Anzeige

Eine Halbzeit gut mitgehalten

Britz. Zur Pause hielt Neukölln beim Spitzenteam Berliner SC noch ein 0:0, am Ende hieß es in der Berlin-Liga jedoch 0:3. Erst traf Camara in der 55. Minute, dann unterlief Michalke ein Eigentor (70.). Fünf Minuten vor dem Ende stellte Djan-Okai mit einem Elfmeter den Endstand her. Der Schütze selbst war von Kruk gefoult worden. „Die waren nicht ansatzweise um drei Tore besser“, ärgerte sich Innenverteidiger Kruk nach der Partie.

Am Sonntag spielt die DJK, die momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert, um 11 Uhr im Stadion Britz-Süd gegen TuS Makkabi (Rang neun).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt