklagt den hohen Personalmangel. Die eigenen Ziele, die sich die Berliner Polizei gesteckt hat, sind vermutlich zu ehrgeizig: Eigentlich sollen 90 Prozent aller Notrufe, die per Telefon eingehen, innerhalb von zehn Sekunden angenommen werden. Doch im ersten Halbjahr 2016 waren es nur 62 Prozent. Der Rest musste lange warten. Im Vergleich zum Vorjahr sank der...

  • Charlottenburg
  • 08.11.16
  • 466× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.