Oliver Igel

Beiträge zum Thema Oliver Igel

Kultur
Zur Einweihung der Tafel spielten frühere Kollegen Jazzklänge.
Video 2 Bilder

Heimatverein Köpenick initiiert Gedenktafel für Karlheinz Drechsel
Erinnerung an Dr. Jazz

Am 5. Oktober ist der Tod des Musikjournalisten und Jazzmusikers Karlheinz Drechsel (1930-2020) genau ein Jahr her. Kurz zuvor waren der Grabstein und eine vom Heimatverein Köpenick initiierte Gedenktafel mit den wichtigsten Lebensdaten und beruflichen Stationen von „Dr. Jazz“, wie der Begründer des Dresdner Dixielandfestivals auch genannt wurde, aufgestellt worden. Die Laudatio hielt Bürgermeister Oliver Igel (SPD), selbst Mitglied des Heimatvereins. Die Familie, darunter die Söhne...

  • Adlershof
  • 07.10.21
  • 154× gelesen
Bildung
Mit Anzug und Holzhammer: Bürgermeister Oliver Igel probiert sich an einem Klotz aus.
6 Bilder

Jubiläum für grünen Lernort
Freilandlabor Kaniswall hat sein 30-jähriges Bestehen gefeiert

Das Freilandlabor Kaniswall hat Mitte September mit vielen Gästen seinen 30. Geburtstag gefeiert. Dabei wurde nicht nur zurückgeschaut. Das Bezirksamt teilte darüber hinaus mit, dass der grüne Lernort mit Mitteln aus dem Vermögen der Parteien- und Massenorganisationen der DDR saniert werden kann. Einst handelte es sich bei dem Standort um ein Objekt des Ministeriums für Staatssicherheit. Heute befinden sich im Gebäude fünf Fachräume zu den Themenbereichen Wasseruntersuchungen, Botanik,...

  • Müggelheim
  • 05.10.21
  • 25× gelesen
Bildung

35-mal Abitur mit Bestnote

Treptow-Köpenick. Insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler aus dem Bezirk haben im vergangenen Schuljahr 2020/2021 ihr Abitur mit der Bestnote bestanden. Für diese Leistung wurden sie von Bürgermeister Oliver Igel am 15. September persönlich geehrt. Es gab einen feierlichen Empfang im Innenhof des Rathauses Köpenick. PH

  • Treptow-Köpenick
  • 23.09.21
  • 6× gelesen
Politik
Peter Groos, hier im BVV-Saal im Rathaus Treptow, ist seit 2006 BVV-Mitglied und seit August 2014 BV-Vorsteher. 2016 wechselte er von den Grünen zur SPD.

"Verordneter sein, das muss man wollen"
BV-Vorsteher Peter Groos berichtet von der anspruchsvollen Arbeit in der Bezirksverordnetenversammlung

Nach der Wahl am 26. September wird es noch einige Wochen dauern, bis die neue Bezirksverordnetenversammlung (BVV) steht. Voraussichtlich am 4. November wird sie zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammenkommen. Anschließend wird sie die Stadträte und den Bürgermeister wählen. Entweder bleibt SPD-Spitzenkandidat Oliver Igel im Amt oder eine andere Partei übernimmt. Bei dieser Zusammensetzung der BVV und des Bezirksamts bleibt es dann die nächsten fünf Jahre. Die Verordneten bestimmen bei vielen...

  • Treptow-Köpenick
  • 16.09.21
  • 110× gelesen
Politik

Strategie für mehr Nachhaltigkeit

Treptow-Köpenick. Als erster Berliner Bezirk besitzt Treptow-Köpenick jetzt eine kommunale Strategie für mehr Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen. Sie wurde am 6. September durch den bezirklichen Koordinator kommunaler Entwicklungspolitik, Dennis Lumme, an Bürgermeister Oliver Igel übergeben. Unter Beteiligung der Fachämter des Bezirksamts und vieler engagierter Akteure im Bezirk wurden mehr als 60 Maßnahmen identifiziert, die in der Verantwortung der Verwaltung, der Zivilgesellschaft, der...

  • Treptow-Köpenick
  • 16.09.21
  • 29× gelesen
Soziales
Die ehemalige Ausflugsgaststätte Schmetterlingshorst ist ein beliebtes Ziel. Es gibt unter anderem einen Imbiss und eine Anlegestelle für Touristen, die auf dem Wasserweg kommen. Der tolle Blick auf die Dahme ist gratis.
5 Bilder

Schmetterlingshorst bleibt erhalten
Bezirksamt und Bezirkssportbund unterzeichnen neuen Mietvertrag für beliebtes Ausflugsziel

Die ehemalige Ausflugsgaststätte „Schmetterlingshorst“ bleibt als Kultureinrichtung, Bildungs- und Sportstätte bestehen. Das Bezirksamt als Eigentümer und Vermieter und der Bezirkssportbund (BSB) Treptow-Köpenick unterzeichneten Anfang September einen neuen Mietvertrag. Dieser gilt auf unbestimmte Zeit, ist mindestens aber bis 2026 ausgelegt. „Aufgrund der einvernehmlichen Aufhebung des bisherigen Mietvertrags war die Ausarbeitung eines neuen Vertrags mit geänderten Rahmenbedingungen...

  • Köpenick
  • 15.09.21
  • 109× gelesen
Politik
Kein Vorbeikommen: großflächige Werbung von CDU, SPD, Linken und AfD auf der Langen Brücke vor den Wahlen.
2 Bilder

Alles Wichtige zum Superwahlsonntag
Die Wahllokale stehen am 26. September von 8 bis 18 Uhr offen

Eine Wahl dieser Größenordnung hat es in Berlin noch nicht gegeben. Am 26. September werden der Bundestag, das Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) gewählt. Hinzu kommt ein Volksentscheid. Dazu gibt es fünf Stimmzettel und sechs Stimmen, die abgegeben werden können. Die wichtigsten Informationen: Briefwahl: Fast jeder Dritte gibt seine Stimme per Briefwahl ab, Tendenz steigend. „Die Briefwahl war früher eine Ausnahme. Jetzt ist sie zur Normalität geworden“, berichtet...

  • Treptow-Köpenick
  • 09.09.21
  • 523× gelesen
Bauen
Lutz Munack, Geschäftsführer Nachwuchs- und Amateurfußball (links), Bildungssenatorin Sandra Scheeres (daneben) und Bürgermeister Oliver Igel (rechts) griffen zum Spaten.
2 Bilder

Kicken bei besten Bedingungen
Spatenstich für Unions Nachwuchsleistungszentrum am Bruno-Bürgel-Weg

Am Bruno-Bürgel-Weg 63 fand am 31. August der Spatenstich für den Neubau des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des 1. FC Union Berlin statt. Damit ist der Grundstein für die neue Heimat der Nachwuchsarbeit des Fußball-Bundesligisten gelegt. Auf dem Areal an der Spree entsteht neben zwei Rasenplätzen, zwei Kunstrasenplätzen und mehreren Kleinspielfeldern auch das neue Jugendhaus. Dort werden die Jugendgeschäftsstelle mit dem NLZ, der Frauen- und Mädchenabteilung und der Sportförderung sowie das...

  • Niederschöneweide
  • 02.09.21
  • 55× gelesen
Sport
Erster Spatenstich für das Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Union.
2 Bilder

Bis 2023 werden 18 Millionen Euro investiert
Erster Spatenstich für Nachwuchsleistungszentrum

Der offizielle erste Spatenstich für das neue Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Union war für die Beteiligten schwere Arbeit. Musste doch der Spaten in eine feste Grasnarbe gestochen werden. Die Senatoren Andreas Geisel und Sandra Scheeres, Bürgermeister Oliver Igel (alle SPD) sowie Vereinsmitglieder und Vertreter des Berliner Sports waren zum offiziellen Baubeginn auf der Sportanlage am Bruno-Bürgel-Weg 63 angerückt. Auf dem Areal am Ufer der Oberspree soll bis 2023 das neue...

  • Niederschöneweide
  • 31.08.21
  • 80× gelesen
Kultur

Gedenken an Mauerbau
Kirchengemeinden laden zu Zeitzeugenberichten und Lesung ein

Die Stadt war im Schockzustand: Vor 60 Jahren begannen Polizei und Armee der DDR über Nacht, die Straßen und Schienenwege in den Westsektor abzuriegeln. Daran erinnert nun eine Veranstaltung unter dem Titel „13. August 1961 – Bau der Berliner Mauer. Die Mauer – verschwunden. Die Grenze – überwunden?“. Organisatoren sind die evangelischen Kirchenkreise Neukölln und Lichtenberg-Oberspree. Sie laden dazu ein, am Freitag, 13. August, um 17 Uhr zur Tabeakirche, Sonnenallee 311, zu kommen. Dort...

  • Neukölln
  • 10.08.21
  • 20× gelesen
Leute

Gedenken an Widerstandskämpfer

Adlershof. Der Bund der Antifaschisten Treptow e.V. und Bürgermeister Oliver Igel (SPD) haben am 25. Juli eine Gedenkveranstaltung auf dem Friedhof Adlershof abgehalten. Sie gedachten dabei der ermordeten Widerstandskämpfer Otto Nelte und Willi Gall. Die beiden wurden am 25. Juli 1941 im Zuchthaus Berlin-Plötzensee mit einem Fallbeil durch einen Scharfrichter hingerichtet, weil sie in Untergrundgruppen aktiv waren und den Widerstand gegen die Nationalsozialisten organisiert hatten. Um das...

  • Adlershof
  • 03.08.21
  • 17× gelesen
Leute
Ben Wagin im Gespräch mit den Politikern Oliver Igel und Rainer Hölmer (beide SPD) am 25. September 2013 im Köpenicker Futranplatz.
2 Bilder

Der Künstler Ben Wagin wurde 91 Jahre alt
Machs gut, Ben!

Das er eigentlich Bernhard Wargin heißt, wussten nur die Wenigsten. In Zeitungsbeiträgen hatte er sich den Namen Ben Wagin verpasst. Irgendwann Mitte der 90'er lernte ich Ben kennen. Als im Osten Berlins sozialisiert – sprich in Lichtenberg aufgewachsen – hatte ich den Künstler höchstens al in Abendschaubeiträgen des SFB gesehen. Mitte der 90'er traf ich ihn dann in „seinem“ Lindentunnel. Wagin hatte die einst auf Befehl von Wilhelm Zwo errichtete Straßenbahnunterführung gepachtet und dort...

  • Köpenick
  • 29.07.21
  • 140× gelesen
Bauen

Offizieller Baustart im Strandbad Müggelsee

Rahnsdorf. Das Bezirksamt hat am 21. Juli nun auch offiziell den Baubeginn im Strandbad Müggelsee gefeiert. Zum Start der denkmalgerechten Sanierung des mehr als 90 Jahre alten Gebäudeensembles für gut zwölf Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln schaute sich neben Bürgermeister Oliver Igel auch Kulturstaatsministerin Monika Grütters vor Ort um. „Als Zeuge seiner Zeit steht es exemplarisch für den Stil der neuen Sachlichkeit und reiht sich damit ein in die Liste national bedeutender...

  • Rahnsdorf
  • 27.07.21
  • 74× gelesen
Soziales

Bürgermeister hisste Regenbogenflagge

Köpenick. Gemeinsam mit Christopher Schreiber, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbands Berlin-Brandenburg (LSVD), hat Bürgermeister Oliver Igel (SPD) am 19. Juli die Regenbogenflagge vor dem Köpenicker Rathaus gehisst. Im Rahmen der traditionellen Pride Week wurden die Flaggen auch am Rathaus Treptow hochgezogen. „Trotz der schwierigen Zeit möchte Treptow-Köpenick ein Zeichen für Vielfalt und Respekt setzen“, teilte das Bezirksamt mit. Auf Initiative des LSVD Berlin-Brandenburg wurden...

  • Treptow-Köpenick
  • 20.07.21
  • 20× gelesen
Wirtschaft
Die HTW Berlin, hier der Eingang in der Wilhelminenhofstraße, übernimmt im kommenden Jahr den Betrieb das TGS Schöneweide in der Ostendstraße 25.

Ausbau des Hochschulstandorts geplant
Bezirk übergibt Technologie- und Gründerzentrum an die HTW

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) will am Standort Oberschöneweide wachsen und besonders ihr Engagement für die Gründungsförderung stärken. Aus diesem Grund haben Bürgermeister Oliver Igel und HTW-Präsident Carsten Busch vereinbart, gemeinsam die Übernahme des Technologie- und Gründerzentrums Schöneweide (TGS) in der Ostendstraße 25 vorzubereiten. Dort soll zukünftig auch der Hochschulstandort ausgebaut werden. „Unser Bezirk setzt sich seit Jahren für eine Konzentration der...

  • Oberschöneweide
  • 08.07.21
  • 93× gelesen
Sport

Dritte Olympiade der Senioren

Treptow-Köpenick. In diesem Jahr findet die dritte Olympiade der Senioren im Bezirk statt. Dazu lädt das Amt für Soziales am Freitag, 1. Oktober, von 9.15 bis 15 Uhr auf den Sportplatz Zur Uferbahn 10 in Grünau ein. An der Veranstaltung wirken die AG Städtepartnerschaft, das Freiwilligenzentrum Sternenfischer, die Volkssolidarität und kommunale Sportvereine mit. Bürgermeister Oliver Igel ist der Schirmherr. Statt sportlicher Höchstleistungen stehen die Bewegung und der Spaß im Vordergrund. Weil...

  • Treptow-Köpenick
  • 27.06.21
  • 40× gelesen
Bauen
Mit ihrer blauen Farbe leuchten die Trinkbrunnen der Berliner Wasserbetriebe bereits von Weitem.

Ausbau läuft nicht reibungslos
Zahl der Trinkbrunnen soll erhöht werden

Trinkbrunnen sollen die Aufenthaltsqualität von öffentlichen Plätzen erhöhen, für Erfrischung sorgen und den Durst löschen. Die Berliner Wasserbetriebe stellen sie von April bis Oktober zur Verfügung, die Benutzung ist kostenlos. In Treptow-Köpenick ist die Zahl der Trinkbrunnen allerdings noch sehr überschaubar. Die Bündnisgrünen forderten daher bereits im Mai 2019 in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung einen Ausbau der Anlagen. Insbesondere Plätze mit hoher Frequentierung wie...

  • Treptow-Köpenick
  • 22.06.21
  • 50× gelesen
Leute

Bezirksamt trauert um Karl-Heinz Gromoll

Treptow-Köpenick. Der frühere Vorsitzende der Seniorenvertretung Treptow, Karl-Heinz Gromoll, ist verstorben. Er war außerdem langjähriges Mitglied und stellvertretender Vorsitzender der Seniorenvertretung Treptow-Köpenick und wirkte viele Jahre im Sozialverband Volkssolidarität aktiv mit. Für sein umfangreiches ehrenamtliches Engagement erhielt er 2011 die Bürgermedaille des Bezirks. „Ich habe Herrn Gromoll gemeinsam mit seiner Frau trotz seines hohen Alters noch in den vergangenen Jahren als...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.06.21
  • 24× gelesen
Bildung
Der Stein mit der 2013 eingeweihten Gedenktafel.
Video 3 Bilder

Zehntausende begehrten in Köpenick gegen die SED-Diktatur auf
Erinnerung an den 17. Juni 1953

Seit 2013 erinnert am Weg zur Gaststätte „Rübezahl“ ein Gedenkstein an den Volksaufstand vom 17. Juni 1953. Im bekannten Gartenrestaurant am Müggelsee hatte der Aufstand gegen das SED-Regime eine seiner Keimzellen. Bereits am 13. Juni waren rund 600 Ostberliner Bauarbeiter mit zwei Dampfern zum Betriebsausflug gestartet. Bereits auf den Schiffen und dann im Biergarten wurden die von der SED-Führung verordnete Erhöhung der Normen diskutiert. Als die Arbeiter sich auf den Rückweg machten, stand...

  • Müggelheim
  • 15.06.21
  • 84× gelesen
  • 1
  • 1
Bauen
Auch nach der Sanierung bleibt das Strandbad Müggelsee ohne Eintritt zugänglich. Die Berliner Bäder-Betriebe wollten es 2006 aus finanziellen Gründen schließen, doch der Bezirk verhinderte das durch seine Übernahme.
10 Bilder

Badevergnügen und Bauarbeiten parallel
Denkmalgerechte Sanierung des Strandbads Müggelsee beginnt und soll bis Ende 2024 abgeschlossen sein

Das Strandbad Müggelsee soll in Zukunft ganzjährig genutzt werden. Es wird barrierefrei gemacht und optisch wieder mehr seinem früheren Erscheinungsbild ähneln. In diesem Monat beginnt die denkmalgerechte Sanierung, die voraussichtlich bis Ende 2024 dauert. Finanziert wird sie aus Bundes- und Landesmitteln. Die zum Denkmalensemble gehörenden Funktions- und Eingangsgebäude sowie das Mehrzweckgebäude werden zeitversetzt saniert. Nach Einrichtung der Baustelle soll ab Juli begonnen werden, die...

  • Rahnsdorf
  • 06.06.21
  • 859× gelesen
Soziales
Sebastian Thron von der „Einhorn gGmbH“ ist seit Anfang an dabei. Er leitet das Jugendschiff ReMiLi seit 22 Jahren.
10 Bilder

Fitnessraum und Tonstudio an Bord
Jugendschiff ReMiLi ist nach Sanierung an die Anlegestelle zurückgekehrt

„So etwas hat nicht jeder. Das ist eine Einmaligkeit in Berlin“, sagt Bürgermeister Oliver Igel über das Jugendschiff ReMiLi. Nach der rund ein Jahr dauernden Sanierung ist der schwimmende Jugendclub jetzt zurück am Hasselwerder Park neben dem Kaisersteg. 700 000 Euro investierte der Bezirk, um das 65 Meter lange und acht Meter breite Schiff fit für die Zukunft zu machen. Die Sanierung gleicht einer Generalüberholung. Ralf Loerke, Geschäftsführer und Leiter der Werft Malz in Oranienburg, hatte...

  • Niederschöneweide
  • 11.05.21
  • 562× gelesen
Soziales
Video

Berlins einziger schwimmender Jugendklub für 700 000 Euro überholt
Das Jugendschiff ist wieder da

Das Jugendschiff ReMiLi ist wieder da. Ende April kehrte der 1905 gebaute Frachtkahn an seinen Liegeplatz am Kaisersteg zurück. Rund 700 000 Euro hat sich der Bezirk Treptow-Köpenick die Überholung des früheren Elbekahns kosten lassen. In wenigen Tagen, nach Erledigung einiger Malerarbeiten, steht der schwimmende Jugendklub wieder für Treffs und Veranstaltungen zur Verfügung - wenn die Coronalage das zulässt. Hier ein kurzes Video:

  • Niederschöneweide
  • 10.05.21
  • 153× gelesen
Politik

Gedenktafel zu Arbeiterlagern enthüllt

Adlershof. Auf Initiative des Adlershofer Bürgervereins – Cöllnische Heide e.V. wurde am Adlergestell/Ecke Neltestraße eine Gedenktafel aufgestellt. Sie informiert über die frühere Existenz von drei Zwangsarbeiterlagern entlang des Adlergestells. Zugleich erinnert sie an die Menschen, die aus den von der nationalsozialistischen Wehrmacht eroberten Ländern zur Arbeit in Deutschland gezwungen wurden. Die Insassen dieser drei Lager mussten im Reichsbahn-Ausbesserungswerk Berlin-Schöneweide oder...

  • Adlershof
  • 04.05.21
  • 24× gelesen
Bauen
Die neue Gasdruckregelanlage auf dem Dorfanger ärgert die Müggelheimer. Deshalb wird sie versetzt. Besprüht wurde sie auch schon.
4 Bilder

Rückkehr an alten Standort
Baugenehmigung für Gasdruckregelanlage auf dem Dorfanger erteilt

Zur Versorgung der Einwohner Müggelheims ging im vergangenen Jahr die neue Gasdruckregelstation der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg (NBB) in Betrieb. Nun ist die Baugenehmigung erteilt worden, die Anlage von der Spitze des Dorfangers an den angestammten Standort zu versetzen. Anfang Juni soll es so weit sein. Damit dürften auch die Anwohner besänftigt sein. Sie hatten im vergangenen Jahr gegen die Gasdruckregelstation protestiert. Der Müggelheimer Heimatverein sah mit dem Bauwerk eine...

  • Müggelheim
  • 04.05.21
  • 103× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.