Friedhof "In den Kisseln" ab 17. November wieder offen

Auf dem Friedhofsind die Sturmschäden offenbar beseitigt. Denn das Bezirksamt teilt mit: Ab dem 17. November soll er der Öffentlichkeit wieder zugänglich sein.

Dafür hätten die Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamtes in den vergangenen Wochen mit viel Einsatz, Überstunden und Wochenendeinsätzen gesorgt, sagt Baustadtrat Frank Bewig (CDU). Sollten Besucher auf dem weitläufigen Friedhofsgelände dennoch Unfallgefahren entdecken, können sie diese der Friedhofsverwaltung melden. Sturmschäden, die an den Gräbern entstanden sind, wurden nicht beseitigt. Dafür sind laut Grünflächenamt die Angehörigen zuständig.

Wer auf den Friedhof will, kommt momentan aber noch nicht durch alle Tore, da am Haupteingang Pionierstraße sowie an Zäunen die angekündigten Schutzmaßnahmen gegen Wildschweine laufen. Somit bleibt auch der Parkplatz am Haupteingang gesperrt. Das Straßen- und Grünflächenamt rechnet zum Jahresende mit dem Ende der Bauarbeiten. uk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen