Anzeige
  • 31. Oktober 2017, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Diskussion über das ASH-Gedicht

7. November 2017 um 18:00
Alice Salomon Hochschule, 12627, Berlin

Hellersdorf. Zum umstrittenen Gedicht „avenidas“ an der Fassade der Alice Salomon Hochschule findet am Dienstag, 7. November, eine Podiumsdiskussion „Kunst und die Macht der Worte“ statt. Die Hochschule lädt dazu gemeinsam mit dem Haus für Poesie ein. Der Allgemeine Studentenausschuss (AStA) hatte im April die Hochschulleitung aufgefordert, das Gedicht entfernen zu lassen. Er warf dem Autor Eugen Gomringer vor, mit dem Gedicht einer patriarchalischen Kunsttradition zu folgen. Außerdem erinnere die Schilderung der Gedanken eines Mannes beim Anblick von flanierenden Frauen an sexuelle Belästigungen. Die Hochschulleitung kam der Aufforderung nach und beschloss, die Fassade zur Neugestaltung auszuschreiben. Die Entscheidung des Akademischen Senats löste Proteste bei Literaten und Literaturwissenschaftlern aus. Diese sehen die Kunst missverstanden und die Freiheit des Wortes gefährdet. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr und findet im Audimax der Hochschule, Alice-Salomon-Platz 5, statt. hari

Autor: Harald Ritter
aus Marzahn
Anzeige