Anzeige

Pech in der Nachspielzeit

Britz. Das war bitter für die noch immer sieglosen Schwarz-Weißen. Obwohl sie gegen
Eintracht Mahlsdorf einen starken Auftritt hingelegt hatten und über weite Strecken sogar die bessere Elf gewesen waren, standen die Neuköllner beim Abpfiff mit leeren Händen da. 0:1 hieß es am Ende, nachdem Borchardt in der Schlussphase den Siegtreffer für die Gäste erzielt hatte (84.). Bezeichnend für das Pech der DJK war die Nachspielzeit, als Schmidt den Innenpfosten traf, der Ball aber wieder ins Feld zurücksprang. „Wir belohnen uns einfach nicht“, haderte SW-Coach Ben Kandler mit dem Spielverlauf.

Am Sonntag (12.30 Uhr, Brunsbütteler Damm) tritt die DJK beim Berlin-Liga-Neuling Spandauer Kickers an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt