Stresemannstraße

Berichte über die Flucht

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 04.12.2017 | 9 mal gelesen

Kreuzberg. Die Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung sucht bis 20. Dezember Zeitzeugenberichte von Vertriebenen und Geflüchteten. Sie sollen im künftigen Dokumentationszentrum der Stiftung an der Stresemannstraße dauerhaft aufbewahrt werden. Weitere Informationen gibt es unter  206 29 98 20 oder www.sfvv.de. tf

Echte Polizei schnappt falsche

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 10.07.2017 | 10 mal gelesen

Kreuzberg. Pech hatte ein Räubertrio, das es am Abend des 8. Juli in der Stresemannstraße auf eine Besuchergruppe aus Korea abgesehen hatte. Einer von ihnen gab sich zunächst als Tourist aus und fragte die Gäste nach dem Weg in die Innenstadt. Danach kamen seine mutmaßlichen Komplizen hinzu, erklärten, sie seien Polizeibeamte und verlangten die Geldbörsen der Koreaner. Daraus stahlen sie unbemerkt von ihren Opfern den Inhalt...

Parkweg wird erneuert

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 09.11.2016 | 15 mal gelesen

Kreuzberg. Ab 14. November wird die Befestigung des Parkwegs zwischen Stresemann- und Wilhelmstraße instandgesetzt. Sie erhält einen Bitumbelag, Pfützen und andere Schäden sollen verschwinden. Die Arbeiten dauern etwa drei bis vier Wochen und kosten rund 60 000 Euro. Das Geld kommt aus dem Radwegeunterhaltungsprogramm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. tf

1 Bild

Denkmal der Verkehrsgeschichte: Von der Verbindungsbahn über die Pferdebahn zur Berliner Ringbahn

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Kreuzberg | am 13.08.2016 | 113 mal gelesen

Berlin: Verbindungsbahn | Kreuzberg. Auf dem Mittelstreifen in der Stresemannstraße liegt ein kleines Stück Eisenbahngleis. Doch Züge fahren dort schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr.Zwischen dem Willy-Brandt-Haus und der Einmündung der Großbeerenstraße liegt eine Schiene, die an die Berliner Verbindungsbahn erinnert. Es ist ein technisches Denkmal, aus den Anfangsjahren des Bahnverkehrs in Berlin. Anfang des 19. Jahrhunderts kam die Eisenbahn...

Wohnungen und Büros: Neues Quartier an der Stresemannstraße

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Kreuzberg | am 30.07.2015 | 389 mal gelesen

Berlin: Stresemannstraße 57-71 | Kreuzberg. Eine Gruppe von Investoren will in der Nähe des Potsdamer Platzes ein neues Quartier aufbauen. Bis zum Jahr 2019 sollen an der Stresemannstraße 57-71 Wohnungen, Büros und Läden entstehen. Die Firmen Kondor Wessels und Reggeborgh Vastgoed wollen nach eigenen Angaben rund 145 Millionen Euro investieren. An der Stresemannstraße 57-71 haben die beiden niederländischen Unternehmen drei Grundstücke mit einer Gesamtfläche...