9. Marktplatz der Ideen
Runder Tisch Lankwitz Südende lädt am 19. und 20. Juni zum Austausch ein

Am Wochenende, Sonnabend und Sonntag, 19. und 20. Juni, lädt der Runde Tisch Lankwitz zum neunten Marktplatz der Ideen ein. Er findet als rein schriftlicher Chat statt.

Bürger haben die Möglichkeit online mit Gästen aus Gesellschaft, Politik und Verwaltung des Bezirks ins Gespräch zu kommen. Es können Fragen gestellt, Anregungen eingebracht und Ideen entwickelt werden. Dafür stehen an beiden Tagen in je zwei Blöcken, von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, verschiedene Chaträume zur Verfügung.

In Politik-Chaträumen stehen Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski und die Stadträte Carolina Böhm, Maren Schellenberg und Michael Karnetzki Rede und Antwort. In den Themen-Chaträumen werden zu unterschiedlichen Themen und Projekten wie Bienen im Kiez, Stadtnatur-Ranger, Cybercrime und mehr Informationen ausgetauscht. Es können Ideen entwickelt werden, wie der Kiez noch schöner werden kann. In den Kiez-Chaträumen schließlich stellen sich Vereine vor, die in Lankwitz aktiv sind und somit das Kiezleben maßgeblich mitgestalten. Zusätzlich werden in diesem Jahr in Politik-Chaträumen Parteiprogramme hinterfragt und mit Lokalpolitikern diskutiert.

Mehr Infos im Blog Zukunft-Lankwitz auf www.zukunft-lankwitz.de/ Die direkte Teilnahme ist über den Link discord.gg/ufVCB8z möglich

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Sport
Josef Thomas Sepp, Sprecher der Geschäftsführung von lekker, spricht über das Engagement des Unternehmens und was ihn am lekker Vereinswettbewerb beeindruckt.
5 Bilder

Mitmachen lohnt sich
25.000 Euro für Berliner Sportvereine

Bereits zum fünften Mal können sich gemeinnützige Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin am lekker Vereinswettbewerb beteiligen. Der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie fördert die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte der Vereine in diesem Jahr mit insgesamt 25.000 Euro. Josef Thomas Sepp, Sprecher der Geschäftsführung von lekker, spricht über das Engagement des Unternehmens, was ihn am lekker Vereinswettbewerb beeindruckt und welchen Sport er am liebsten treibt. Warum...

  • Karow
  • 03.08.21
  • 85× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen