Don Quijote für Kinder: Lernwerkstatt Theater spielt im Lichtburgforum

24. November 2017
17:30 Uhr
Lichtburgforum, 13357, Berlin
Die Kinder der Lernwerkstatt Theater freuen sich auf die Premiere am 24. November.
  • Die Kinder der Lernwerkstatt Theater freuen sich auf die Premiere am 24. November.
  • Foto: Tuncay Gary
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Großer Auftritt der kleinen Stars. 13 Kinder der Lernwerkstatt Theater spielen am 24. November um 17.30 Uhr die Geschichte vom berühmten Ritter Don Quijote.

Der Schauspieler und Regisseur Tuncay Gary, der die Lernwerkstatt Theater leitet, hat aus dem klassischen Stoff von Miguel de Cervantes eine kindgerechte Fassung geschrieben. Auch in der irrt der Ritter von der traurigen Gestalt Abenteuern entgegen und will diese erfüllen im Dienste seiner angebeteten Herrin Dulcinea.

Insgesamt 13 Kinder stehen auf der Bühne und spielen Menschen, Tiere und Windmühlen. Seit Wochen proben sie das Theaterstück „Don Quijote & Dulcinea“, das sie am 24. November im Lichtburgforum der Gartenstadt Atlantic, Behmstraße 13, exklusiv aufführen. Der Eintritt ist frei. Das Projekt wird von der Lichtburgstiftung, der DFL-Stiftung und vom Quartiersmanagement Pankstraße gefördert.

Die Lernwerkstatt Theater ist das jüngste Projekt im Mikrokosmos Gartenstadt Atlantic. Rund 50 000 Kinder und Jugendliche nutzen jährlich die kostenlosen Angebote in den Lernwerkstätten Physik, Musik, Kunst, Neue Medien, Literatur, Theater und Natur. Eine Lernwerkstatt Kochen unter dem Arbeitstitel „Kümmelküche“ ist in Vorbereitung.

Die Lernwerkstätten werden von der Lichtburgstiftung finanziert, die jährlich mehr als 200 000 Euro von Sponsoren oder anderen Stiftungen sowie Projektgelder auftreiben muss, um die kostenlosen Angebote zu finanzieren.

Gegründet wurde die Lichtburgstiftung vor 16 Jahren von Gartenstadtbesitzer Michael Wolffsohn. Gemeinsam mit seiner Frau Rita hat der Historiker aus der Wohnanlage einen Lern- und Bildungsort vor allem für Kinder aus ärmeren Familien gemacht. Mikrokosmos Gartenstadt Atlantic nennt Michael Wolffsohn das 1925 und 1930 erbaute Viertel.

Als Eigentümer der denkmalgeschützten Gartenstadt Atlantic zwischen Heidebrinker, Bellermann- und Behmstraße hat er ein einzigartiges Kultur-, Bildungs- und Integrationsprojekt geschaffen. Die Gartenstadt ist nicht nur Heimat von mehr als 500 Menschen, sondern ein Beispiel für Integration.

An der mittlerweile dritten Inszenierung der Lernwerkstatt Theater sind auch die anderen Lernwerkstätten beteiligt. Ein Musiker des „Klingenden Museums“ steht mit auf der Bühne. Das Bühnenbild haben Kinder der Gustav-Falke-Grundschule in der Lernwerkstatt Museum gestaltet. Die Werkstatt Neue Medien wird die Aufführung dokumentieren, und für Bühnennebel und Knalleffekte sorgen Kinder der Lernwerkstatt „Zauberhafte Physik“.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen