Tessa Mollenhauer-Koch

Einladen zu Stolpersteinen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 01.08.2017 | 12 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Verlegen von Stolpersteinen im Bezirk sollte besser publik gemacht werden. Das fordert ein Antrag der SPD-Bezirksverordneten Tessa Mollenhauer-Koch, dem auch die Linkspartei beitrat. Seniorenresidenzen, Schulen oder Jugendclubs, die sich in der Nachbarschaft befinden, sollten über das Einsetzen informiert und zu der Veranstaltung eingeladen werden. Stolpersteine werden in das Pflaster des Gehwegs...

Erzieherinnen gesucht: Wegen Personalmangel sind Kitaplätze knapp

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 15.02.2017 | 108 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Aktuell gibt es im Bezirk exakt 14 443 Plätze in den Kindertagesstätten. Die Auslastung liegt bei knapp 96 Prozent. Was abgerechnet einer gewissen Fluktuaktion bedeutet: Die Kitas sind voll.Dabei könnte das schon vorhandene Angebot noch erweitert werden, wenn genügend Personal zur Verfügung stände. Aber das ist eher schwer zu finden. Allein der Eigenbetrieb Kindergärten City hat derzeit rund 30 freie...

Wer war Johanna Elberskirchen? BVV will für Straßennamen neue Regeln aufstellen 1

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 08.11.2015 | 160 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Neue Straßen im Bezirk sollen schon seit 2005 normalerweise nur nach Frauen benannt werden. Für mögliche anstehende Neubenennungen wurde der dafür in Frage kommende Kreis jetzt noch einmal eingegrenzt.Ein Antrag der SPD-Bezirksverordneten Max Putzer und Tessa Mollenhauer-Koch verlangt jetzt erneut, auf diese Weise sogenannte LSBTI-Personen zu würdigen. Die Abkürzung steht für lesbisch, schwul, bi-...

Trickserei im Amt gefordert

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 30.09.2015 | 119 mal gelesen

Friedrichshain. Das Bezirksamt soll die Grünfläche an der Ecke Warschauer- und Revaler Straße in eine Verkehrsfläche umwidmen. Das fordert ein Antrag der SPD-Bezirksverordneten Tessa Mollenhauer-Koch, über den jetzt im Ausschuss für Umwelt und Verkehr weiter beraten wird. Um dieses Areal hat es zuletzt im Zusammenhang mit den Gewaltvorfällen rund um das RAW-Gelände Diskussionen gegeben. Das Grünflächenamt wurde beschuldigt,...