Kaniswall: Förderverein baut naturnahe Hecke

Uwe Stuhrberg leitet den Förderverein "Freunde des Kaniswalls".
2Bilder
  • Uwe Stuhrberg leitet den Förderverein "Freunde des Kaniswalls".
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Müggelheim. Das heutige Freilandlabor Kaniswall ist seit über zwei Jahrzehnten als grüner Lernort über die Berliner Stadtgrenzen hinaus bekannt. Ein Förderverein sorgt mit für den Erhalt der Einrichtung.

Jetzt traf sich ein Teil der 45 Vereinsmitglieder zum Arbeitseinsatz. „Wir legen eine Totholzhecke an. Die obere Naturschutzbehörde fordert eine bessere Abgrenzung des Freilandlabors zum Naturschutzgebiet. Das geschieht künftig durch eine Art Zaun aus Kiefernstangen und Totholz aus dem Wald“, erläutert Uwe Stuhrberg, der Vorsitzende des Fördervereins "Freunde des Kaniswall".

Volker Witt, ebenfalls Mitglied des Vereins, sägt die vom Förster angelieferten Kiefernstangen auf die richtige Länge. Rainer Hartelt, Lehrer im Ruhestand und erster Leiter des Freilandlabors, bringt die Stangen mit einem Karren zur Baustelle. Rund 100 Meter naturnaher Zaun sollen an diesem Sonnabend entstehen. „Wir unterstützen mit unserem Einsatz die weitere Arbeit des Freilandlabors“, versichert Uwe Stuhrberg.

Das Freilandlabor Kaniswall ist eine Einrichtung des Schulamts Treptow-Köpenick. Es entstand nach der Wende in einem ehemaligen Ferienobjekt des Ministeriums für Staatssicherheit. Wo sich einst mittlere Chargen von ihrer schweren Spitzeltätigkeit erholen, gehen heute Kinder mit Kescher und Lupe in die Natur, untersuchen kleinste Wasserbewohner aus einem nahen Spreearm unter dem Mikroskop oder sezieren Fische und lernen so die Natur besser kennen.

Für das neue Schuljahr sind Anmeldungen von Schüler- und Kitagruppen möglich, Auskünfte unter  03362/82 13 76 oder per E-Mail kontakt@freilandlabor-kaniswall.de
Zum Langen Tag der Stadtnatur am kommenden Sonntag, 21. Juni, bietet Uwe Stuhrberg um 10 und 12 Uhr 90-minütige Naturwanderungen durch die Gosener Wiesen an.

Wissenswertes unter www.freilandlabor-kaniswall.de.
RD
Uwe Stuhrberg leitet den Förderverein "Freunde des Kaniswalls".
Mitglieder des Fördervereins mit einem Teil der fertigen Totholzhecke.
Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 143× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 106× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen