Anzeige

Katastrophale Heimbilanz

Mahlsdorf. Das Team von Trainer Torsten Boer hat in der Berlin-Liga den erhofften zweiten Sieg am Stück verpasst. Eine Woche nach dem 2:0 bei SD Croatia verlor die Eintracht am vorigen Sonntag auf eigenem Platz überraschend deutlich
mit 1:4 gegen den SC Staaken. „So etwas stimmt einen schon nachdenklich“,
sagte Mahlsdorfs Coach Boer nach der Pleite. Vor allem die Heimbilanz ist katastrophal. Während die Eintracht auswärts 32 Punkte holte, gab es zu
Hause nur 15. Das 1:4 gegen Staaken war die achte Heimpleite. Den Ehrentreffer für Mahlsdorf besorgte übrigens Zorn.

Am Sonntag wollen die Mahlsdorfer Wiedergutmachung betreiben. Dann empfangen sie am Rosenhag den 1. FC Wilmersdorf. Spielbeginn: 14 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt