Wohnungsleerstand

Zwangsmittel gegen Leerstand

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 16.01.2018 | 115 mal gelesen

Berlin: Leerstandshaus Moabit | Moabit. Seit mehr als einem Jahrzehnt steht das Haus in der Perleberger Straße 50 leer. Immer wieder werden darin befindliche Wohnungen zwangsversteigert. Diese sind jedoch gesperrt und können nicht betreten werden. Neue Eigentümer investieren ohne Ergebnis. Um dem absurden Zustand ein Ende zu bereiten, hat die BVV Mitte das Bezirksamt per Beschluss aufgefordert, den Eigentümer der Perleberger Straße 50 zu ermitteln und dazu...

Kreativ gegen Geisterhäuser

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 05.05.2017 | 38 mal gelesen

Berlin: Kreuzung Stubenrauch- und Odenwaldstraße | Friedenau. Gemeinsam mit Anwohnern und Interessierten will die Friedenauer „Leerstandsgruppe“ um Gründerin Ingrid Schipper „live am Objekt“ überlegen, was man im Fall des seit acht Jahren leerstehenden, prachtvollen Gründerzeitwohnhauses an der Ecke Odenwald- und Stubenrauchstraße, aber auch bei vielen anderen Immobilien, die zu Geisterhäusern werden, unternehmen kann, um das Haus zu retten, den Leerstand zu beenden und...

1 Bild

Seit Jahren steht in Friedenau ein großes Wohnhaus leer

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 12.01.2017 | 1848 mal gelesen

Berlin: Wohnhaus Stubenrauchstraße | Friedenau. Ein schönes Gebäude aus der Gründerzeit mitten im beschaulichen Friedenau. Das Ärgernis: Das Wohnhaus steht seit Jahren leer. Der neue Baustadtrat will es wieder „dem Wohnen zuführen“. „Das ist ein großes Ärgernis für das Bezirksamt“, sagt Stadtrat Jörn Oltmann (Bündnis 90/Grüne). Seit 15 Jahren ist das Haus an der Ecke Stubenrauch- und Odenwaldstraße unbewohnt. Die Verwaltung beißt sich an der Eigentümerin die...

Stadtrat streitet mit Bundesanstalt über die Umnutzung von Wohnraum

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Mitte | am 18.08.2016 | 111 mal gelesen

Mitte. Das Berliner Zweckentfremdungsverbotsgesetz erhitzt die Gemüter, zurzeit das von Mittes Stadtrat Stephan von Dassel (B’90/Grüne). Jüngster Aufreger: Der Bund plane über die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), Wohnungen für ministerielle Zwecke zu nutzen; genauer gesagt, leerstehende Wohnungen weiterhin leer stehen zu lassen oder sie in Büros umzuwandeln. Auch Bundesbehörden müssten Leerstand genehmigen lassen,...

2 Bilder

Gegen den Wohnungsleerstand: Abgeordneter fordert verstärkte Kontrollen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 20.10.2015 | 481 mal gelesen

Spandau. Der Bezirk soll verstärkt gegen spekulativen Wohnungsleerstand vorgehen. Das fordert der CDU-Abgeordnete Matthias Brauner. Denn auch in Spandau wird Wohnraum knapper.Die Wohnungsnot in Berlin ist bekannt. Selbst in Randbezirken wird günstiger Wohnraum knapp. Leer stehende Wohnungen sollten darum genauer überprüft werden. Das fordert der Spandauer CDU-Abgeordnete Matthias Brauner. Denn auch im Bezirk gibt es...