Zum Geburtstag vor 125 Jahren
Marzahn-Hellersdorf startet am 27. September ins Otto-Nagel-Jahr

Das gekaufte Bild „Hauseingänge in der Friedrichsgracht II“ von Otto Nagel hat das Gymnasium nach dem Kauf neu rahmen lassen.
4Bilder
  • Das gekaufte Bild „Hauseingänge in der Friedrichsgracht II“ von Otto Nagel hat das Gymnasium nach dem Kauf neu rahmen lassen.
  • Foto: Sven Meißner
  • hochgeladen von Harald Ritter

Mit einer Festveranstaltung am Freitag, 27. September, beginnt das Otto-Nagel-Jahr im gleichnamigen Biesdorfer Gymnasium. Anlass ist der Geburtstag des Künstlers (1894-1967) vor genau 125 Jahren.

Otto Nagel (1894-1967) gilt als einer der wichtigsten Begründer proletarisch-sozialistischer Kunst. Der Freund von Heinrich Zille und Käthe Kollwitz trat mit Bildern hervor, die das Elend in den Berliner Arbeitervierteln anprangerten. Der Kommunist wurde von den Nazis verfolgt und war in der DDR von 1956 bis 1962 Präsident der Akademie der Künste. Er lebte von 1952 bis 1967 in Biesdorf.

Das Otto-Nagel-Gymnasium hat sich intensiv auf die Ehrung seines Namensgebers vorbereitet. Sie beginnt um 10 Uhr mit Szenen über Otto Nagel nach den Erinnerungen seiner 1983 verstorbenen Witwe Walli. Nach dem Kulturprogramm geben unter anderem der Maler Harald Metzkes, ein ehemaliger Meisterschüler Nagels, sowie Jürgen Weber, Sohn der Haushälterin der Nagels, Interviews.

Nach Grußworten von Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) und Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) wird erstmalig der Otto-Nagel-Kunstpreis für drei Schülerarbeiten verliehen. Im Anschluss stellt das Gymnasium das im Sommer erworbene Nagel-Bild „Hauseingänge In der Friedrichsgracht II“ erstmals der Öffentlichkeit vor. Es ist 43 mal 63 Zentimeter groß. Der Künstler hat es 1966 in Pastell und Bleistift gemalt. Ausgangspunkt war ein Pastell aus dem Jahr 1941, das im Märkischen Museum zu sehen ist. Beide Bilder unterscheiden sich vorallem durch die Tönung der Farben.

Das Otto-Nagel-Gymnasium hat das Bild im August gekauft. Seitdem wurde das Bild neu gerahmt und mit einbruchssicherem Glas versehen. „Wir denken, es ist ausreichend geschützt“, sagt Dana Wolfram. Die stellvertretende Schulleiterin hat sich beim Ankauf besonders engagiert und organisiert auch das Nagel-Festjahr im Gymnasium. Bedenken wegen der Sicherheit des Bildes habe sie nicht. Ein Diebstahl, wie im Falle des Kunstwerkes „Goldenes Nest“ in der Fuchsberg-Grundschule, sei eher unwahrscheinlich. „Anders als Gold lässt sich ein Bild nicht einschmelzen und anschließend einfach verkaufen“, stellt sie fest.

Das Gymnasium erwarb das Bild für 1500 Euro vom Berliner Kunsthaus Bassenge. Das Geld kam durch Spenden und einen Spendenlauf am Gymnasium zusammen.

Zum Abschluss der Festveranstaltung wird im Eingangsbereich des Gymnasiums eine Ausstellung mit allen eingereichten Schülerarbeiten für den Nagel-Kunstpreis und das neue Kunstkabinett der Schule eröffnet.

Am gleichen Tag laden um 12 Uhr das Bezirksamt und der „Initiativkreis Otto Nagel 125“ zu einer Kranzniederlegung an Nagels Ehrengrab auf den Friedhof Friedrichsfelde ein. Um 15 Uhr erfolgt die Einweihung des Ergänzungsschildes mit Daten zur Otto Nagel am Straßenschild Otto-Nagel-Straße/Ecke Bentschener Weg. Eine Veranstaltung des Vereins „Freunde Schloss Biesdorf“ findet um 18 Uhr in Schloss Biesdorf, Alt-Biesdorf 55, statt.

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 17× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 16× gelesen
KulturAnzeige
Truck Stop tritt am 10. Dezember im Fontane-Haus auf.
Aktion

"Schöne Bescherung" im Countrystyle
Gewinnen Sie Tickets für das Konzert von Truck Stop

Die erfolgreichste deutsche Country-Band aller Zeiten geht im Winter 2021 wieder auf Weihnachtstournee. Am 10. Dezember bringen sie im Fontane-Haus Hits wie "Ich möcht so gern Dave Dudley hör`n", "Der wilde, wilde Westen“, "Take it easy altes Haus", „Arizona, Arizona“ und „Großstadtrevier“. Echte Typen mit Cowboyhut geben Gas Unverwechselbar seit vielen Jahrzehnten: Die „Cowboys der Nation“ sind erfolgreich in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Sie hängen die Cowboyhüte noch...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.11.21
  • 448× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 494× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen