Stadtspaziergang

1 Bild

Der "Spreekieker"

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 25.10.2017 | 21 mal gelesen

„Achtung, Achtung, hier ist Berlin“, schallte es aus den Radiogeräten, wenn Alfred Braun sein Programm im Berliner Rundfunk ansagte. Er gilt als Pionier des deutschen Rundfunks, wurde aber auch als Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor bekannt. Alfred Braun, im Mai 1888 in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin geboren und im Januar 1978 verstorben hat seine Ruhestätte auf dem Friedhof an der Heerstraße in Berlin...

8 Bilder

Frischer Geist in alten Mauern

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 13.10.2017 | 69 mal gelesen

Ein Besuch in der Bischofsstadt Wittstock Wittstock/Dosse. Die Bischofsstadt Wittstock entstand aus einer slawischen Siedlung und wurde 946 in der Stiftungsurkunde für das Bistum Havelberg erstmals erwähnt. Damit gehört sie zu den ältesten Orten in Brandenburg. Im Jahr 1409 wurde Wittstock durch ein Erdbeben erschüttert und 1495 zerstörte eine Feuersbrunst große Teile der Stadt. Mit Busso II. starb 1548 der letzte...

Weitere Einladung Stadtspaziergang

NetzStamm | Elmar F. Michalczyk
NetzStamm | Elmar F. Michalczyk | Wedding | am 12.10.2017 | 24 mal gelesen

Berlin: Paul Gerhardt Stift | Unter dem Motto „Lebenswerte Nachbarschaften im Wedding“ lädt der Bezirksbürgermeister von Mitte Stephan von Dassel zu einem Kiezspaziergang ein, der am Freitagnachmittag durch die beiden Bezirksregionen Parkviertel und Wedding Zentrum führt. Geplant, organisiert und geführt wird die Tour von den Stadtteilkoordinatorinnen Sanja Gusić (Parkviertel) und Claudia Schwarz (Wedding Zentrum). Die Tour beginnt im Stadtteilzentrum...

Führung des Bürgermeisters

Ulrike Lückermann
Ulrike Lückermann | Lichtenberg | am 10.10.2017 | 9 mal gelesen

Lichtenberg. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) führt am Sonnabend, 14. Oktober, Interessierte durch den Weitlingkiez. Den Spaziergang durch seinen „Heimatkiez“ widmet er dem Thema Wohnen, weil dort die berlinweite Entwicklung besonders ablesbar sei. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Vorplatz des Bahnhofs Lichtenberg. Stationen sind die Eitelstraße sowie das Quartier um die Frieda-, Meta-, und Irenenstraße. Die Berliner...

1 Bild

Einladung Stadtspaziergang

NetzStamm | Elmar F. Michalczyk
NetzStamm | Elmar F. Michalczyk | Tiergarten | am 04.10.2017 | 10 mal gelesen

mit Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel Am Freitag, 6. Oktober 2017 (von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr) findet ein Stadtspaziergang der Stadtteilkoordination mit Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel durch den Kiez in Moabit Ost statt. Anwohnerinnen und Anwohner können vor Ort Informationen über Neuerungen, Entwicklungen und Wissenswertes ihres Kiezes erfahren. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr an der Ibn-Rushd-Goeteh-Moschee...

Spaziergang durch den Kiez

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 30.09.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek | Steglitz. Zu einem Spaziergang durch den Kiez rund um das Rathaus Steglitz lädt Jenny Schon am Sonnabend, 7. Oktober, ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Eingang der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3. Die Führung dauert zirka zwei Stunden und zeigt, wo Steglitz am schönsten ist. Sie führt vom Fichtenberg zur Bäke-Quelle und erzählt von Menschen, Villen und der Seidenzucht. Die Kosten betragen zehn Euro. Eine...

Unterwegs mit den Grünen

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 10.09.2017 | 19 mal gelesen

Berlin: Dong Xuan Center | Lichtenberg. Zum Stadtspaziergang mit dem Motto „Jenseits von Platte und Plattitüden“ laden am Sonnabend, 16. September, die Lichtenberger Grünen ein. Start ist um 11 Uhr am Dong Xuan Center in der Herzbergstraße. Hannah Neumann, Direktkandidatin für Bündnis 90/Die Grünen in Lichtenberg, führt die Teilnehmer auf einen Rundgang durch die halbe Welt. Arabisch in der Kirche, Haare schneiden im Dong Xuan Center und zwischen den...

11 Bilder

Durch das Bayerische Viertel zum Kurfürstendamm

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 03.09.2017 | 63 mal gelesen

Von Viktoria Luise von Preußen zu Käthe Kollwitz Eine Station hinter dem Nollendorfplatz liegt an Berlins kürzester U-Bahn-Linie (U4) der Viktoria-Luise-Platz. Dieser, nach Kaiser Wilhelm II. einziger Tochter Viktoria Luise von Preußen benannte Platz im Ortsteil Schöneberg, des Bezirks Schöneberg-Tempelhof, ist inzwischen eine denkmalgepflegte Anlage mit einer Brunnenfontäne und wunderschön restaurierten...

Idyllisches Grün und Weltkulturerbe: Mit Bernd S. Meyer unterwegs in Britz 1

Bernd S. Meyer
Bernd S. Meyer | Britz | am 17.07.2017 | 84 mal gelesen

Berlin: Dorfkirche Britz | Britz. Die 150. Stadtführung der Berliner Woche führt am Sonnabend, 22. Juli, vom Britzer Kirchteich bis zum Hufeisenteich. Alte Dorfkirchen gibt es fast überall in den vielen Dörfern, die Britzer verblüfft durch ihre Um- und Anbauten aus verschiedenen Zeiten. Ursprüngliches und späteres Feldsteingemäuer, gebrannte Ziegel, verputzte Teile in preußischem Barock, darüber bewegte Dachlandschaft samt Turm, nach dem Krieg...

Spuren kolonialer Vergangenheit

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 08.07.2017 | 13 mal gelesen

Berlin: Haus am Kleistpark | Schöneberg. Quasi Feldforschung betreibt Historiker Stefan Zollhauser, wenn er zum „Kolonialhistorischen Stadtspaziergang“ durch Schöneberg am 16. Juli einlädt. Vor Ort wird Fragen nachgegangen, die auch die aktuelle Ausstellung im Museum Schöneberg stellt: Wie kam das Usambaraveilchen nach Schöneberg? Was zeigte die Kolonialausstellung an der Rubensstraße oder weshalb gibt es eine „Kolonie Samoa“ in Schöneberg? Der...

1 Bild

Deutschlands erste Flugpionierin

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 23.06.2017 | 65 mal gelesen

Melli Beese hat ein Ehrengrab in Schmargendorf. Amelie Hedwig Boutard-Beese, besser bekannt unter ihrem Rufnamen Melli Beese, ging in die Geschichte ein als die erste Frau die in Deutschland den Privatpilotenscheins erlangte. Sie wurde am 13. September 1886 in Laubegast bei Dresden geboren. Dort hängt an ihrem Geburtshaus auch eine Gedenktafel. In Berlin ist sie am 21. Dezember 1925 verstorben. Ihr zu Ehren pflegt...

Mit Stadtgänger Bernd S. Meyer unterwegs in Blankenfelde

Bernd S. Meyer
Bernd S. Meyer | Französisch Buchholz | am 20.06.2017 | 132 mal gelesen

Berlin: Stadtgut Blankenfelde | Blankenfelde. Im letzten richtigen Dorf Berlins ist fast alles anders als sonst in der Stadt. Zwar sieht man den Fernsehturm auch von hier aus über dem Zentrum schweben, glatt elf Kilometer Luftlinie über viel freie Landschaft. Doch die meisten Häuser um den alten Dorfanger zeigen noch ihre bäuerliche Herkunft.Doch vor allem unterscheidet sich die nordwestlichste Dorflage im Großbezirk Pankow von der Stadt, weil die alten...

Erinnerung an Stefan Heym

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 20.06.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Stefan-Heym-Platz | Lichtenberg. Rund um Leben und Werk des Schriftstellers Stefan Heym (1913 – 2001) geht es bei einer Stadtteiltour am Freitag, 23. Juni, um 16 Uhr mit dem magda Caritas-Jugendzentrum. Die Veranstaltung ist Teil des Jugendprojekts „Wie hast Du das bloß geschafft? Starke Orte. Starke Menschen.“ Interessierte treffen sich am Stefan-Heym-Platz Ecke Frankfurter Allee und Möllendorffstraße und starten von dort aus zum informativen...

1 Bild

Das "Handtuchhaus"

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 04.06.2017 | 55 mal gelesen

Berlins schmalstes Bürogebäude steht am Kurfürstendamm 70. Gerade mal 2,5 Meter ist das Grundstück breit. Ab der ersten Etage wird das Gebäude mit einer Stahl-Glasfassade dann allerdings auf 5 Meter vergrößert.

Spaziergang rund um die Bülowstraße

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 11.05.2017 | 65 mal gelesen

Berlin: Haus Potsdamer Straße 131 | Schöneberg. Zu einem höchst anregenden und informativen Nachmittag lädt Sibylle Nägele am 20. Mai ein. Die freie Autorin und Kiezkennerin führt auf einem Stadtspaziergang rund um die Potsdamer, Bülow- und Kurfürstenstraße. Das Gebiet lese sich wie ein Geschichtenbuch, so Nägele. „S. Fischer verlegte Weltliteratur, Möbel-Hübner richtete eine Rundfunkküche ein, bei Carisch-Kaffee roch es gut nach Schokolade.“ Es gab ein Ökodorf...

8 Bilder

Im Naturschutzgebiet Murellenschlucht

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 24.04.2017 | 121 mal gelesen

Die Murellenschlucht, ein 30 Meter tiefer Talkessel, und der Murellenteich sind Teil der in der Eiszeit entstandenen Hügellandschaft in Ruhleben im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Gebiet befindet sich nordwestlich des Olympiageländes. Der größte Teil der Strauch-und Endmoränenlandschaft ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Auf den bis zu 62 Meter hohen Bergen und im Talkessel ist eine vielfältige und...

7 Bilder

Im Teufelsmoor die Natur entdecken

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 19.04.2017 | 82 mal gelesen

Nur wenige Kilometer von der Berliner Innenstadt entfernt schlängelt sich um den sagenumwobenen Teufelssee ein Naturlehrpfad. Der Teufelssee und das Teufelsmoor liegen im Ortsteil Berlin-Köpenick am Fuße des Kleinen Müggelbergs in der Köpenicker Bürgerheide. Der flache und nährstoffreiche See ist ein in der Eiszeit entstandenes Hochmoor, das vom Schmelzwasser des Eises als Senke ausgestrudelt wurde. Ein Hochmoor aus der...

4 Bilder

Mit dem Historiker Stefan Zollhauser auf unterhaltsamer Gaunertour durch Moabit

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 18.04.2017 | 184 mal gelesen

Moabit. Stefan Zollhauser bietet historische Stadtführungen an. Eine führt zu den Gaunern in Moabit. Man trifft sich vor dem „neuen“ Kriminalgericht an der Turmstraße, 1902 bis 1906 errichtet; eine „Wilhelminische Einschüchterungsarchitektur“, wie Stadtführer Stefan Zollhauser meint. Gemeinsam mit zwei Kollegen bietet der Historiker und Medienpädagoge unter dem Motto „Berliner Spurensuche“ historische Stadtrundgänge in Berlin...

2 Bilder

Berlins erste Ampelanlage

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 12.04.2017 | 29 mal gelesen

Der Potsdamer Platz in Berlin galt in den zwanziger Jahren als der verkehrsreichste Platz in Europa. Ein Schutzmann auf einem Hochstand versuchte das Verkehrschaos von zigtausend Autos, Straßenbahnen, Buslinien und 100.000 Fußgängern zu bändigen und nutzte dafür schon mal eine Posaune, um sich Gehör zu verschaffen. Mit der Posaune den Verkehr geregelt Der „Posaunenengel“, wie ihn die Berliner liebevoll nannten, wurde dann...

Spaziergang am Moritzplatz

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 03.04.2017 | 13 mal gelesen

Berlin: Moritzplatz | Kreuzberg. "Da wo einst die Mauer stand" ist der Titel eines Stadtspaziergangs rund um den Moritzplatz am Sonntag, 9. April. Er findet von 14 bis 16 Uhr statt und beschäftigt sich mit Menschen, Häusern und sozialen Bewegungen in dieser Gegend. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter  308 77 94 85, E-Mail: lazova@bildungswerk-boell.de. tf

5 Bilder

Stadtspaziergang zu fortschrittlicher Pädagogik und Wohlfahrtspflege

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 13.03.2017 | 57 mal gelesen

Berlin: Pestalozzi-Fröbel-Hauses | Schöneberg. Für Stefan Zollhauser nicht recht erklärbar: Im bürgerlich geprägten Schöneberg der Jahrhundertwende wurde eine fortschrittliche Pädagogik und Wohlfahrtspflege begründet.„Schöneberg hatte trotz hohem bürgerlichen Wohnanteil und einer konservativen Politik die sozialen Probleme erkannt“, so der Historiker auf seinem Stadtspaziergang zur Geschichte der Fürsorge in Schöneberg Anfang März.Die sozialen Probleme im...

Alte Zicken, stolze Staufer: Mit Stadtgänger Bernd S. Meyer am Hohenstaufenplatz

Bernd S. Meyer
Bernd S. Meyer | Kreuzberg | am 24.01.2017 | 132 mal gelesen

Berlin: Hohenstaufenplatz | Kreuzberg. Gleich am Kottbusser Damm kämpfen zwei bronzene Zicken in der Grünanlage. Noch vor eineinhalb Jahrhunderten soll hier eine Ziegenweide gewesen sein – weit vor der königlichen Akzisemauer, der alten Stadtgrenze. Die einstige Sumpfgegend um den alten Schafgraben, heute Landwehrkanal, war da längst trockengelegt. Ab 1861 gehörte alles westlich des Kottbusser Damms bis zur Hasenheide zum Berliner Stadtgebiet - als...

2 Bilder

Im Europacenter "verflüssigt" sich die Zeit

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 10.01.2017 | 14 mal gelesen

Nicht auf den ersten Blick, doch bei genauerem Hinschauen erkennt man das Gebilde im Berliner Europacenter am Breitscheidplatz als Uhr, die die Zeit mit „fließendem“ Wasser anzeigt. Die Uhr wurde von dem Franzosen Bernard Gitton entworfen und 1982 aufgestellt. Die 13 Meter hohe Wasseruhr über drei Etagen stellt den Ablauf von Minuten und Stunden im Zwölf-Stunden-Takt dar. Die Zeit wird bei dieser Uhr in einem Kreislauf...

Viele XXL-Geschichten: Mit Stadtgänger Bernd S. Meyer zum Tempelhofer Feld

Bernd S. Meyer
Bernd S. Meyer | Mitte | am 13.09.2016 | 59 mal gelesen

Berlin: Tempelhofer Feld | Tempelhof. Klar kennt jeder den Flughafen Tempelhof, doch selbst mitten auf der größten Freifläche Berlins zu stehen, ist für die meisten Berliner noch nicht Gemeingut. Vor knapp 300 Jahren wurden Äcker der Schöneberger Bauern zum Exerzier- und Manövergelände. Der Soldatenkönig hatte den Tempelhofer Berg als einen vorzüglichen Feldherrenhügel entdeckt. So versammelten sich immer wieder hohe Persönlichkeiten auf dem „Runden...

1 Bild

67.000 "Denkmäler" für Ernst Litfaß

Klaus Tolkmitt
Klaus Tolkmitt | Lichtenrade | am 29.08.2016 | 43 mal gelesen

Das wilde Plakatieren im lebendigen Berlin der 1850er Jahre empfand Ernst Theodor Amandus Litfaß mehr als störend. So kam der 1816 in Berlin geborene und 1874 in Wiesbaden verstorbene Druckereibesitzer und Verleger auf die Idee einer Plakatsäule. Seine Erfindung, die nach ihm benannte Litfaßsäule, ist noch heute im Stadtbild zu sehen. Bekanntmachungen und Werbung für Orchesteraufführungen, Theatervorstellungen oder für...