Genehmigung für das Entwässerungskonzept steht aus
Verschiebt sich der Ausbau der Lemkestraße?

Das Bezirksamt hält am ehrgeizigen Zeitplan für den Ausbau der Lemkestraße fest. Er soll von 2020 bis 2023 stattfinden. Allerdings fehlt noch eine wichtige Genehmigung der Senatsumweltverwaltung zum Entwässerungskonzept.

Bestandteil des Entwässerungskonzepts ist der Bau eines Regenwasserrückhaltebeckens durch die Berliner Wasserbetriebe. Das Bauwerk soll nahe der Lemkestraße zusammen mit dem Straßenausbau errichtet werden. Die Wasserbetriebe haben jedoch so viele Baustellen, dass sie das Becken derzeit nicht bauen können. Um den Zeitplan für die Lemkestraße nicht zu gefährden, hat sich das Bezirksamt laut einer Pressemitteilung von Verkehrsstadträtin Naja Zivkovic (CDU) mit den Wasserbetrieben auf einen späteren Baubeginn geeinigt. Allerdings steht dazu noch das Okay der Senatsumweltverwaltung aus. Ohne die Genehmigung kann jedoch mit dem Straßenausbau nicht begonnen werden.

Ursprünglich sollten die Bauarbeiten in der Lemkestraße schon 2019 beginnen. Allerdings haben die bis heute andauernden Diskussionen in der Bezirksverordnetenversammlung und mit den Anwohnern um die Zahl der zu fällenden Bäume und den Umgang mit dem alten Kopfsteinpflaster mehr Zeit in Anspruch genommen als erwartet. 5,5 Millionen Euro hat das Bezirksamt für das Vorhaben in die Investitionsplanung 2019-2023 eingestellt. Aufgrund steigender Baupreise könnte es inzwischen sechs Millionen Euro verschlingen.

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.