Anzeige

Unrat in Spandau
Verschmutzte Parkanlagen und Vandalismus in Spandauer Parkanlagen

Es ist ja schön, das man den Vandalismus und die Verschmutzung um die Altstadt besser in den Griff bekommt. Wröhmännerpark und Lindenufer sehen jetzt immer schön Sauber aus und die Mülleimer sind auch das Dreifache. Die Reinigung und die Pflege der Pflanzen und Rasenflächen sind jetzt gut. Was an der einen Stelle gut ist, wird an der anderen Stelle eingespart. In den Bereichen Grünergürtel, Hohenzollernring und Askanierring bis zum Fehrbelliner Tor sieht es schlimm aus. Dort ist seit Wochen nicht richtig gereinigt worden. Der Müll liegt in den Büschen, um die Bänke sind bald mehr Kippen als Kieselsteine. Mülleimer gibt es seit Jahren nur noch gering. Es treiben
sich auch immer mehr Haschischraucher und deren Händler rum. Ab 21-24 Uhr werden dann dort die Tüten geraucht oder Wasserpfeifen stehen auf den Wegen. Die Spielplätze sind mit Ausländern überseht und es wird hinter jeden Busch geschissen. Überall fliegt das Klopapier rum. Im Maselakepark ist der gleiche Zustand. Da treffen sich dann Osteuropäische Jugendliche mit Bier und Schnaps und lasen ihren Müll da. An den Abenden bei lauen Nächten wird da in aller Öffendlichkeit gesoffen. Die Flaschen sind am nächsten Morgen dann nur noch Scherben.
Ich wünschte mir, das mal Polizei in den Anlagen um 21-24 Uhr zu sehen wer und am Tage das Ordnungsamt mal mehr Präsens zeigen würde.
Man traut sich als Deutscher Bürger schon nicht mehr durch die Anlagen. Meinen Hund muss ich an die Leine nehmen und die Haufen muss ich weckmachen. Aber wenn in die Büsche der Parkanlagen Menschen ihren Mist hinterlassen ist das scheinbar alles Ok.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt