Garten mit allen Sinnen erfassen

1. September 2017
14:00 Uhr
Haus Kompass, 12619, Berlin
Susanne Danowski wird zu der Veranstaltung „Der duftende Garten“ im Haus Kompass mit Kindern unter anderem Duftsäckchen mit frisch geernteten Kräutern füllen. Foto: hari
3Bilder
  • Susanne Danowski wird zu der Veranstaltung „Der duftende Garten“ im Haus Kompass mit Kindern unter anderem Duftsäckchen mit frisch geernteten Kräutern füllen. Foto: hari
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter

Hellersdorf. Mit dem „duftenden Garten“ geht die Reise durch den sich immer wieder wandelnden Garten des Hauses Kompass Anfang September weiter. Diesmal ist der Geruchssinn an der Reihe.

Seit April läuft im Haus Kompass, Kummerower Ring 42, unter dem Haupttitel „Der erzählende Garten“ eine Veranstaltungsreihe, in deren Rahmen der Garten des Hauses unter den unterschiedlichsten Gesichtswinkeln neu erfahren werden soll. Die Reihe steht im Zusammenhang mit den Aktivitäten im Bezirk zur IGA.

Die nächste Veranstaltung am Freitag, 1. September, steht unter dem Motto „Der duftende Garten“. Von 14 bis gegen 20 Uhr können die Besucher Pflanzen und Früchte mit dem Geruchssinn auf neue Weise entdecken. Viel Spiel und Spaß sind darin eingeschlossen.

Organisator der Reihe ist eine Gruppe von Künstlern und Kulturinteressierten aus dem Bezirk, die sich im Haus Kompass zusammengefunden hat. Das Haus fungiert als Stadtteilzentrum und als Jugendfreizeiteinrichtung in Hellersdorf-Süd. „Entsprechend sollen unsere Gartennachmittage auch alle Generationen ansprechen“, sagt Margrid Wünsch.

Sie ist unter dem Künstlernamen Agathe Leselust im Bezirk bekannt. Die 64-Jährige hat einen Wunsch aus ihrer Kindheit verwirklicht und tritt als „Märchentante“ mit Erzählungen und Lesungen in den unterschiedlichsten Einrichtungen und zu den unterschiedlichsten Anlässen auf. Beim „duftenden Garten“ wird sie nachmittags Kindern Märchen vorlesen, bei denen es um den Geruchssinn geht, abends hören Erwachsene erotische Märchen.

Diese stammen aus der Feder von Susanne Danowski. Die gleichfalls 64-Jährige setzt im Rentenalter ihren Traum um, Gedichte und Geschichten zu schreiben. Ihre erotischen Märchen fasste sie in einem schmalen Band unter dem Titel „Eva tanzt mit dem Apfel“ zusammen. Auch Danowski gehört zu den Organisatoren der „erzählenden Gärten“.

Außerden werden an dem Freitag Kräuter geerntet, in Duftsäckchen gepackt und unter anderem Kräuterquark und Kräuterbutter gemacht. Die Leckereien werden bei einem abendlichen Buffet zusammen gegessen. Weiterhin ist ein Workshop zum Stockbrotbacken geplant.

Die allmonatlichen Veranstaltungen der Reihe „Der erzählende Garten“ laufen noch bis Mitte Oktober. hari

Mehr Infos auf www.kompass-berlin.org.
Susanne Danowski wird zu der Veranstaltung „Der duftende Garten“ im Haus Kompass mit Kindern unter anderem Duftsäckchen mit frisch geernteten Kräutern füllen. Foto: hari
Margrid Wünsch liest als „Agathe Leselust“ auch beim „duftenden Garten“ im Haus Kompass am Kummerower Ring. Foto: hari
Vom Wind getriebene Plastikflaschen erzeugen ihre eigenen Geräusche, führen Susanne Danowski (links) und Margrid Wünsch vor. Die beiden Hobbykünstlerinnen gehören zu den Organisatoren der Veranstaltungsreihe „Der erzählende Garten“, wo auch viel und fantasievoll gebastelt wird. Foto: hari

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen