Anzeige
  • 3. September 2015, 10:24 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Der Raub der Mona Lisa: Vergnügliches aus der Kunstgeschichte

10. September 2015 um 20:00
Kleines Theater am Südwestkorso GmbH, 12161, Berlin

Friedenau. „Der Raub der Mona Lisa“ ist eine musikalische Krimikomödie nach einer wahren Geschichte.

Leonardo da Vincis berühmtes Gemälde der „Gioconda“ wurde 1911 aus dem Louvre gestohlen, blieb zwei Jahre lang verschollen und tauchte 1913 in Florenz wieder auf. In dem Stück von Regisseur Klaus Seiffert erzählt Mona Lisa am 10. September ab 20 Uhr im Kleinen Theater, Südwestkorso 64, selbst aus ihrem bewegten Leben und lüftet manches Geheimnis der letzten 500 Jahre. Auf amüsante Weise werden Einblicke in die Kunstwelt sowie die Polizeiarbeit vor 100 Jahren gegeben. Vier Schauspieler verkörpern im rasanten Wechsel zahlreiche Figuren und führen im Chanson-Stil durch eine spannende Geschichte, die noch bis heute weltweit viele Menschen beschäftigt. Karten zu 15 und 20 Euro gibt es unter  821 20 21. KEN

Autor: Karen Noetzel
aus Schöneberg
Anzeige