Ambrosia wird wieder bekämpft

Adlershof. Die im vergangenen Jahr begonnene Beseitigung von Ambrosia-Pflanzen am Wissenschaftsstandort Adlershof wird fortgesetzt. Sie umfasst, soweit möglich, das Ausreißen der hochallergenen Pflanze mit ihrer Wurzel am Straßenrand und in den an die Gehwege angrenzenden Flächen (bis zwei Meter). Die Maßnahme wird von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert und auf den 2018 kartierten Flächen durchgeführt. Den Zuschlag für den Auftrag hat die Firma Die Hausgärtnerinnen erhalten. Der neue Ambrosia-Flyer steht unter www.berlin.de/ambrosia. Gedruckte Exemplare gibt es in den Bürgerämtern. sim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen