Bus fährt vorerst nicht früher
Keine kurzfristige Änderung der Betriebszeiten und Streckenführung der Linie 350

Am Fahrplan der Buslinie 350 aus und nach Alt-Karow wird sich vorerst nichts ändern. Das musste Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (B’90/Grüne) den Verordneten nach einer Stellungnahme aus der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mitteilen.

Die Verordneten hatten vor einem Jahr beschlossen, dass sich das Bezirksamt dafür einsetzen soll, dass der 350er vom Bahnhof Karow über die Bahnhofstraße und Alt-Karow bis zur Frundsbergstraße bereits ab 7 Uhr statt erst ab 8 Uhr fahren soll. Damit würde sich die Busanbindung für Schüler der Grundschule Alt-Karow verbessern. Weil der erste Bus dieser Linie aber erst nach Unterrichtsbeginn an der Schule vorbeifährt, können sie ihn bisher nicht nutzen.

In absehbarer Zeit werde sich daran auch nichts ändern, heißt es aus der Senatsverwaltung. Die Buslinie 350 habe von und bis zum S-Bahnhof Karow zwei Streckenabschnitte mit einer sehr unterschiedlichen Fahrgastnachfrage. Auf dem Streckenabschnitt zwischen S-Bahnhof Karow und Alt-Karow/Frundsbergstraße gebe es eine sehr schwache Nachfrage von weniger als 300 Fahrgästen pro Tag vor. Die Busse seien im Schnitt nur mit vier Fahrgästen besetzt. Der Hauptabschnitt der Linie 350 zwischen dem S-Bahnhof Karow und Karow Nord/Hofzeichendamm hat hingegen mit 5000 Fahrgästen pro Tag ein hohes Fahrgastaufkommen. Daher werde Alt-Karow nur von 8 bis 20 Uhr bedient. Die dort eingesetzten Busse sind zuvor zu Verstärkerfahrten im Schülerverkehr auf anderen Linien unterwegs. „Kurzfristig ist keine Veränderung der Betriebszeiten der Linie 350 in diesem Streckenabschnitt geplant“, so der Senat.

Mittelfristig sei jedoch mit Blick auf mögliche Bauvorhaben östlich von Alt-Karow ein attraktiveres Angebot mit längeren Betriebszeiten und dichteren Takten geplant. Der Senat werde mit der BVG prüfen, ob und unter welchen Umständen eine Angebotsausweitung im Sinne des BVV-Beschlusses gegebenenfalls zu einem früheren Zeitpunkt realisiert werden könne. Die Kinder der Grundschule Alt-Karow verweist die Senatsverwaltung auf eine alternative Streckenführung. Sie könnten die Buslinien 150 und 158 nutzen. Zur Linie 350 bestehe eine Umsteigemöglichkeit an der Ecke Bucher Chaussee und Achillesstraße, sodass auch Fahrgäste mit einem Wohnort entlang der Linie 350 den Schulstandort vor 8 Uhr mit dem Bus erreichen können, heißt es aus dem Senat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen