Größere Schilder gegen Raser

Berlin: Grundschule am Arkonaplatz | Mitte. Das Bezirksamt will jetzt größere Verkehrsschilder in der Ruppiner Straße aufstellen, die in der vorhandenen Tempo-30-Zone auf den verkehrsberuhigten Bereich hinweisen. Die jetzigen kleinen Verkehrszeichen sollen gegen 30 Prozent größere Schilder ausgetauscht werden, sagte Stadtrat Carsten Spallek (CDU). Damit die Autos langsam fahren, will das Straßenamt zudem Straßenkissen auf die Fahrbahn pflastern. Eltern und Lehrer wollen seit Jahren, dass der Abschnitt vor der Schule zur Spielstraße wird, weil sich kaum jemand an die vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit hält. Die Straßenverkehrsbehörde lehnt das ab. Jetzt sollen die größeren Schilder und die Barrieren zum Langsamfahren bewegen. Die BVV hatte beschlossen, dass der Bezirk mehr für die Verkehrssicherheit vor der Schule macht. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.