Neun Gegentore in zwei Spielen

Britz. Zwei Spiele, kein Punkt, 2:9 Tore – das waren 180 Minuten zum Vergessen für die DJK SW Neukölln in der Berlin-Liga. Zunächst gab es unter der Woche eine erwartete Niederlage gegen den Top-Favorien Blau-Weiß 90. 1:3, das Ergebnis stand bereits zur Pause fest. Zwar hatte Urgelles Montoya früh für die DJK getroffen (6.), aber dann schlugen die Gäste durch Gutsche (11.) und Tim Göth (45.) zurück. Zwischendurch unterlief Meissner ein Eigentor.
Vor allem in der Höhe heftig war am Sonntag die Niederlage im Derby beim TSV Rudow (s. auch unten), 2:6 (2:3). In den ersten 13 Minuten fielen fünf Tore, Neukölln lag 2:3 zurück. Nach dem Wechsel brach man ein und kassierte noch drei Tore. Nun folgt ein Heimspiel gegen den BFC Preussen (Sonntag 11 Uhr, Stadion Britz-Süd).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen