Kunstpreis

Beiträge zum Thema Kunstpreis

Kultur

Bewerbungen für den Kunstpreis

Neukölln. Kreative, die im Bezirk arbeiten oder ihren Wohnsitz haben, können sich noch bis Ende Oktober für den Neuköllner Kunstpreis 2021 bewerben. Acht von ihnen werden von einer Jury für den mit insgesamt 6000 Euro nominierten Preis nominiert. Ihre Arbeiten sind dann in der Galerie im Saalbau, Karl-Marx-Straße 145, zu sehen. Am Tag vor der Preisverleihung tagt die Jury erneut, um die drei besten Werke zu ermitteln. Der Kunstpreis ist eine Kooperation des Bezirksamts und des Kulturnetzwerks...

  • Neukölln
  • 16.09.20
  • 19× gelesen
Kultur
"Sweatshop" von Katrin Hoffert besteht aus unterschiedlichen Jeansstoffen. Das Werk erhielt den Sonderpreis.
5 Bilder

Steine, Kleiderbügel, Ventilatoren, Jeans
Neuköllner Kunstpreise vergeben / Ausstellung in der Saalbau-Galerie

Mehr als 170 Künstler hatten sich beworben, drei Frauen machten das Rennen. Am 24. Januar wurde der diesjährige Neuköllner Kunstpreis vergeben. Teilnahmevoraussetzung war, Wohnung und Atelier im Bezirk zu haben. Dass Neukölln international ist, zeigt sich an den Gewinnerinnen. Catherine Evans, die den ersten Platz belegte, ist Australierin. Die Zweite, Jinran Ha, stammt aus Südkorea, und die Dritte, Vanessa Enriquez, wurde in Mexiko geboren. Die Künstlerinnen erhielten ein Preisgeld von 3000...

  • Neukölln
  • 30.01.20
  • 176× gelesen
Kultur
Das gekaufte Bild „Hauseingänge in der Friedrichsgracht II“ von Otto Nagel hat das Gymnasium nach dem Kauf neu rahmen lassen.
4 Bilder

Zum Geburtstag vor 125 Jahren
Marzahn-Hellersdorf startet am 27. September ins Otto-Nagel-Jahr

Mit einer Festveranstaltung am Freitag, 27. September, beginnt das Otto-Nagel-Jahr im gleichnamigen Biesdorfer Gymnasium. Anlass ist der Geburtstag des Künstlers (1894-1967) vor genau 125 Jahren. Otto Nagel (1894-1967) gilt als einer der wichtigsten Begründer proletarisch-sozialistischer Kunst. Der Freund von Heinrich Zille und Käthe Kollwitz trat mit Bildern hervor, die das Elend in den Berliner Arbeitervierteln anprangerten. Der Kommunist wurde von den Nazis verfolgt und war in der DDR...

  • Biesdorf
  • 20.09.19
  • 312× gelesen
Kultur

Kunstpreis an Francisca Gomez

Schöneberg. Der diesjährige Kunstpreis des Hauses am Kleistpark geht an Francisca Gomez. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung wurde der Fotografin im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung „Transition“ überreicht. Gomez verwandle in ihrer fotografischen Arbeit ein gesellschaftlich hochbrisantes Thema von großer Dringlichkeit – das Leben von Geflüchteten – durch ihre eigenwillige und sensible Bildsprache zu Werken, die durch ihre Unmittelbarkeit und Authentizität überzeugten, heißt es in der...

  • Schöneberg
  • 05.09.18
  • 64× gelesen
Kultur

Kunstpreis geht an Detelf Suske

Tiergarten. Der Kunstpreis des Vereins Berliner Künstler (VBK), der Benninghauspreis, geht in diesem Jahr an Detlef Suske. Der 1966 in Dessau geborene Künstler erhält die von den Mäzenen Barbara und Michael Benninghaus gestiftete Auszeichnung für die Fotografie „Birne aus Pomonas Kabinett“ aus der 2017 entstandenen Serie „Pomonas Kabinett“, eine Art modernes Vanitas-Stillleben. Detlef Suske fotografierte in den Archiven der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz eine Sammlung historischer Wachsfrüchte....

  • Tiergarten
  • 21.02.18
  • 53× gelesen
Kultur
Bildhauer und Performance-Künstler Pierre-Etienne Morelle ist für den Kunstpreis nominiert. Er öffnet sein Hinterhof-Atelier in der Hobrechtstraße 31.

Erster Kunstpreis wird verliehen und 150 Ateliers öffnen ihre Türen

Neukölln. Das kommende Wochenende hält Leckerbissen für Kulturinteressierte bereit, denn es gilt eine Doppelpremiere zu feiern. Zum ersten Mal wird der Neuköllner Kunstpreis verliehen und zum ersten Mal öffnen zwei Tage lang mehr als 150 Ateliers ihre Türen. Der Verein „Kulturnetzwerk Neukölln“ und der bezirkliche Fachbereich Kultur hatten im vergangenen Jahr den Preis ausgeschrieben. Voraussetzung für die Bewerber war, dass sie seit mindestens einem halben Jahr im Bezirk arbeiten, eine...

  • Neukölln
  • 07.01.17
  • 257× gelesen
Kultur
Preisgekrönter Strich: Beate Terfloth verwirklichte sich an einer weißen Wand der Kommunalen Galerie.
2 Bilder

Die Exzellenz des Strichs: Beate Terfloth gewinnt Kunstpreis des Bezirks

Wilmersdorf. Der Gipfel des Minimalismus: Beate Terfloth überzeugte die Jury des diesjährigen Kunstpreises Charlottenburg-Wilmersdorf mit der ihr eigenen Technik: Sie zeichnet Linien an die nackte Wand. Der Strich beginnt an einem Punkt im weißen Nirgendwo. Er schlägt nach 30 Zentimetern einen Haken, bricht kurz ab, verzagt dort, wo die Wand einen Knick vollzieht, um dann in neu gefundener Zuversicht weiterzufahren – bis der nächste Knick ihn unterbricht. So läuft der Strich von links nach...

  • Wilmersdorf
  • 05.12.16
  • 339× gelesen
  • 1
Kultur
Die Künstlerin Margareta Hesse wurde mit dem Kunstpreis 2015 ausgezeichnet.
2 Bilder

Mit Licht und Farbe: Kunstpreis des Bezirks geht an Margareta Hesse

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Bezirk hat erstmals einen Kunstpreis vergeben. Unter 70 Bewerbern wurde die Künstlerin Margareta Hesse von einer Jury ausgewählt. Zum Kunstpreis, der ab sofort jährlich vergeben werden soll, gehört eine Ausstellung in der Kommunalen Galerie, Hohenzollerndamm 176, und ein Katalog. Mit dem Preis werden Künstler ausgezeichnet, die im Bezirk leben und arbeiten. In diesem Jahr wurde der Kunstpreis für die Gattung Malerei ausgelobt. Mit dem Preis möchte der Bezirk...

  • Wilmersdorf
  • 25.11.15
  • 207× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.