Niederschönhausen - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Kunst mit Bezug zum Bau

Niederschönhausen. „Baubezogene Kunst in der DDR“ ist der Titel eines Vortrags am 8. Dezember im Schloss Schönhausen, Tschaikowskistraße 1. Zusammen mit dem Historiker Sören Marotz stellt der Cottbusser Architekt Martin Maleschka seine Bilddokumentation von baubezogener Kunst in der DDR vor. Der Vortrag informiert auch über die diese Kunst rund um das Schloss Schönhausen sowie im angrenzenden Appartementhaus. Der Eintritt kostet acht Euro. Weitere Informationen unter Tel. 40 39 49 26 25 oder...

  • Niederschönhausen
  • 23.11.19
  • 46× gelesen

Zwischen Grün und Moderne
Stadtführung: Am 23. November 2019 geht’s zum Goebelplatz

Bei meinem 178. Stadtspaziergang lade ich Sie nach Charlottenburg-Nord ein, nahe dem Volkspark Jungfernheide. Das ist auf den ersten Blick ein weitläufig-unspektakuläres Quartier mit ruhigen Straßen und unauffälligen Nachkriegswohnbauten. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit vom großen, weißen Block der evangelischen Gemeindekirche. Fünf Minuten entfernt, am Goebelplatz, gelangt man unvermittelt ins Weltkulturerbe der 20er-Jahre. Man staunt, wie abwechslungsreich man trotz sparsamer...

  • Charlottenburg
  • 19.11.19
  • 183× gelesen
  •  1

Modernes Berlin im Mittelpunkt
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September 2019

Der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September steht unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin.“ Mehr als 330 Denkmal-Angebote in allen Bezirken stehen zur Auswahl. Die klassische Moderne der 20er-Jahre ist mit sechs Welterbesiedlungen hochkarätig vertreten. Beispiele der Ostmoderne werden rund um die Karl-Marx-Allee oder den Alexanderplatz vorgestellt, im Westen lädt zum Beispiel das Studentendorf Schlachtensee mit seiner Geschichte der deutsch-amerikanischen Freundschaft zum Besuch...

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 490× gelesen

Der Sonnenhof hat jetzt mehr Platz

Niederschönhausen. Am Kinderhospiz Sonnenhof der Björn-Schulz-Stiftung konnte jetzt ein Anbau eingeweiht werden. Auf dem Gelände an der Wilhelm-Wolff-Straße 38 entstand in den vergangenen Monaten ein dreigeschossiger Erweiterungsbau. Nach einem langwierigen Genehmigungsverfahren begannen die Bauarbeiten im November vergangenen Jahres. Auf einer Fläche von 195 Quadratmetern entstand dringend benötigte zusätzliche Raum für das Kinderhospiz. Dieser wird vor allem für die Erweiterung der...

  • Niederschönhausen
  • 02.07.19
  • 71× gelesen

Was ist ein Härtefall?
Bundesgerichtshof-Urteil zum Eigenbedarf lässt vieles im Unklaren

Eine Familie kauft eine vermietete Drei-Zimmer-Wohnung. Sie will selbst einziehen und zieht die Karte Eigenbedarf. In der Wohnung lebt seit 45 Jahren eine 80-jährige demente Frau. Unter anderem mit diesem Fall hatte sich am 22. Mai der Bundesgerichtshof zu beschäftigen. Dabei ging es um die Frage, ob ein Härtefall vorliegt. Das Berliner Landgericht hatte einerseits den Eigenbedarf bestätigt, der Mieterin aber Bleiberecht gewährt, was auf Widerspruch beim Eigentümer stieß. Auch der BGH...

  • Mitte
  • 11.06.19
  • 1.175× gelesen
  •  3
  •  2
Die Ecke Kuckhoffstraße und Waldstraße: Die wie hingeschleudert aussehende Schwarzdecke ist nur ein Provisorium. Die Fertigstellung der Straße ist bereits beauftragt.
2 Bilder

Termin für Pflasterung ist noch offen
Es ist nur ein Provisorium

Hinterlässt man in dieser Weise eine Baustelle auf öffentlichem Straßenland? Leser aus der Kuckhoffstraße und Waldstraße in Niederschönhausen wandten sich an die Redaktion der Berliner Woche. Sie sind unzufrieden damit, dass nach Bauarbeiten der Berliner Wasserbetriebe die Straße nicht wieder gepflastert, „sondern einfach Asphalt wie eine Art Pampe auf die Fahrbahn geschmiert“ wurde. Hat das Straßen- und Grünflächenamt das so genehmigt? Soll das auf Dauer so bleiben? Oder ist geplant, die...

  • Niederschönhausen
  • 23.04.19
  • 167× gelesen
So soll das Gebäude an der Ecke Provinz- und Buddestraße einmal aussehen.
2 Bilder

„Mein Pankow“ auf früherer Brache
73 Eigentumswohnungen entstehen nahe dem S-Bahnhof Schönholz

In unmittelbarer Nähe zum S-Bahnhof Schönholz entsteht in den nächsten Monaten das Neubauensemble „Mein Pankow“. Vor zwei Jahr wandten sich Leser an die Redaktion der Berliner Woche, weil sie wissen wollten, was auf dieser Fläche passiert. Denn seinerzeit waren dort Bäume und Sträucher gerodet und die Fläche mit Markierungen abgesteckt worden. Doch bis es dann mit den Bauarbeiten losging, dauerte seine Zeit. Inzwischen wird dort aber gebaut. Errichtet wird „Mein Pankow“ vom...

  • Niederschönhausen
  • 01.03.19
  • 507× gelesen

Kindergarten statt Jugendklub

Niederschönhausen. Das Bezirksamt ändert den Bebauungsplan XIX-11-1 für das Grundstück Dietzgenstraße 60. Dort ist bisher laut Bebauungsplan, der 2006 festgesetzt wurde, der Bau einer Jugendfreizeitstätte und eines pädagogisch betreuten Spielplatzes vorgesehen. Das Bezirksamt stellte aber nach Untersuchungen fest, dass dort der Bau einer neuen Kita nötig ist. Deshalb wird der Bebauungsplan nun zugunsten einer Kita geändert. BW

  • Niederschönhausen
  • 12.11.18
  • 50× gelesen
Der Parkplatz an der Tschaikowskistraße am südwestlichen Zugang zum Garten Schönhausen.
4 Bilder

Park statt Parkplatz?
Anwohner machen gegen die Pläne der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten mobil

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) plant, am Schloss Schönhausen ein Besucherzentrum einzurichten. Im Rahmen dieses Vorhabens soll auch der Parkplatz an der Tschaikowskistraße ausgebaut werden. Nach Stand der bisherigen Planung soll durch Sanierungs- und Wiederherstellungsmaßnahmen im Bereich der Nordgaragen sowie des angrenzenden Funktions- und Garagengebäudes das neu zu schaffende Besucherzentrum entstehen. Und zum Ende der Bauarbeiten, voraussichtlich Ende 2021, solle der...

  • Niederschönhausen
  • 19.10.18
  • 236× gelesen

Das Ende der Gruben
Südliches Karower Siedlungsgebiet soll Anschluss an die Kanalisation bekommen

Die Hartnäckigkeit des Verbandes Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) und ein langer Kampf haben sich für die Eigenheimbesitzer in Karow-Süd gelohnt: Das Siedlungsgebiet wird endlich an die öffentliche Kanalisation angeschlossen. Das gehe aus einer aktuellen Antwort des Senats auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Dirk Stettner hervor, informiert der VDGN. Seit 2012 machte der Verband Druck auf Senat und Wasserbetriebe. Die Eigenheimbesitzer hatten sich Hilfe suchend an den an den VDGN...

  • Karow
  • 20.08.18
  • 422× gelesen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 4.718× gelesen
  •  11
Bürgermeister Sören Benn, Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher und Investor Kurt Krieger schlossen die Grundsatzvereinbarung für das Pankower Tor ab.

Senat, Bezirk und Investor unterschrieben Grundsatzvereinbarung fürs Pankower Tor

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, das Bezirksamt und die Krieger Handel SE haben eine Grundsatzvereinbarung zur Nachnutzung des ehemaligen Rangierbahnhof Pankow abgeschlossen. Diese wurde mit den Unterschriften von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher, Bürgermeister Sören Benn (beide Die Linke) und dem Investor Kurt Krieger besiegelt. Die Vereinbarung ist das Ergebnis einer knapp zehn Jahre andauernden Diskussion, Suche nach Kompromissen und nach etlichen...

  • Pankow
  • 18.05.18
  • 815× gelesen
  •  1
Die Begegnungsstätte Stille Straße 10 soll in einen Neubau auf diesem Grundstück in der Tschaikowskistraße 14 umziehen.

Begegnungsstätte und Wohnhaus: Gesobau baut an der Tschaikowskistraße

Der Erwerb des Grundstücks an der Tschaikowskistraße 14 durch die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau ist jetzt amtlich. Auf diesem 2660 Quadratmeter großen Grundstück unweit des Pankower Zentrums wird die Gesobau gemeinsam mit der Volkssolidarität Berlin Wohnungen und Gemeinschaftsräume für Menschen mit besonderen Bedürfnissen in Sachen Wohnen sowie für Senioren bauen. Das im Rahmen eines Direktverkaufs von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben BImA erworbene Grundstück liegt in einem...

  • Niederschönhausen
  • 17.05.18
  • 282× gelesen
Eine der bepflanzten Baumscheiben in Prenzlauer Berg.
2 Bilder

Wie bepflanzt man Baumscheiben? Bezirksamt gibt Flyer heraus

In den vergangenen Jahren gab es im Ortsteil immer wieder Ärger mit Baumscheiben. Das soll sich nun ändern. Engagierte Anwohner oder Gastronomen gestalteten vor ihren Häusern die Flächen um die Straßenbäume mit Blumen, Stauden und vielleicht sogar kleinen Objekten. Irgendwann kamen dann Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamtes oder von ihnen beauftragte Firmen und rissen alles wieder raus. Die Begründungen vom Amt: Die Blumen oder Pflanzen eigneten sich nicht für die Bepflanzung...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.04.18
  • 722× gelesen

Weitere Siedlungen ans Abwassernetz

Noch immer sind in Pankow nicht alle Haushalte an das Berliner Abwasserentsorgungsnetz angeschlossen. Doch das soll sich in den kommenden Jahren ändern. Der Abwasseranschluss von Siedlungsgebieten beschäftigt Land und Bezirk. Die betreffenden Gebiete sind nach der Eingemeindung nach Berlin 1920 nicht an das öffentliche Abwassernetz angeschlossen worden. Auf den Grundstücken befinden sich Sammelgruben. Diese werden durch beauftragte Unternehmen entleert. Nicht nur, dass das um ein Vielfaches...

  • Pankow
  • 25.04.18
  • 712× gelesen

Eckpfeiler für das Bauvorhaben Pankower Tor stehen so gut wie fest

Beim Bauvorhaben Pankower Tor kommen Land, Bezirk und Investor mit ihren Abstimmungen offenbar endlich voran. In der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) berichtete Bürgermeister Sören Benn (Die Linke), dass sich eine Lösung anbahnt, was den Bau von Wohnungen und Schulen anbelangt. Benn schätzt ein, dass sich letzte Dissense zwischen Landes- und Bezirksverwaltung sowie dem Investor Kurt Krieger noch im April auflösen lassen. Viel zu lange habe das Projekt schon auf Eis gelegen. Die KGG...

  • Pankow
  • 11.04.18
  • 787× gelesen
Das Ballhaus Pankow liegt etwas versteckt hinter neu gebauten Häusern.
2 Bilder

Architektonisches Kleinod: Das Ballhaus Pankow im Wandel der Zeit

Das Ballhaus Pankow ist eines der architektonisch reizvollsten Gebäude-Ensemble im Bezirk. Für viele ist das Ballhaus aber eher eine bauhistorische Zufallsbekanntschaft. Der Gebäudekomplex an der Grabbeallee 51-53 ist in kaum einem Reiseführer verzeichnet, und auch etlichen Einheimischen ist er nicht richtig bekannt. Etwas versteckt steht das Ballhaus in der zweiten Reihe eines Eckgrundstücks. Man braucht schon eine gewisse Neugier, um es überhaupt zu finden. Dabei ist das, was Unkundigen...

  • Pankow
  • 08.04.18
  • 881× gelesen
Schon vor der neuen Feuerwache Richtung stadtauswärts beginnen die Absperrungen für die Baustelle an der Löffelbrücke, und hier stauen sich in der Spitzenzeiten die Autos.
2 Bilder

Baugrund unerwartet schwierig: An der Löffelbrücke kann endlich weitergebaut werden

Die Bauarbeiten an der Löffelbrücke im Bereich der Pasewalker Straße gestalten sich schwieriger als erwartet. Die Löffelbrücke wurde im Jahre 1930 errichtet. Bei turnusmäßigen Bauwerksprüfungen wurden erhebliche Schäden, insbesondere an den Überbauten festgestellt. Deshalb lässt die Senatsverkehrsverwaltung seit dem Frühjahr vergangenen Jahres die Brücke komplett neu bauen. Über sie verläuft die Bundesstraße B109, eine wichtige Erschließungsstraße parallel zur Autobahn A114. Mit dem Neubau...

  • Pankow
  • 24.02.18
  • 902× gelesen
So sah das Gebäude um 1910 aus.
2 Bilder

Wie aus der Zeit gefallen: Das „Holländerhaus“ an der Dietzgenstraße ist ein wahres Kleinod

Das „Holländerhaus“ ist eines der interessantesten Gebäude an der heutigen Dietzgenstraße. Als es gebaut wurde, hieß die Dietzgenstraße noch Kaiser-Wilhelm-Straße. Und dass dieses Gebäude entstehen konnte, ist eigentlich dem Kaufmann Heinrich Friedrich Gottlieb Fetschow zu verdanken. Dieser pachtete nämlich im Jahre 1788 das Grundstück und ließ darauf den Sommersitz seiner Familie errichten. Fetschows Tochter Henriette Sophia heiratete später den Bankier Wilhelm Brose. Beide hatte auf der...

  • Niederschönhausen
  • 14.02.18
  • 428× gelesen
In diesem Anbau an der Kita Strauchwiese können 50 weitere Kinder betreut werden.
2 Bilder

50 neue Betreuungsplätze: Land fördert den Kitaausbau im Bezirk

Die Kita Strauchwiese ist in den vergangenen Monaten kräftig gewachsen. Der Kindergarten in der Lindenberger Straße 24 bekam einen Erweiterungsbau. In den neuen Räumen kann der Träger Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH nun 50 weitere Kitaplätze anbieten. Damit wächst die Zahl der Plätze an diesem Standort von 76 auf 126. Die Gesamtkosten für den Neubau beliefen sich auf 1,3 Millionen Euro. Über das Landesprogramm „Auf die Plätze, Kitas, los!“ wurde die Erweiterung mit 203 000 Euro und durch das...

  • Niederschönhausen
  • 10.02.18
  • 197× gelesen

Äste können noch immer herabstürzen: Absperrungen in Parks und auf Friedhöfen beachten

Das Straßen- und Grünflächenamt warnt davor, großflächige Grünanlagen zu betreten und Absperrungen in Parks und auf öffentlichen Friedhöfen zu ignorieren. Noch immer sind nicht alle Bäume nach den schweren Stürmen der vergangenen Wochen überprüft. Deshalb besteht die Gefahr, dass Äste herabstürzen. Daher wird weiterhin vor dem Betreten der großen baumreichen Grünanlagen im Bezirk gewarnt. Diese Gebiete konnten bisher noch nicht flächendeckend überprüft und gesichert werden, heißt es aus...

  • Pankow
  • 19.11.17
  • 51× gelesen

Immer weniger Bänke: Nur noch zehn vorhanden im Brosepark

Niederschönhausen. Der Brosepark liegt etwas abgelegen, zählt aber zu den schönsten Grünanlagen des Bezirks. Man könnte sich dort auf eine Bank setzen und die Ruhe genießen. Doch leider gibt es nicht mehr allzu viele Bänke in diesem Park. Darüber informierten Leser die Berliner Woche. Dass dort etliche Bänke fehlen, bestätigt auch das Bezirksamt. „Von den ursprünglich 28 Bänken sind derzeit noch zehn vorhanden“, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). „Die...

  • Niederschönhausen
  • 01.10.17
  • 124× gelesen

Park wieder komplett geöffnet

Niederschönhausen. Nach Unwetterschäden im Juli und der dadurch notwendig gewordenen kompletten Sperrung des Schlossparks Schönhausen ist dieser nun wieder vollständig zugänglich. Umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste sind entfernt. Weiterhin wurden Baumpflegearbeiten durchgeführt, damit die Verkehrssicherheit im Park gewährleistet ist. Nach dem Unwetter mussten in den vergangenen Wochen rund 200 000 Euro vom Bezirksamt investiert werden, um alle Schäden zu beseitigen. Neben den...

  • Niederschönhausen
  • 28.09.17
  • 41× gelesen

Senat, Bezirk und Investor diskutieren weiter über das Bauvorhaben Pankower Tor

Pankow. Das Pankower Tor ist eines der größten Bauvorhaben im Bezirk. Doch immer wieder gerät dieses Projekt ins Stocken. Das liegt unter anderem daran, dass es im Abstimmungsprozess zwischen Senat, Bezirk und Investor immer wieder unterschiedliche Auffassungen zu wichtigen Themen gibt. Dabei sind die Rahmenbedingungen bereits abgesteckt. Die KGG Krieger Grundstücksgesellschaft ist seit Ende 2009 Eigentümer der Fläche des ehemaligen Rangier- und Güterbahnhofs Pankow. Sie möchte im Bereich...

  • Pankow
  • 27.09.17
  • 889× gelesen
  •  1

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.