Anzeige

Erst nach der Pause aufgetaut

Mahlsdorf. Gegen den Tabellenletzten 1. FC Schöneberg feierte Berlin-Ligist Eintracht Mahlsdorf am vergangenen Sonntag einen 4:2-Heimsieg. In Durchgang eins hatte Mahlsdorf
jedoch einige Probleme mit dem krassen Außenseiter und ging mit einem 0:2-Rückstand in die Pause. Erst Treffer von Steven Virhus (52. Minute), Martin Kohlmann (54.), Ringo Kretzschmar (63.) und Julian Hentschel (90.+1) sorgten für den Favoritensieg.

Am Sonntag reist der BSV zu den Spandauer Kickers (12.30 Uhr, Brunsbütteler Damm 441).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt