Anzeige

Peter und Regine Augustinski stellen Bilder ihrer Heimat aus

Wo: Dorfklub Müggelheim, Alt-Müggelheim 21, 12559 Berlin auf Karte anzeigen
Das Ehepaar Regine und Peter Augustinski stellt jetzt gemeinsam aus.
Das Ehepaar Regine und Peter Augustinski stellt jetzt gemeinsam aus. (Foto: Ralf Drescher)

Müggelheim. Regina und Peter Augustinski sind Müggelheimer, beide im Rentenalter und malen gern. Jetzt zeigen sie ihre Bilder unter dem Titel "Müggelheim, wie biste scheen" in einer Ausstellung.

„Ich habe schon als Schüler gern gemalt und mir zum Beispiel durch phantasievolle Saurierbilder bei meiner Biologielehrerin manche Eins mit dem Pinsel verdient“, erzählt der gelernte Bau- und Dekorationsmalermeister Peter Augustinski (71). „Als ich aber eine eigene Firma hatte, blieb für das Hobby leider keine Zeit mehr. Erst als ich vor zehn Jahren in den Ruhestand ging, kamen Staffelei und Ölfarbe wieder zu ihrem Recht.“

Peter Augustinski malt fast alles, was seine Heimat Müggelheim und die Umgebung hergeben. Hans Beeskow, der Kutscher von Müggelheim, wurde ebenso verewigt wie das Gasthaus Neu-Helgoland, die 1945 gesprengte Bismarckwarte in den Müggelbergen oder die Schillerwarte in den Gosener Bergen. Seit Jahren erscheinen Augustinskis Heimatbilder im Postkartenkalender des Müggelheimer Heimatvereins. Das eine oder andere Bild wird auch verkauft, damit Geld für neue Farbe reinkommt.

Ehefrau Regina Augustinski (72), eine frühere Lehrerin, hat sich dem Malen mit Pastellstiften verschrieben. Auch sie hält Müggelheimer Motive fest. Derzeit arbeitet sie an einer Gruppe der Müggelheimer Kolonisten, die regelmäßig am Festumzug zum „Köpenicker Sommer“ teilnimmt. Andere Motive sind die Reiter bei der traditionellen Schleppjagd oder die Hundemeute, die sich auf die Spur der Reiter macht.

„Hoffentlich können wir uns noch viele Jahre gemeinsam der Malerei widmen“, sagt Peter Augustinski.

Bilder der beiden sind gemeinsam mit Werken ihrer Verwandten Christiane Scheel und Winfried Malareck ab 4. September im Dorfklub Alte Schule, Alt-Müggelheim 21, zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung "Müggelheim, wie biste scheen" bis 29. September montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr, außerdem bei Veranstaltungen im Dorfclub. RD

Und hier gibt es ein kurzes Video mit Peter Augustinski:

https://www.youtube.com/watch?v=Vgz33nWFIiU&feature=youtu.be

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt