Alles zum Thema Reinigung

Beiträge zum Thema Reinigung

Umwelt

Was kostet eine Teich-Reinigung?

Rudow. Der Dorfteich an der Straße Alt-Rudow ist vermüllt, verschlammt und viele Ratten haben dort Nester gebaut. Die Bezirksverordneten haben nun das Bezirksamt damit beauftragt zu prüfen, wie teuer eine Reinigung wäre und darum gebeten, sie gegebenenfalls in die Investitionsplanung aufnimmt. sus

  • Rudow
  • 24.01.19
  • 11× gelesen
Bildung
Miese sanitäre Zustände und ungenügende Reinigung des Schulhauses prägen den Alltag der Hansa-Schule.

Außen hui, innen pfui
Hansa-Grundschule verdreckt

Es ist noch nicht allzu lange her, da feierte die Hansa-Grundschule an der Lessingstraße ihr 60-jähriges Bestehen. Sogar der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) war zur Jubiläumsfeier gekommen. Mit Kurzfilm und Vortrag wurde zurückgeblickt. In einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion wurden für die Grundschule im Jahr 2078 „Visionen für die Zukunft“ entwickelt. Dabei mangelt es der Schule an Dingen, die eigentlich selbstverständlich sein sollten. Lichtdurchflutet ist das vom...

  • Hansaviertel
  • 03.01.19
  • 66× gelesen
Bildung

Häufigere Reinigung nicht möglich
Kinder wollen keine Ekel-Toiletten

In manchen Schulen im Bezirk scheinen die Toiletten in einem Zustand zu sein, dass Kinder lieber einen Bogen um sie machen. Nach Beratungen im Kinder- und Jugendparlament (KJP) hatten sie sich daher Verbesserungen gewünscht, doch diese werden wohl nicht kommen. „Nach dem Reinigungsvertrag ist für die Sanitärbereiche einmal täglich eine Reinigung vorgesehen. Eine mehrmalige Reinigung am Tag ist leider nicht möglich“, teilt Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne), dem auch die Serviceeinheit Facility...

  • Tempelhof
  • 26.12.18
  • 19× gelesen
Kultur
Kani Alavi, Axel Klausmeier und Klaus Lederer (von links) bei der Präsentation des East-Side-Gallery-Konzepts.
2 Bilder

Vermessen, pflegen, informieren
Was die Mauerstiftung an der East Side Gallery vorhat

Am 1. November ist die East Side Gallery samt ihrer Grundstücke in die Verantwortung der Stiftung Berliner Mauer übergegangen. Die Stiftung war dort aber schon zuvor nicht untätig. Darauf deutet die erste Bestandsaufnahme hin, die ihr Direktor Professor Axel Klausmeier bei einem Vor-Ort-Termin am 21. November abgab. Jeder der jeweils 3,80 Meter langen und 1,20 Meter breiten Betonblöcke entlang der Mühlenstraße wäre, wie das Gelände insgesamt, vermessen worden. Auch was sich noch im...

  • Friedrichshain
  • 24.11.18
  • 41× gelesen
Blaulicht

Räuber in der Reinigung

Kreuzberg. Drei Männer haben am 20. November eine Reinigung an der Ritterstraße überfallen. Die maskierten Räuber bedrohten gegen 17.15 Uhr die Angestellte mit einer Schusswaffe und einem Schlagstock und verlangten Geld. Mit der Beute flüchteten sie in Richtung Prinzenstraße. tf

  • Kreuzberg
  • 22.11.18
  • 13× gelesen
Politik

Zweimal täglich die Schule putzen

Tempelhof-Schöneberg. Grüne, CDU und SPD haben sich in einem gemeinsamen Antrag mit Schulgebäuden beschäftigt, in denen eine Nachmittagsbetreuung stattfindet. Für diese sollten ausreichend finanzielle Mittel für eine zweite tägliche Reinigung bereitgestellt werden. Das Gleiche sollten für Schulen gelten, an denen Bautätigkeiten Schmutz und Staub verursachen. Die hygienischen Zustände seien sonst bei nur einer täglichen Reinigung „völlig unakzeptabel“. Im BVV-Antrag heißt es dazu: „An vielen...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 20.11.18
  • 9× gelesen
Umwelt

BSR reinigt fünf Grünanlagen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) ist bei fünf Grünflächen im Bezirk für die Sauberkeit verantwortlich. Namentlich sind das der Görlitzer Park, das Paul-Lincke- sowie das Görlitzer Ufer, der Annemirl-Bauer- und der Schleidenplatz. Die Reinigung sei Teil eines Pilotprojekts, erklärte Stadtrat Andy Hehmke (SPD) auf Fragen der CDU-Bezirksverordneten Ilona Barrie. Der Bezirk spare dadurch zwar rund 45 000 Euro, verwende das Geld aber für die "Schwerpunktsetzung" in anderen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 22.10.18
  • 16× gelesen
Politik

Spielplatz aufgeräumt

Prenzlauer Berg. „Aus Prenzl‘Berg wird Glänzl‘Berg 5.0“: Unter diesem Motto veranstaltete die CDU Prenzlauer Berg-Ost mit Bürgern aus dem Kiez einen Arbeitseinsatz im Anton-Saefkow-Park. „Gemeinsam befreiten wir schwerpunktmäßig den Kinderspielplatz von Schmutz und Abfall“, so Sebastian Herbinger von der CDU Prenzlauer Berg-Ost. Unfassbares kam dabei ans Tageslicht: Glasscherben im Sandkasten sowie leere Bier- und PET-Flaschen bis hin zu Schrott. BW

  • Prenzlauer Berg
  • 23.09.18
  • 31× gelesen
Blaulicht
Rund um den Moritzplatz hat sich schon länger ein weiterer Drogen-Hotspot entwickelt.

Gefahr in der Grünanlage
Kind verletzte sich an HIV-Spritze

Ein fünfjähriger Junge kam am 3. September auf einer Grünfläche an der Stallschreiberstraße mit einer durch das HI-Virus infizierten Drogenspritze in Berührung und hat sich dabei verletzt. Ob er sich auch angesteckt hat, darüber gibt es erst in etwa sechs Wochen Klarheit. Experten verneinen das zwar eher, aber es bleibt zunächst die Ungewissheit und Sorge. Abgesehen von dieser besonderen Gefahr ist das Problem groß genug. Auch weil es nicht das erste Mal ist, dass Kinder mit Drogen oder...

  • Kreuzberg
  • 13.09.18
  • 193× gelesen
Umwelt
So sah es noch Ende August an der Fensterfront aus.
2 Bilder

Taubendreck ist weg
BVG beseitigt Schmutzecke

Eine besonders verwahrloste Stelle im U-Bahnhof Warschauer Straße entdeckte im August ein Leser der Berliner Woche. Eine Fensterfront, nahe des Ausgangs zum Warschauer Platz war voll mit der Hinterlassenschaft von Tauben. Eine stinkende Dreckecke, die gesundheitsgefährdend sei und dringend abgestellt werden müsse, schrieb der Mann neben einem mitgeschickten Foto. Ein eigener Vor-Ort-Termin ergab das gleiche Bild. Noch immer bestand die Taubentoilette. Ist das Problem bekannt und kümmern...

  • Friedrichshain
  • 11.09.18
  • 39× gelesen
Umwelt
Der Steinbergparksee wird künftig einmal jährlich vom Laub befreit.

Das Laub kommt einmal im Jahr weg
Steinbergsee wird gereinigt

Der Steinbergsee wird künftig einmal jährlich von Laub und Astwerk gereinigt. Das teilte jetzt die Senatsumweltverwaltung dem CDU-Verordneten Björn Wohlert mit. Wohlert hatte sich an die Verwaltung gewandt, nachdem ihn Anwohner auf den ihrer Ansicht nach unsauberen Zustand des Sees aufmerksam gemacht hatten. Die Senatsverwaltung teilte daraufhin mit, dass der See im Zeitraum von 2015 bis 2018 im Rahmen der Gewässerunterhaltung durch die beauftragte Fachfirma gemäß Reinigungstourenplan...

  • Waidmannslust
  • 13.08.18
  • 17× gelesen
Soziales
Den Ausbau der öffentlichen WC-Anlagen haben Senatsumweltverwaltung und Betreiber Wall GmbH angekündigt.
3 Bilder

Ausbau und Modernisierung in Sicht
Senatsverwaltung schließt Vertrag mit der Wall GmbH ab - zwei neue öffentliche WCs im Bezirk

Gemäß dem neuen Toiletten-Konzept des Berliner Senats hat die Umweltverwaltung im Juni abermals einen Vertrag mit dem Stadtwerbe-Unternehmen Wall GmbH abgeschlossen. Er ist auf 15 Jahre angelegt. Anders als bisher bleibt der WC-Betrieb aber von den Werberechten entkoppelt. Die Trennung des Werbegeschäfts vom Betrieb der öffentlichen Toiletten sei aus rechtlichen wie wirtschaftlichen Gründen geboten, heißt es in einer Mitteilung der Senatsverwaltung. Bislang hatte das Land Berlin dem...

  • Lichtenberg
  • 28.07.18
  • 266× gelesen
Umwelt
An der Kleinen Badewiese ist der Reinigungstrupp schon durch. Vom Wind verwehte Reste findet Frank Bewig trotzdem noch.

Für ein sauberes Badevergnügen
Bezirk reinigt seine Badestellen jetzt öfter

Der Bezirk verdoppelt an fünf Badestellen den Reinigungsturnus. Das gilt zunächst bis Ende August auch für die Große und Kleine Badewiese. Die Spandauer lieben ihre Badestellen. An schönen Wochenenden tummeln sich mehrere Tausend Menschen an und in der Havel, am Kiesteich oder am Groß Glienicker See. Was sie mitbringen, ist aber nicht nur die Lust auf Abkühlung, sondern auch jede Menge Abfall. Verpackungsmüll, Essensreste, Papier und Flaschen bleiben zurück und so kommt es vor, dass die...

  • Spandau
  • 15.06.18
  • 85× gelesen
  •  1
Bauen
Ein Frosch begrüßt die Schüler an der Weserstraße. Im Hintergrund der Altbau der Grundstufe.

Katastrophale Zustände
Umzug der Rütli-Grundschüler verzögert sich um Jahre / Eltern protestieren

Der Umzug der rund 400 Rütli-Grundschüler ins neue Erweiterungsgebäude auf dem Campus verzögert sich um drei Jahre. Aber so lange wollen die Eltern die schlechten hygienischen Bedingungen im Altbau an der Weserstraße nicht mehr hinnehmen. Schulstadträtin Karin Korte (SPD) hat einige Verbesserungen versprochen. Nur im Erdgeschoss gebe es Toiletten, deren Zustand sei katastrophal, sagte Veronica Hamer bei der Einwohnerfragestunde der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung im Namen vieler...

  • Neukölln
  • 15.06.18
  • 151× gelesen
Politik

Orange reinigt Grün: Berliner Stadtreinigung ist künftig für den Blankensteinpark zuständig

Der Blankensteinpark wird in absehbarer Zeit zwar nicht umgestaltet, aber er soll zumindest sauberer werden. Denn er gehört zu den vielfrequentierten Grünanlagen im Bezirk, in denen die Berliner Stadtreinigung (BSR) ab diesem Sommer die Reinigung übernimmt. Dabei handele es sich um ein Pilotprojekt der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Bisher ist das Pankower Straßen- und Grünflächenamt für die Reinigung...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.05.18
  • 93× gelesen
Bauen
Kein Müll, nirgends: Hier zumindest sieht das Lindenufer schon jetzt picobello aus.
2 Bilder

Orange hält auch das Lindenufer sauber: Stadtreinigung übernimmt weitere Grünflächen

Weil das Pilotprojekt erfolgreich war, reinigt die Berliner Stadtreinigung (BSR) den Münsinger Park auch künftig. Und sie übernimmt das Lindenufer noch dazu. Die Straßen-Profis von der Stadtreinigung greifen im Münsinger Park auch künftig zum Besen. Darauf haben sich BSR und Senat jetzt verständigt. Bis Ende 2019 wurde die Vereinbarung verlängert. Und nicht nur das. Die BSR will ab Mai auch das Lindenufer und den Wröhmännerpark putzen. Den Bezirk freut’s, denn der wird damit entlastet. „Die...

  • Spandau
  • 30.04.18
  • 137× gelesen
Leute
Gerhard Prange vor dem AOB-Schild im Mehringhof. In der Schule werde nicht nur Lese- und Schreib-, sondern auch Lebenshilfe vermittelt, sagt er.
3 Bilder

Leben ohne Lesen: Gerhard Prange ist Analphabet

Gerhard Prange ist offen, souverän und redebegabt. Dass der Mann kaum lesen oder schreiben kann, darauf käme niemand, der ihn nicht kennt. Aber mit Klischees, das wird schnell deutlich, ist der 61-Jährige nicht zu fassen. Wir treffen uns im Mehringhof an der Gneisenaustraße. Gerhard Prange besucht dort zwei Mal in der Woche einen Alphabetisierungskurs beim Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe (AOB). Er wäre inzwischen in der dritten Klasse. Die langsam wachsende Fähigkeit,...

  • Kreuzberg
  • 03.03.18
  • 308× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Die Reinigungsroboter der Rennteilnehmer warten in der "Boxengasse" auf ihren Einsatz.
3 Bilder

Smarte Schrubber – Rennen der Reinigungsroboter

Auf die Plätze, fertig – und blitzblank geputzt! Am 30. Januar fand im Berliner Hauptbahnhof ein kleines Spektakel statt, das es in dieser Form in Deutschland noch nicht gegeben hat: das erste Reinigungsroboterrennen. Die Veranstaltung im ersten Untergeschoss des Bahnhofs hat natürlich einen ernsten Hintergrund. Täglich warten dort 15 000 Quadratmeter Boden darauf, gereinigt zu werden. „Die Kunden bewerten uns jedes Jahr“, sagt Hauptbahnhofchef Thomas Hesse. Damit Europas größter...

  • Moabit
  • 31.01.18
  • 367× gelesen
Verkehr

Fäkaliengeruch auf dem U-Bahnhof

Schöneberg. Der U-Bahnhof Yorckstraße soll häufiger als bisher gereinigt werden. Einen entsprechenden Beschluss hat die Bezirksverordnetenversammlung gefasst. Der Antrag war von der CDU-Fraktion eingebracht worden. Deren Vorsitzender Matthias Steuckardt sagt: „Ich halte den latenten Fäkalgeruch auf dem Bahnhof und seinen Zugängen für eine echte Zumutung.“ Ein vergleichbares Problem gibt es auch auf den U-Bahnhöfen Bülowstraße und Nollendorfplatz. Nun sind die BVG und die Senatsverwaltung am...

  • Schöneberg
  • 02.11.17
  • 40× gelesen
Kultur
Der Sprecher der AG Stolpersteine, Peter Rode, berichtet den künftigen Paten über das Projekt.

Patenschaften für Stolpersteine: Erinnerung an Nazi-Opfer lebendig halten

Reinickendorf. Zwölf Paten kümmern sich ab sofort um 46 im Bezirk verlegte Stolpersteine. Die Urkunden überreichte die Arbeitsgemeinschaft Stolpersteine Reinickendorf in der Paul-Löbe-Oberschule am 16. Oktober. Mehr als 170 Stolpersteine erinnern in Reinickendorf an Menschen, ehemalige Nachbarn, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden. Sie waren jüdischen Glaubens, sie vertraten andere politische Ansichten und opponierten, sie waren krank und daher aus Sicht der Nationalsozialisten...

  • Reinickendorf
  • 20.10.17
  • 51× gelesen
Wirtschaft
Kärcher-Mitarbeiter testen am Neptunbrunnen neue Dampfkanonen im Kampf gegen Kaugummiflecken.
2 Bilder

Rucksack-Reiniger gegen Kaugummis

Mitte. Die Reinigungsfirma Kärcher aus Winnenden hat dem Bezirk ein neues Reinigungsgerät vorgestellt, das im Kampf gegen Kaugummis auf Mittes Plätzen punkten soll. Das zuständige Straßen- und Grünflächenamt (SGA) ist gespannt, ob die Neuentwicklung etwas bringt. Anlässlich der Internationalen Reinigungsfachmesse CMS in Berlin haben die Reinigungsspezialisten der Firma Kärcher das Mosaikpflaster um den Neptunbrunnen gereinigt. Zwei Tage lang waren drei Putzexperten dabei, Kaugummis vom...

  • Mitte
  • 21.09.17
  • 388× gelesen
Soziales

Toiletten oft verdreckt

Reinickendorf. Die SPD-Abgeordnete Bettina König sorgt sich um die Toiletten am Kiosk am Schäfersee. Sie stellte nicht zumutbare Verschmutzungen sowie Drogenkonsum fest. Nach einer von der Wall AG vorgenommenen Sonderreinigung war 24 Stunden später wieder der gleiche Zustand eingetreten. Zudem erschwere die anhaltende Zerstörungswut einen dauerhaften Betreib der Toilettenanlage. König will jetzt mit dem Senat eine Alternative suchen. CS

  • Reinickendorf
  • 28.07.17
  • 32× gelesen
Politik
Josie (8, rechts) und Ella (10) sind gerne im Robinienwäldchen. Aber nur dann, wenn es dort keine Drogenspritzen oder andere gefährliche Gegenstände gibt.
4 Bilder

Drogenspritzen im Naturparadies: Kinder meiden das Robinienwäldchen

Kreuzberg. Eigentlich wirkt alles wie ein Idylle. Sie wird verstärkt durch viele Kinder, die an diesem Nachmittag auf Exkursion durch die Tier- und Pflanzenwelt gehen. Für solche Naturerlebnisse mitten in der Großstadt ist das Robinienwäldchen zwischen Hallescher- und Kleinbeerenstraße auch gedacht. Es wurde vor drei Jahren als Erfahrungsort nicht zuletzt für die benachbarte Clara-Grunwald-Grundschule sowie umliegende Kitas angelegt. Allerdings meidet diese Zielgruppe das Biotop inzwischen...

  • Kreuzberg
  • 15.06.17
  • 359× gelesen
Politik

Schilder am Uferweg reinigen

Spandau. Die Schilder am Uferweg des Spandauer Sees sind stark beschmiert und beklebt. Das soll sich jetzt ändern. Die Bezirksverordneten haben auf Antrag der Linksfraktion das Bezirksamt jetzt einstimmig zur Reinigung der Schilder aufgefordert. Komplett unlesbar sei beispielsweise das Schild am Oranienburger Tor. „Die Schilder weisen auf den Uferweg hin und sind somit für den Tourismus wichtig“, begründete Fraktionschef Lars Leschwitz den Antrag. Deshalb sollten sie schnellstmöglich gesäubert...

  • Spandau
  • 12.06.17
  • 30× gelesen