Neue Veranstaltungsreihe mit vielen Sommeraktionen

Rund 50 Kinder und Erwachsene vergnügten sich am ersten Tag der Veranstaltungsreihe auf einer selbst gebauten Minigolfbahn am Harry-Liedtke-Pfad. (Foto: Malte Spindler)

Gropiusstadt. In diesem Sommer gibt es bis Anfang September in der Gropiusstadt ganz andere Freizeitangebote: Im Rahmen der Reihe „Gropiusgeflüster“ treffen sich Bewohner aller Altersklassen im Grünen und auf Plätzen, um ihre Nachbarschaft zu entdecken.

Die neue Veranstaltungsreihe soll den Bewohnern Gelegenheit bieten, ihre Umgebung spielerisch zu erforschen und neue Treffpunkte im Stadtraum zu schaffen. Alle Angebote sind frei zugänglich. Sie laufen in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und sind kostenfrei. Im Rahmen der Super-Sommer-Dienstage, die in Kooperation mit dem Eltern-Kind-Freizeitprojekt laufen, gibt es beispielsweise Spielaktionen und Geschichten in einem Vorlesezelt am Horst-Caspar-Steig oder am Ulrich-von-Hassel-Weg. Das Freilandlabor Britz erklärt vor Ort, was die Natur hier Überraschendes zu bieten hat. Kinder und Erwachsene erforschen die örtliche Fauna und Flora auf einer Wiese, Kinder zeichnen und bestimmen Pflanzen und Insekten.

Während dieser Termine ist auf den Flächen eine mobile Küche aufgebaut, bei der man sich entweder bekochen lassen oder selbst mitkochen kann. Auch außerhalb der Dienstage gibt es Aktionen. So können sich Nachbarn am 31. August bei einem Minigolfturnier am Parkhaus zwischen Löwensteinring und Lipschitzallee messen. Hilfe zur Selbsthilfe bietet an drei Aktionstagen die Fahrradwerkstatt des Vereins RadWerkstatt ThF, dessen ehrenamtliche Mitarbeiter, jugendliche Zuwanderer, bei der Reparatur des Drahtesels helfen.

Entstanden ist die Idee zur Veranstaltungsreihe bei einem Workshop des Quartiersmanagements (QM), in dem es darum ging, Ideen für sinnvolle Projekte in der Gropiusstadt zu entwickeln. „Herauskristallisiert hat sich dabei der Gedanke, dass mehr draußen im Grünen und auf Plätzen stattfinden soll, wo sich Jung und Alt beteiligen, Spaß haben und man seine Nachbarn kennenlernen kann“, erzählt QM-Managerin Selma Tuzlali. Veranstalter sind die Unternehmen Tripolis GbR, conceptfabrik und Die Brüder. Finanziert wird das Projekt mit Mitteln des Programms Soziale Stadt. Bilder der Aktionen werden dann in einer Ausstellung vom 16. September bis 9. Oktober im Gemeinschaftshaus gezeigt. SB

Alle Orte und Zeiten gibt es unter www.qm-gropiusstadt.de oder  60 97 29 03.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Peter Handke aus Gropiusstadt | 29.07.2016 | 18:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.