Graffiti

Barnimplatz neu gestaltet

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | vor 2 Tagen | 5 mal gelesen

Berlin: Barnimplatz | Marzahn. Mit einem gemeinsamen Weihnachtssingen wurde am 1. Dezember der neu gestaltete Barnimplatz eingeweiht. Zuvor wurde erstmalig ein großer Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt. Seit Oktober hatten Mitarbeiter der Werbe- und Marketingfirma O815 Industries gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil an der Neugestaltung des Platzes gearbeitet. Wandflächen wurden mit Graffiti neu gestaltet und neue...

S-Bahn-Sprayer erwischt

Silvia Möller
Silvia Möller | Köpenick | am 30.11.2016 | 17 mal gelesen

Köpenick. Am 29. November nahmen Bundespolizisten zwei Graffitisprayer fest, nachdem diese eine S-Bahn am Bahnhof Oberspree auf insgesamt 20 Quadratmetern beschmiert hatten. Für einen 30-Jährigen endete die Nacht in einer Justizvollzugsanstalt. Gegen 23 Uhr beobachteten Zivilfahnder der Bundespolizei zwei Männer am Bahnhof Oberspree beim Besprühen eines Zugs. Als sich die Schmierfinken zum Ausgang des Bahnhofs bewegten,...

Bunte Stromkästen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 08.11.2016 | 11 mal gelesen

Mitte. Streetart und Graffiti schmücken mittlerweile 2200 Stromverteilerkästen im gesamten Stadtgebiet. Rund 500 davon wurden allein in diesem Jahr im Rahmen des Projektes „Stromkastenstyling“ besprüht und verschönert. Zum vierten Mal hat die Stromnetz Berlin GmbH das Projekt gemeinsam mit den Vereinen meredo e.V. und Helliwood media & education im fjs e.V. veranstaltet. Unterstützt wurden die Jugendlichen von Street...

1 Bild

Stromnetz Berlin GmbH lässt Trafohäuschen am Pistoriusplatz von Graffitikünstlern gestalten

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 30.10.2016 | 77 mal gelesen

Berlin: Oase Pistoriusplatz | Weißensee. Die kleine Oase am südlichen Pistoriusplatz ist in diesem Herbst ein richtiger Hingucker. Dort sieht es richtig bunt aus, aber in den nächsten Tagen wird es noch farbiger.Das Trafohäuschen im hinteren Teil des Platzes wird im Auftrage der Stromnetz Berlin GmbH von Graffitikünstlern gestaltet. Bisher war das Häuschen mit seiner mausgrauen Fassade immer wieder illegal von Unbekannten mit Schmierereien versehen...

S-Bahn-Sprayer ertappt

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 28.10.2016 | 6 mal gelesen

Wilmersdorf. Als sich zwei Schüler in der Nacht zum 23. Oktober an der illegalen Verzierung eines stehenden S-Bahnzugs nahe des Bahnhofs Bundesplatz versuchten, ertappte sie die Polizei. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie die beiden Graffitisprayer begannen, und die Beamten alarmiert. Diese nahmen das Duo fest und fanden kurz darauf Sprühutensilien, die den 16-Jährigen zugeordnet wurden. Daraufhin übergab man beide Sprayer ihren...

Polizist ertappt jugendlichen Schmierfink am Bahnhof Lichtenberg

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 27.10.2016 | 9 mal gelesen

Lichtenberg. Ganz unbeobachtet fühlte sich ein 16-jähriger Schüler, der sich als Graffiti-Künstler versuchte und von einem Polizisten außer Dienst ertappt wurde. Am 23. Oktober war der Beamte gegen 1.15 Uhr am Bahnhof Lichtenberg unterwegs, da beobachtete er, wie der Jugendliche mit einem Stift mehrere Pfeiler und Automaten beschriftete. Der Beamte zückte sein Handy und filmte den Teenager, um ein Beweis für die Straftat zu...

Beamte nehmen Sprayer fest

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 05.10.2016 | 7 mal gelesen

Reinickendorf. Einen Graffiti-Sprayer haben Polizisten in der Nacht zum 2. Oktober in der General-Barby-Straße geschnappt und vorübergehend in Gewahrsam genommen. Gegen vier Uhr morgens hatte ein Anwohner im Uranusweg die Beamten verständigt, nachdem er drei Männer beobachtet hatte, die durch die Straße schlichen. Die Polizisten trafen aber nur noch einen Mann an, der zunächst davon rannte. Nach seiner Festnahme fanden sie...

1 Bild

Alternative zur Eastside-Gallery: Auf der Lichtenberger Brücke entstand das größte Graffito Berlins

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Karlshorst | am 16.09.2016 | 69 mal gelesen

Berlin: Bahnhof Lichtenberg | Rummelsburg.Kaum ein halbes Dutzend Mitglieder zählt die Künstlergruppe "Graffiti Crew" aus Lichtenberg. Am 6. September feierte die Crew die Fertigstellung ihres größten Projektes.Mehr als hundert Jugendliche aus der ganzen Welt konnte die kleine Gruppe von Lichtenberger Graffiti-Künstlern dazu motivieren, mitzumachen. "Ein so großes Bild zu gestalten, ist ein Privileg", weiß der 29-jährige Graffiti-Künstler, der einfach...

Groß-Graffito wird enthüllt

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Karlshorst | am 03.09.2016 | 18 mal gelesen

Berlin: Bahnhof Lichtenberg | Lichtenberg. Am 8. September wird um 15 Uhr Berlins größtes zusammenhängendes Graffito an der Lichtenberger Brücke in der Skandinavischen Straße nahe dem Bahnhof Lichtenberg eingeweiht. Fast hundert Jugendliche aus Berlin, New York, Melbourne und Amsterdam waren an dem Projekt beteiligt, bei dem eine Fläche von über 1500 Quadratmeter besprüht wurde. Die jungen Künstler wollen mit dem Projekt für Graffiti als alternative...

Deutschlektion ohne Worte

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 29.08.2016 | 10 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit einer Party endet in diesen Tagen ein dreiwöchiges Ferienangebot für Kinder sowie für Flüchtlings- und Migrantenkinder. Nach einem Graffiti-Projekt im Vorjahr nahmen diesmal 35 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren am Ferienworkshop „Ausdruck ohne Sprache“ teil. Alle Teilnehmenden sprachen zu Beginn des Projektes kaum oder gar kein Deutsch. Sie konnten sich jedoch über Graffiti...

3 Bilder

BVV will Stelenfeld für "Hellwichstorp" erneuern

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 06.08.2016 | 60 mal gelesen

Hellersdorf. Das Bezirksamt soll die Stelen am U-Bahnhof Cottbusser Platz erneuern. Gleichzeitig soll es auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung dafür sorgen, dass die neuen Stelen widerstandsfähiger gegen Sprayer-Attacken sind. Das Denkmal wurde 2006 am südlichen Eingang des U-Bahnhofs Cottbusser Platz aufgestellt. Hier befand sich ab dem 13. Jahrhundert die Siedlung „Hellwichstorp“. Der Ort wurde im 15. Jahrhundert...

Graffiti-Krakel müssen weg

Berit Müller
Berit Müller | Frohnau | am 22.07.2016 | 5 mal gelesen

Frohnau. Die Balustraden der Gartendenkmäler auf dem Ludolfinger und dem Zeltinger Platz sollten umgehend von unschönen Graffiti befreit werden – darauf einigten sich die Bezirksverordneten in ihrer jüngsten Sitzung und erteilten dem Bezirksamt den entsprechenden Auftrag. Initiator des Antrags war die SPD-Fraktion. bm

Graffiti-Workshop im Museum

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 11.07.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Alliierten-Museum | Dahlem. Am Donnerstag, 21. Juli, findet ein Graffiti-Workshop im Alliierten-Museum, Clayallee 135, statt. Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren greifen von 10 bis 14 Uhr zur Sprühdose und gestalten eigene Bilder. Unter Anleitung lernen sie verschiedene Techniken kennen. Die Kosten betragen jeweils zehn Euro. Um Anmeldung bis Montag, 18. Juli, wird gebeten unter  818 19 90 oder info@alliiertenmuseum.de. uma

2 Bilder

Graffitistars und Youtuber: Jugendmesse „You“ vom 8. bis 10. Juli 2016

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 01.07.2016 | 104 mal gelesen

Berlin: Messe Berlin | Charlottenburg. Jung, kreativ, erfolgreich – das sind die Schlagworte der diesjährigen „You“ auf dem Berliner Messegelände. Unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatssekretär Tim Renner erleben Besucher von Freitag, 8., bis Sonntag, 10. Juli, ein Programm mit frischen Ideen.Wie oft denken Erwachsene, sie könnten durch das Aufsagen von Trendwörtern bei Jungberlinern punkten? Die Leitmesse für Jugendkultur „You“ macht Ernst...

Teufelsberg

Matthias Kuom
Matthias Kuom | Moabit | am 29.06.2016 | 13 mal gelesen

Geschichte und Kunst, in der ehemaligen Abhörstation der Amis auf dem Teufelsberg findet man diese spannende Mischung. Die Führungen finden immer um 13:00 Uhr statt und am Wochenende lohnt es sich, schon eine halbe Stunde früher zu kommen, wen man nicht anstehen will. Die Tour bietet spannende Berlin-Geschichte mit Spionage-Flair, viel Graffiti und morbiden Charm.

Manche Bezirkspolitiker halten wenig vom neuen Street-Art-Museum 1

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 23.06.2016 | 129 mal gelesen

Berlin: Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art | Schöneberg. Nicht allen im Bezirk passt das „Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art“ in einem Gewobag-Wohn- und Geschäftshaus an der Bülowstraße.Die Linke und Politik ohne Partei (PoP) sprechen von einer „wundersamen Metamorphose von Wohnraum in ein Museum“. Stadtentwicklungsdezernentin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne) nannte Anfang Juni in der Sitzung des Präventionsrats für den Schöneberger Norden das Museum ein...

Schmierfinken ertappt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Niederschöneweide | am 27.04.2016 | 6 mal gelesen

Niederschöneweide. In den vergangenen Tagen konnte die Bundespolizei mehrere Schmierfinken ertappen, die S-Bahnzüge und Gebäude verunziert hatten. Am 24. April waren Zivilfahnder der Bundespolizei am S-Bahnhof Schöneweide erfolgreich. Gegen 21.15 Uhr hatten sie drei Männer beobachtet, die sich an abgestellten S-Bahnen zu schaffen machten. Die 24 bis 29 Jahre alten Männer hatten bereits eine Fläche von 35 Quadratmetern mit...

1 Bild

"Art is dead" #Mitte #Bergstraße

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 18.04.2016 | 11 mal gelesen

Schnappschuss

Neues Denkmal gefordert

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 29.03.2016 | 16 mal gelesen

Hellersdorf. Die Linke möchte ein neues Denkmal für „Hellwichstorp“ am U-Bahnhof Cottbusser Platz aufstellen lassen. In einem Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung fordert sie das Bezirksamt auf, das bisherige Denkmal zu ersetzen. Es besteht aus acht Edelstahlsäulen auf dem Standort der Kirche der mittelalterlichen Vorgängersiedlung von Hellersdorf. Die Säulen wurden in der Vergangenheit immer wieder beschmiert. Das...

Overkill

Pamela Raabe
Pamela Raabe | Kreuzberg | am 21.03.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: Overkill | Overkill, Köpenicker Straße 194, 10997 Berlin"Overkill" ist eine etablierte Adresse für Sneaker und Graffiti-Bedarf. Jetzt hat das Unternehmen direkt neben seinem Laden eine Sneakerboutique speziell für Frauen und Kinder eröffnet. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

2 Bilder

Schmierereien an Stelenfeld werden nicht mehr entfernt

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 17.03.2016 | 53 mal gelesen

Hellersdorf. Das Stelenfeld am historischen Ort „Hellwichstorp“ wird ständig mit Graffiti beschmiert. Das Grünflächenamt hat es aufgegeben, die Schmierereien zu entfernen. Das Grünflächenamt ließ die beschmierten Stelen in den zurückliegenden Jahren zweimal gründlich reinigen. Das kostete insgesamt 1400 Euro. Gegenwärtig sind alle Stelen mit Graffiti besprüht oder anderweitig beschädigt. Der Text ist nur noch teilweise...

Polizei ertappt Sprayer

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Grünau | am 25.02.2016 | 8 mal gelesen

Grünau. Bundespolizisten konnten am 23. Februar zwei Graffiti-Sprayer festnehmen. Zivilfahnder hatten die 24 und 28 Jahre alten Männer gegen 22.20 Uhr beobachtet, wie sie eine in der Nähe des S-Bahnhofs Grünau abgestellte S-Bahn besprühten. Die bereits polizeibekannten Männer hatten bereits 22 Quadratmeter des Zuges mit Schmierereien verunziert. Noch in Tatortnähe konnten sie festgenommen werden, bei ihnen wurden diverse...

Jugendliche Graffiti-Sprayer

Christian Schindler
Christian Schindler | Hermsdorf | am 26.11.2015 | 35 mal gelesen

Hermsdorf. Polizisten des Abschnitts 12 haben am 25. November am S-Bahnhof Hermsdorf zwei mutmaßliche Graffiti-Sprayer festgenommen. Gegen 17.25 Uhr sahen die Zivilpolizisten die Jugendlichen, die eine Außenmauer des Bahnhofs zum Parkplatz besprühten. Sie nahmen die beiden 15-Jährigen vorläufig fest. Nach der Personalienfeststellung und Beschlagnahme von Beweismaterial übergaben sie die Jugendlichen ihren...

2 Bilder

"Eigentlich ganz nett": An der Wilhelmstraße zieht sich ein „Gemälde“ über 16 Etagen

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 12.11.2015 | 78 mal gelesen

Kreuzberg. Als reine Schmiererei ist das Werk wohl nicht abzutun. Ob es sich um Kunst handelt, ist wiederum eine Geschmacksfrage. Spannender ist aber, wie es überhaupt entstanden ist und was mit ihm passiert.Die Rede ist von einem Graffito, das sich über die 16 Stockwerke des Hochhauses Wilhelmstraße 3 zieht. Es befindet sich an der Rückfront des Gebäudes an der Friedrich-Stampfer-Straße. Von oben nach unten betrachtet...

1 Bild

„Das ist doch hier erlaubt“: Grünflächenamt-Mitarbeiter erwischt zwei Sprayerinnen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 25.10.2015 | 228 mal gelesen

Berlin: East Side Gallery | Friedrichshain. Die jungen Damen waren mit einer ganzen Batterie an Spraydosen ausgestattet. Mit deren Hilfe wollten sie Graffiti auf den Mauerteilen an der Rückseite der East Side Gallery entlang der Mühlenstraße anbringen.Die ersten Sprühaktionen hatten sie bereits hinter sich. Doch dann wurde ihre „Arbeit“ jäh beendet. Und zwar von Adalbert Maria Klees, dem Technischen Leiter des bezirklichen Grünflächenamtes. Er war...