Anzeige

Briefkasten kehrt nach Kladow zurück: Post sagt auch Spätleerung zu

Kladow. Die Post will in Kürze einen neuen Briefkasten in Kladow aufstellen. Auch die nächtliche Leerung soll wieder garantiert sein.

Der Briefkasten kehrt an die Sakrower Landstraße zurück. Die frohe Botschaft überbrachten der Bundestagsabgeordnete Kai Wegner und der Kladower Abgeordnete Peter Trapp (beide CDU) kürzlich den Kladowern. Spätestens in zwei Wochen soll der Postkasten an der Sakrower Landstraße 6 hängen. Das ist das Ergebnis hartnäckiger Gespräche der beiden Spandauer Politiker mit der Deutschen Post und dem Bezirksamt.

Der alte Briefkasten an der Sakrower Landstraße 1a war auf Druck eines Supermarktbetreibers demontiert worden. „In Gesprächen mit der Post konnte nun erfolgreich ein Ersatzstandort vor der Apotheke in der Sakrower Landstraße 6 gefunden werden“, bestätigen Kai Wegner und Peter Trapp. Auch der neue Briefkasten soll nach Auskunft der Post eine Spätleerung um 20.45 Uhr ermöglichen. Damit hänge der Briefkasten fast wieder am alten Standort.

"Für viele Kladower ist eine solche Dienstleistung unerlässlich. Ein Briefkasten mit Nachtleerung gehört zum Kernbedürfnis eines Kiezes", so Wegner. Da Kladow als Ortsteil weit entfernt vom Spandauer Zentrum liege, müsse hier ein Grundangebot an Dienstleistungen für die Anwohner erhalten bleiben, ergänzt Peter Trapp. Das sichere auch die Lebensqualität im Ortsteil. Und auch künftig sollten so wichtige Dienstleistungsangebote wie die der Post und der Banken für alle Kladower jederzeit vor Ort erreichbar bleiben. uk

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt