Kita wird erweitert
Steinbergzwerge erhalten einen Anbau

Die Kita „Steinbergzwerge“ befindet sich hinter einer Häuserzeile. Sie wird erweitert.
2Bilder
  • Die Kita „Steinbergzwerge“ befindet sich hinter einer Häuserzeile. Sie wird erweitert.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Den Abschluss der Rohbauarbeiten für ihren Erweiterungsbau konnte kürzlich die Kita „Steinbergzwerge“ feiern.

Er entsteht neben der Villa an der Tino-Schwierzina-Straße 46c. Träger der Kita ist das Jugendwerk Aufbau Ost (JAO). Der Neubau entsteht als heller, barrierefreier Flachbau mit Platz für weitere 60 Kinder, die größtenteils unter drei Jahren alt sind.

Der Altbau wird den Kindern über drei Jahren vorbehalten sein. Insgesamt wird die Kita „Steinbergzwerge“ nach Fertigstellung über 105 Plätze verfügen. Möglich wird die Erweiterung, weil der Träger Mittel aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2015-2018“ erhält.

„Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, dieses Projekt auf den Weg zu bringen“, sagt JAO-Geschäftsführer Thomas Knietzsch. Man werde an das bewährte Konzept anknüpfen und an diesem Standort Altes mit Neuem verbinden. Denn die Kita „Steinbergzwerge“ leiste hervorragende Arbeit. Die Erweiterung bedeute nicht nur mehr Platzkapazität, sondern garantiere gleichzeitig die Fortsetzung einer hohen Qualität in der Kinderbetreuung, so Knietzsch weiter. Die Fertigstellung ist für Frühjahr/Sommer 2019 geplant.

Die Kita „Steinbergzwerge“ befindet sich hinter einer Häuserzeile. Sie wird erweitert.
Dieses Schild an der Tino-Schwierzina-Straße zeigt, wo es zur Kita „Steinbergzwerge“ geht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen