25 Jahre Berliner Woche: Gewinnerin war mit der Stretchlimousine unterwegs

Vergnügen am Boden und ganz oben: Kathleen Neugebauer, die kleine Emily, Freund Gordon und Oma Rita kosteten ihren Erfolg beim Gewinnspiel voll aus.
19Bilder
  • Vergnügen am Boden und ganz oben: Kathleen Neugebauer, die kleine Emily, Freund Gordon und Oma Rita kosteten ihren Erfolg beim Gewinnspiel voll aus.
  • Foto: Schubert
  • hochgeladen von Thomas Schubert

Berlin. Sie hat die höchste Auflage der Stadt - und schenkte einer Familie aus Lichtenberg nun einen Jubiläumstrip in der wohl längsten Ostalgie-Limousine Deutschlands. Die Berliner Woche schmiss ihre Geburtstagsparty erst auf drei weit gespreizten Achsen, dann klangen die Gläser hoch oben im Fernsehturm.

Länger als ein Rolls Royce, cooler als eine US-Limo, sympathischer als jeder Ferrari. Und trotz Totalumbau immer noch Trabant. Das also ist die Geburtstagskutsche. Und dort am Bordstein warten auch schon die Passagiere. Trabi-XXL Chef Sebastian Schneier bringt sein selbst konstruiertes Sieben-Meter-Ungetüm an Kathleen Neugebauers Haustür zum Halt. Und lässt die glückliche Gewinnspiel-Siegerin von der ersten Minute an spüren, dass heute sie und ihre Familie im Mittelpunkt stehen werden. Das gilt ja für Berliner Woche-Leser jeden Mittwoch ohnehin. Und warum sollte es am Geburtstag der Zeitung anders sein?

"Wahnsinn, ich dachte, ihr wolltet mich veräppeln. Ich konnte es am Telefon gar nicht glauben", bejubelt Kathleen ihren Gewinn. Doch es ist wahr. Der Sekt steht schon kalt und Chauffeur Sebastian lässt die Lichtenbergerin auf die luxuriöse Rückbank krabbeln. Mit an Bord: Töchterchen Emily, Freund Gordon und Mama Rita. Und nun geht sie los, die Stadtrundfahrt. Erster Halt: Berliner Dom. Bläschen schweben im Sektglas, Regentropfen perlen auf den Scheiben. Nein, das Wetter können Zeitungsmacher noch nicht beeinflussen. Aber sie bescheren eine spannende Sicht auf das Vertraute. Dieser Trabi hat nicht nur Überlänge, sondern auch ein ausgefeiltes Dach mit zwei großen Ausguckposten. Sektschlürfen und Sehenswürdigkeiten erspähen - ein exklusiver Spaß, der selbst stürmisches Wetter vergessen lässt. Oma Rita, einstmals Besitzerin eines papyrusweißen Trabants, sieht ihre Vergangenheit utopisch verfremdet. "Was für eine tolle Sache", begeistert sie sich über die Tour.

In den Spaß mischt sich dabei auch die Bildung, wenn Sebastian Schneier per Lautsprecher Berliner Geschichte ins Gedächtnis ruft. Noch größer als das Interesse der Insassen an der Umgebung ist allerdings die Neugier der Passanten. An jeder Ecke richten sich Handykameras auf den dreiachsigen Maxi-Trabant, Kinder grinsen, Großeltern winken, Touristen verewigen den Wagen mit "Berliner-Woche"-Banner in Erinnerungsfilmen. Der Trabi-XXL-Boss kennt solche Reaktionen: "Das ist ein echter Sympathieträger. Man bekommt definitiv mehr Aufmerksamkeit als mit einem Sportwagen." Dabei ist die Limo ein Auto zum Langsamfahren: "Beim Quartett würde man damit in jeder Kategorie verlieren. Außer in der Länge."

Um das Äußerste aus den DDR-Genen herauszukitzeln, musste man drei Originalexemplare zusammensetzen. Und die Zwillingshinterachse ist keineswegs übertrieben - andernfalls würde der Wagen wohl zusammenbrechen. Emily staunt aber eher über das Kleinste an diesem Auto: die Scheibenwischer - "wie lustig!" "Die sind schon größer als beim alten Trabant, aber mehr lässt die niedrige Scheibe nicht zu", lacht Sebastian Schneier. Als die Familie am Brandenburger Tor Station macht, stiehlt sie dem Wahrzeichen sofort die Schau. In dieser Stadt ist Aufmerksamkeit nicht leicht zu haben - im Berliner-Woche-Trabi hat Kathleen sie absolut sicher.

Nach einer zweistündigen Schleife bis zur Gedächtniskirche folgt nun bei der Rückkehr in die City Ost der eigentliche Höhepunkt. Mit VIP-Tickets geht es hinauf ins Drehrestaurant des Fernsehturms, wo die Siegerfamilie das Labyrinth der Straßen jetzt von oben sieht. Als kleiner weißer Balken parkt das Auto am "großen Zeh" des Turms, der Berliner Dom steckt seine Kuppel aus der Gischt. Im Westen: die Siegessäule, wie ein Zauberstab mit goldblitzender Spitze. Im Süden: das Tempelhofer Feld als grüner Krater, um den die Häuser einen Bogen machen. Im Norden: Flugzeuge sinken aus den Wolken.

Der Kuchen schmeckt, Emilys Burger erst recht - bei dieser Aussicht! Und die Berliner Woche? Sie gehört zu den erfreulichsten Sendungen, die Kathleen Neugebauer und ihre Liebsten jede Woche im Briefkasten finden, seit 25 Jahren. Gordon erfährt, wo es Rabatt gibt auf die Autowäsche, Kathleen liest mit Neugier News aus dem Kiez. Und Emily? Sie wird groß werden mit einer Zeitung, die zu ihrem Geburtstag lieber der Familie eine Freude machen wollte, als sich selbst zu feiern.

Thomas Schubert / tsc
Autor:

Thomas Schubert aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Inhaberin Heike Kohlos freut sich auf Sie.
3 Bilder

Friseursalon HairRein
Aus dem Urlaub – in den Urlaub!

Bei unserer ruhigen Atmosphäre, mit Massagen und tollen Gesprächen zaubern wir Sie in die Urlaubswelt des Friseurs zurück. Mit ätherischen Ölen und wohlduftenden Pflegeprodukten kümmern wir uns nicht nur um Ihre Seele, sondern auch mit Liebe zu unserer Arbeit um Ihre Haare. Ob neuer Look oder einfach nur neuer strahlender Glanz für Ihre Haar – Ihr Wunsch steht an erster Stelle. Lassen Sie sich verwöhnen Wir haben in unserem Team Spezialisten für fast alle Frisuren und Farbtrends, fragt...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 15.09.20
  • 197× gelesen
WirtschaftAnzeige
3 Bilder

Kartenlesegerät Anbieter für Berlin: Die Bezahlexperten
Kartenzahlung in Berlin: Günstig per Kartenterminal kassieren

Der Trend zur Kartenzahlung hat in Corona-Zeiten spürbar zugenommen. Bezahlen mit Bargeld oder EC- bzw. Kreditkarte – Kunden verlangen, die freie Auswahl zu haben. Der Payment-Anbieter Bezahlexperten bietet dafür günstige Lösungen. Egal, ob Taxi, Friseur, Arzt oder Marktstand – auch in Berlin wird die Kartenzahlung immer häufiger nachgefragt. Bei vielen Unternehmern, die sich bisher gegen die Einführung eines Kartenterminals gewehrt haben, lockert sich der Widerstand. Die typischen Fragen...

  • Mitte
  • 16.09.20
  • 218× gelesen
WirtschaftAnzeige
PayPal bietet Ladenbesitzern in Berlin mit dem QR-Code eine neue Bezahlmethode vor Ort – kontaktlos, schnell und sicher.
2 Bilder

Scan. Pay. Go.
Bezahlen mit PayPal – jetzt auch im Laden

PayPal bietet Ladenbesitzern in Berlin mit dem QR-Code eine neue Bezahlmethode vor Ort – kontaktlos, schnell und sicher. Morgens Schrippen beim Bäcker für 1,75 Euro, nachmittags ein Cappuccino und ein Stück Kuchen im Lieblingscafé in der Nachbarschaft für 6,40 Euro, abends zwei Bier am Späti für 3 Euro – Berlin war Bargeld-Stadt. Und dann kam Corona. In vielen kleinen Läden kann man (noch) nicht bargeldlos zahlen Das stellt Ladenbesitzer vor Probleme. Denn viele Kunden vermeiden...

  • Charlottenburg
  • 10.09.20
  • 350× gelesen
WirtschaftAnzeige
8 Bilder

Naturheilpraxis Spandau
Mit gesunden Gefäßen jung bleiben

Der Zustand unserer Blutgefäße bestimmt, ob wir krank oder gesund sind. Können Sie sich vorstellen, dass eine gute Durchblutung für Ihre Gesundheit wichtig ist? Durch eine gute Durchblutung werden Zellen und somit Ihre Organe mit Sauerstoff, Nährstoffen und Vitalstoffen gut versorgt. Ein Meilenstein in der Medizingeschichte ist die Entwicklung der Physikalischen Gefäßtherapie BEMER. Gib der Zelle was sie braucht, damit sie macht, was sie kann! Durch das, was der heutige Alltag für die...

  • Bezirk Spandau
  • 08.09.20
  • 310× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team erwartet Sie im Tegeler Büro
2 Bilder

ERA Immobilien Jacqueline Piepenhagen
Privatverkauf – Chance oder Risiko?

Die eigene Immobilie zu verkaufen ist leicht? Dieser Irrglaube kann teuer werden, kommt es später zu Haftungsansprüchen. Zwar ist der Verkäufer einer Immobilie mit Abschluss des notariellen Kaufvertrags aus dem Schneider und muss nicht mehr für Mängel aufkommen. Jedoch hat die Rechtsprechung die Offenlegungspflichten des Verkäufers in den letzten Jahren stetig ausgeweitet. Selbst mit einem Gewährleistungsausschluss im Kaufvertrag kann sich der Verkäufer noch nicht beruhigt zurücklehnen....

  • Bezirk Reinickendorf
  • 08.09.20
  • 187× gelesen
WirtschaftAnzeige
4 Bilder

Parfümerie Gabriel
Familientradition seit über 30 Jahren

Bei uns in der Parfümerie Gabriel werden Sie mit attraktiven Angeboten erwartet. Da gute Beratung bei uns stets an erster Stelle steht, können Sie sich auf ein besonderes Shoppingvergnügen freuen. Als Dank für Ihre Treue in dieser außergewöhnlichen Zeit gewähren wir Ihnen vom 28. August. bis 8. September 2020 noch einmal 20 % Rabatt* beim Kauf Ihrer Lieblingsprodukte! Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen. Ihr Team der Parfümerie Gabriel – achtmal in Berlin und Brandenburg:...

  • Schmargendorf
  • 25.08.20
  • 263× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ihr Partner rund um gutes Sehen in der Märkischen Zeile.
4 Bilder

Optik an der Zeile
UV-Schutz – auch für Kinderaugen wichtig

Mit einer Sonnenbrille sieht man natürlich viel lässiger aus. Aber braucht man sie wirklich? „Natürlich“, heißt es bei Optik an der Zeile. So manchen Sonnenbrand hat wohl jeder schon kassiert. Genauso gefährlich ist ultraviolettes Licht, auch für die Augen. Wir sprachen mit Andreas Kleinkamp von Optik an der Zeile. Warum müssen wir auch unsere Augen vor der Sonne schützen? Andreas Kleinkamp: Trifft starkes Sonnenlicht ungeschützt auf die Augen, beeinträchtigt es die Sehkraft. Ein...

  • Märkisches Viertel
  • 25.08.20
  • 183× gelesen
WirtschaftAnzeige
Inhaberinnen Irene Wattler und Alexandra Pusch.
3 Bilder

GANZ OHR OHG
Hörsysteme, Hörgeräte, Gehörschutz

6 Filialen in Berlin für – für Sie ganz Ohr! In sechs Filialen beraten wir Sie individuell und betreuen Sie umfassend. Als wichtiger Bestandteil des Gesundheitssektors sind wir als Hörakustiker auch in diesen schwierigen Zeiten für Sie da. Unsere Leistungen orientieren sich am Stand wissenschaftlicher Erkenntnis und technischer Innovation. Sonderaktion Testhörer Kommen Sie zu GANZ OHR und testen Sie – ganz unverbindlich und kostenfrei – ein innovatives und komfortables Hörsystem. Lernen...

  • Märkisches Viertel
  • 25.08.20
  • 185× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen