Grenzwerte werden auf der Gatower Straße nicht überschritten

Corona- Unternehmens-Ticker

Gatow. Ihre Forderung, auf der Gatower Straße ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern einzurichten, wird die "Bürgerinitiative Gatower Straße" wohl nicht durchsetzen können.

Wie berichtet, hatten rund 190 Anwohner der Gatower Straße 2013 eine Unterschriftenliste unterzeichnet. Wegen des schlechten Zustands der viel befahrenen Straße fühlten sie sich durch Lärm und Erschütterungen belastet. Ihr Anliegen war nun erneut Thema in der Sitzung des Verkehrsausschusses am 18. März.

Jörg Lange, Leiter der Verkehrslenkung Berlin (VLB) bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, machte den Anwohnern wenig Hoffnung. "Die Lärmgrenzwerte auf der Gatower Straße werden nicht überschritten, da sie etwa ein Dezibel unter den zulässigen Höchstwerten liegen", berichtete er vom jetzt vorliegenden Ergebnis einer Prüfung.

Auch Entschädigungen für Schäden an Häusern durch Erschütterungen durch den Straßenverkehr hielt Lange für sehr unwahrscheinlich. "Der Kläger hätte in diesem Fall die Beweislast", sagte er. Der Bezirk müsste dann prüfen, ob an der Straße etwas nicht stimme und die Schäden durch den Verkehr kämen. Wäre dies der Fall, müsste der Bezirk an der Situation etwas ändern.

"Die Gatower Straße weist aufgrund des Alters schon mal Schäden auf, die vom Tiefbauamt jedoch immer beseitigt werden", versicherte Antje Uebelgünne, stellvertretende Leiterin des Tiefbauamts. Für eine Grundsanierung hätte das Amt jedoch kein Geld. "Auch bei gut gefüllten Kassen könnten wir in diesem Jahr auf der Gatower Straße sowieso nicht bauen, da die parallel verlaufende Potsdamer Chaussee 2014 in einem Teilabschnitt von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung saniert wird", so Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU).

Michael Uhde / Ud
Autor:

Michael Uhde aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 115× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 116× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 93× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen