Anzeige
  • 11. März 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Charlotte von Mahlsdorf in Text und Bild

25. März 2017 um 19:00
Nachbarschaftsetage der Fabrik, 13359, Berlin

Gesundbrunnen. Am 25. März um 19 Uhr gibt es in der Nachbarschaftsetage der Fabrik Osloer Straße 12 eine Lesung mit Lichtbildern und Musik über Charlotte von Mahlsdorf, Deutschlands berühmtesten Transvestiten. Die als Lothar Berfelde geborene Charlotte von Mahlsdorf (1928-2002) war Expertin für die Wohnkultur der Gründerzeit und schuf im Gutshaus Berlin-Mahlsdorf ein einzigartiges Gründerzeitmuseum. Charlotte von Mahlsdorf hat Berlin im Krieg, Nationalsozialismus und unter dem DDR-Regime erlebt. Welche Schätze sie nach dem Krieg in Abrisshäusern gefunden hat, was man in der DDR unter Denkmalschutz verstand sowie bewegende Geschichten von Menschen in Berlin – darüber schrieb Charlotte von Mahlsdorf in ihrem Buch „Mein Berlin“. Der Eintritt ist frei, Spenden es sind erwünscht. DJ

Autor: Dirk Jericho
aus Mitte
Anzeige