Anzeige
  • 12. Oktober 2016, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Herbstferien im Labyrinth: „Waschechte Baukultur“ im Kindermuseum

14. Oktober 2016
Labyrinth Kindermuseum, 13359, Berlin
Matteo und Oskar probieren sich als Murmelbahn-Bauer in der Mitmachausstellung „Platz da! Kinder machen Stadt“.
Matteo und Oskar probieren sich als Murmelbahn-Bauer in der Mitmachausstellung „Platz da! Kinder machen Stadt“. (Foto: Ragnar Schmuck)

Gesundbrunnen. In den Herbstferien, vom 14. bis 31. Oktober, steht im Labyrinth Kindermuseum in der Osloer Straße 12 der Stadtmacher-Monat zum Thema „Stadt & Kultur“ im Mittelpunkt.

Bei der Aktion „Waschechte Baukultur!“ können Kinder in den Herbstferien täglich von 14 bis 17 Uhr Baudenkmäler aus Schwämmen gestalten. Dafür ist ein Unkostenbeitrag von zwei Euro fällig.

Die Projekte in den Stadtmacher-Monaten werden von der Senatsbildungsverwaltung, Stiftungen und Sponsoren finanziert. Die Workshops „Waschechte Baukultur!“ finden in der Werkstatt der aktuellen Erlebnisausstellung „Platz da! Kinder machen Stadt“ statt. Dort übernehmen Mädchen und Jungen die Arbeit von Stadtplanern, Baumeistern, Architekten oder Straßenbauern. Im Planungsbüro, am Kran, auf der Baustelle und an vielen anderen Stationen können sie mit Fantasie und Geschick neue und kreative Ideen für ihre Stadt entwickeln. Die Ausstellung „Platz da! Kinder machen Stadt" ist noch bis zum 18. April 2017 zu erleben.

Die Öffnungszeiten in den Herbstferien beginnen wochentags um 9 Uhr, am Wochenende um 11 Uhr und gehen bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 5,50 Euro pro Person, Familien zahlen 16 Euro. Immer freitags, auch in den Ferien, kostet der Eintritt von 13 bis 18 Uhr 4,50 Euro pro Person. DJ

Alle Informationen unter http://www.labyrinth-kindermuseum.de
Autor: Dirk Jericho
aus Mitte
Anzeige