Pläne des neuen Eigentümers ist nicht bekannt
Telekom verkauft Immobilie

Die roten Gewerbegebäude an der Lankwitzer Straße 13-17 haben einen neuen Eigentümer.
  • Die roten Gewerbegebäude an der Lankwitzer Straße 13-17 haben einen neuen Eigentümer.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Das ehemalige Telekom-Gelände in der Lankwitzer Straße hat den Besitzer gewechselt. Über den neuen Eigentümer ist nichts bekannt. Auch über die zukünftige Nutzung kann nur spekuliert werden.

In den vergangenen Wochen und Monaten haben sämtliche Mieter ihre Räumlichkeiten in den Gebäuden der Lankwitzer Straße 13-17 zwischen Einkaufszentrum LIO und der Autowerkstatt Eicke verlassen müssen. Die Mietverträge wurden nicht verlängert und laufen zum 31. August aus. Betroffen ist unter anderem auch das Stadtteilzentrum Steglitz, das hier seine Geschäftsräume hatte.

Die Telekom als Eigentümer hatte hier selbst ein Ausbildungszentrum betrieben, das jetzt jedoch umgezogen ist. „Der gesamte Ausbildungsbereich wurde an einer Stelle zusammengeführt. Jetzt gibt es einen großen Standort in der Winterfeldtstraße in Schöneberg“, informierte Unternehmenssprecher Husam Azrak auf Nachfrage.

Den Verkauf der Immobilie bestätigte die auch für Stadtplanung zuständige Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski gegenüber der Berliner Woche. Über den neuen Eigentümer wollte sie nichts sagen. Sie gehe aber davon aus, dass hier „im weitesten Sinne wieder Gewerbe hinkommen wird, da keine Nutzungsänderung vorliegt.“ Die wäre etwa für Mietwohnungen aber notwendig, da das Gelände als Gewerbegebiet festgesetzt ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen