Sportpsychologie-Studierende begleiten Teams, Trainer und Einzelspieler
FC Viktoria Berlin und Business-School schließen Kooperationsvereinbarung

BSP-Gesellschafterin Ilona Renken-Olthoff und Abteilungsleiter Jugend von Viktoria Berlin Thorsten Fubel.
2Bilder
  • BSP-Gesellschafterin Ilona Renken-Olthoff und Abteilungsleiter Jugend von Viktoria Berlin Thorsten Fubel.
  • Foto: Viktoria Berlin
  • hochgeladen von Karla Rabe

Der FC Viktoria Berlin hat eine Kooperation mit der BSP Business and Law School in Lichterfelde geschlossen. Die Himmelblauen und die Hochschule haben sich darauf verständigt, im Bereich der Sportpsychologie zusammenzuarbeiten.

„Unsere Idee ist es, vom reinen Fokus auf Athletik oder Taktik, also dem ausschließlich Sportlichem, hin zu einem ganzheitlichen Ansatz zu gelangen“, erklärt Thorsten Fubel. Psychologische Vorgänge sollen somit eingeschlossen und der Mensch hinter dem Spieler oder Trainer mehr in den Vordergrund gestellt werden, so Fubel weiter. Der Abteilungsleiter im erweiterten Präsidium von Viktoria Berlin freut sich, dass sein Verein nun ein weiteres wichtiges Projekt starten kann. Hier hätten sich zwei starke Partner innerhalb des Bezirks zusammengefunden, die in Zukunft zusammenarbeiten und damit den Standort stärken werden.

Auch Ilona Renken-Olthoff, die geschäftsführende Gesellschafterin der BSP Business and Law School freut sich auf die kommende Zusammenarbeit. „Unsere Studierenden haben dadurch zahlreiche Möglichkeiten, sich in der Praxis des Sports auszuprobieren und ihr gelerntes Wissen anzuwenden. Vor allem die diversen Jugendteams, männlich wie weiblich, von Bundesliga bis Breitensport bieten ganz unterschiedliche Herausforderungen und Chancen, sich weiterzuentwickeln.“ Sie sei gespannt auf den weiteren Weg, den Viktoria Berlin in den nächsten Jahren gehen werde und freue sich, dass die Business-School diesen unterstützen und begleiten dürfe.

Der Master-Studiengang Sportpsychologie an der BSP, unter der Leitung des erfahrenen Sportpsychologen Andreas Marlovits, sieht im dritten Semester ein Pflichtprojektstudium vor. Die Studierenden, die bereits viel Studienerfahrung gesammelt haben, kommen dann bei Viktoria zum Einsatz. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, auch außerhalb ihres Pflichtprojektstudiums praktische Erfahrungen bei den Himmelblauen zu sammeln. Der Verein kann im Rahmen der Partnerschaft wissenschaftliche Arbeiten und Untersuchungen in Bezug auf die Sportpsychologie anfertigen lassen. Die Studierenden werden bei Viktoria Berlin in enger Absprache mit der sportlichen Leitung je nach Bedarf einzelne Trainer, Teams und Einzelspieler begleiten.

In der Mannschaftsbegleitung möchte Viktoria gemeinsam mit der BSP dafür sorgen, dass die Teams durch Maßnahmen in der Teambildung besser zusammenwachsen. Außerdem können durch Spielanalysen bestimmte Spielphasen aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden.

BSP-Gesellschafterin Ilona Renken-Olthoff und Abteilungsleiter Jugend von Viktoria Berlin Thorsten Fubel.
Noah Funk und Thorsten Fubel von Viktoria Berlin sowie  Andreas Marlovits und Leonard Kai Fuhlert von der  BSP freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.
Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 22× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 92× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 670× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen