Niederschönhausen - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Mit Mittelsteg ist bereits ein Teil der einst unbefestigten Straße mit einer provisorischen Asphaltschicht versehen. Wie die Straße im unbefestigten Zustand aussieht, ist im Vordergrund zu sehen.
2 Bilder

Asphaltiert wird nur schrittweise
Irgendwann sollen alle Stege ausgebaut sein

Auf dem Genossenschaftssteg und dem Mittelsteg begannen Asphaltierungsarbeiten. Auch neue Straßenlaternen wurden aufgebaut. Aber dann wurden die Arbeiten abgebrochen. Wie soll es nun weitergehen? Abgeordnetenhausmitglied Torsten Hofer (SPD) wollte mit einer Anfrage an den Senat mehr zu den Hintergründen für die begonnen und offensichtlich noch nicht beendeten Arbeiten wissen. Nach Rücksprache mit dem Bezirksamt teilt ihm Verkehrsstaatssekretär Stefan Tidow (Bündnis 90/ Die Grünen), mit, dass...

  • Niederschönhausen
  • 20.01.21
  • 142× gelesen
Seit mehr als einem Jahr tut sich auf der Baustelle an der Ecke Homeyerstraße und Grabbeallee nichts.
3 Bilder

Neuer Investor steht schon bereit
Bautätigkeit nach Insolvenz eingestellt

An der Ecke Homeyerstraße 1/Grabbeallee 21 steht ein Gebäude im Rohbau. Aber Bauarbeiter wurden dort seit langem nicht gesehen. Immer wieder sprachen deshalb Pankower Bürger ihr Abgeordnetenhausmitglied Torsten Hofer (SPD) an, ob er wisse, was dort los sei. Das Gerücht machte die Runde, dass dort ein Baustopp verhängt worden sei. Deshalb hakte Hofer nach. „Seit der Fertigstellung des erweiterten Rohbaus ruhe die Bautätigkeit, teilt mir das Bezirksamt mit“, berichtet Hofer. „Der vormalige...

  • Niederschönhausen
  • 04.01.21
  • 500× gelesen

Bauarbeiten am Kreuzgraben

Niederschönhausen. In der 51. Kalenderwoche beginnen Bauarbeiten entlang des Kreuzgrabens. Die dortige Grünverbindung wird als begehbare Querung über den Kreuzgraben mit Wegeanbindung an die Dietzgenstraße vervollständigt. Die aus bezirklichen Investitionsmitteln finanzierte Baumaßnahme soll im Juli 2021 beendet werden. Das Straßen- und Grünflächenamt bittet um Verständnis, dass es während der Bauzeit zu Beeinträchtigungen bei der Nutzung des angrenzenden Spielplatzes und der benachbarten Wege...

  • Niederschönhausen
  • 10.12.20
  • 64× gelesen

Historische Bauwerke sanieren und erhalten
Bund legt Sonderprogramm für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz auf

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) bekommt für den Erhalt der historischen Bauwerke bis 2025 über 76 Millionen Euro. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen. Zur Preußenstiftung gehören die Staatlichen Museen zu Berlin mit ihren historischen Bauwerken wie das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel, die Staatsbibliothek, das Geheime Staatsarchiv, das Ibero-Amerikanische Institut und das Staatliche Institut für Musikforschung. Für 2021 stehen bereits 11,3 Millionen Euro...

  • Mitte
  • 08.12.20
  • 224× gelesen
  • 1

Besucherzentrum in den Nordgaragen

Niederschönhausen. Die sogenannten Nordgaragen am Schloss Schönhausen sollen umgebaut werden. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten und der Senat planen, dort ein Besucherzentrum für das Schloss einzurichten. Außerdem sollen Räume für die Reviergärtnerei, eine kleine Gastronomie, öffentliche Toiletten, ein kleiner Veranstaltungsbereich sowie Räumlichkeiten für Hausmeister geschaffen werden, informiert Torsten Wöhlert (Die Linke), Staatssekretär in der Senatskulturverwaltung, auf Anfrage...

  • Niederschönhausen
  • 16.11.20
  • 121× gelesen
Die Baustelle an der Kuckhoff-, Ecke Waldstraße. Hier entstehen zwei Mehrfamilienhäuser.

Leser fragten nach dem Bauschild
Hier entstehen zwei neue Mehrfamilienhäuser

An der Kuckhoff-, Ecke Waldstraße entstehen derzeit zwei mächtige Baukörper. Seit Wochen rätseln allerdings Anwohner, was auf dieser Baustelle entsteht. Bisher entdeckten sie nämlich kein Bauschild. Aus diesem Grund wandten sie sich an die Berliner Woche. Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) lässt auf Anfrage mitteilen, dass es sich um die Baustelle eines privaten Investors handelt. Auf dem Grundstück Kuckhoffstraße 24/Waldstraße 15 und 16 entstehen zwei...

  • Niederschönhausen
  • 10.11.20
  • 371× gelesen

Gasleitung unter dem Park wird neu gebaut
Schlossallee gesperrt

Der denkmalgeschützte Schlosspark Schönhausen wird bis zum 13. November in einigen Abschnitten zur Baustelle. Die NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg investiert in den kommenden Wochen in die Erneuerung ihrer Erdgas-Versorgungsleitung. Die Bauarbeiten tangieren auch die durch den Park führende Schlossallee, die Teil des Europa-Radweges ist. Sie muss zeitweise komplett gesperrt werden. Mit der Modernisierung der Hochdruck-Versorgungsleitung im Bereich des Schlossparks auf einer Länge von...

  • Niederschönhausen
  • 25.09.20
  • 65× gelesen

70.000 Wohnungen mehr im Bestand
Landeseigene Wohnungsbaugesellschaften bleiben bei Neubauten hinter den Plänen zurück

Die sieben landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften haben zwischen 2011 und 2019 ihren Bestand um rund 70.000 Wohnungen durch Neubau oder Ankauf erhöht. Das teilt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mit, die dazu zwei neue Karten veröffentlicht hat (https://bwurl.de/15l1). Die Kommunalen verwalten – Stand Ende 2019 und einschließlich berlinovo – rund 337 000 Wohnungen. Senator Sebastian Scheel (Die Linke) nennt den Zuwachs in der letzten Dekade „enorm“. Der mit Abstand höchste...

  • Mitte
  • 20.09.20
  • 493× gelesen
Eine gläserne Dusche, großformatige Spiegel und Wandverkleidungen aus Glas verleihen dem Bad das gewisse Etwas.

Aufgefrischte Wellness-Oase
Glas für ein modernes Bad

Jeder Raum im Haus oder der Wohnung kommt irgendwann in die Jahre. So auch das Bad, das in vielen älteren Gebäuden noch den teils Charme der 60er- und 70er-Jahre versprüht. Der Bundesverband Flachglas (BF) zeigt, wie sich mit Glas aus einem biederen Bad eine moderne Wellness-Oase zaubern lässt. Wer kennt das nicht: Beige, rötliche oder bläuliche Kacheln an den Wänden, aufgepeppt mit floralen Mustern, ebenso „hübsche“ sanitäre Einrichtungen und eine Dusche mit angelaufenen Plexiglastüren: So...

  • Charlottenburg
  • 31.08.20
  • 375× gelesen
Leeres Baufeld in Köpenick: Am Dämeritzsee könnte in Kürze der Föbel-Kindergarten Seewinkel mit mehr als 100 Plätzen entstehen. Doch bisher fehlen die benötigten Fördergelder.

Fördertopf ausgeschöpft
Kitaträger befürchten Betreuungsnotstand in den nächsten Jahren

Kitaträger befürchten eine Versorgungslücke bei Kitaplätzen. Laut Paritätischem Wohlfahrtsverband fehlen in den kommenden Jahren mindestens 14.000 Plätze. Nach intensiven Planungen und Anstrengungen für neue Kitabauten hängen jetzt über 80 Projekte in der Luft. Allein bei Deutschlands größtem Träger Fröbel mit 38 Kitas in Berlin sind 1362 neuen Plätze „massiv gefährdet“, wie der Träger mitteilt. Hintergrund sind komplett leere Fördertöpfe. Der Senatsbildungsverwaltung hat den Trägern am 27....

  • Mitte
  • 31.08.20
  • 572× gelesen

Projektaufruf: Nationale Projekte des Städtebaus 2021

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat zur Einreichung von Projektskizzen für das Programm „Nationale Projekte des Städtebaus 2021“ aufgerufen. Seit 2014 läuft dieses Programm jährlich und wird in diesem Jahr mit 6 Millionen Euro für Berlin ausgestattet. Der Förderzeitraum beträgt 2021-2025. Gefördert werden national und international wahrnehmbare Projekte mit einem besonderen Qualitätsanspruch und innovativem und partizipativem Charakter. In den vergangenen Jahren hatte...

  • Charlottenburg
  • 07.08.20
  • 298× gelesen

An 243 Schulen wird gebaut

Berlin. In den Sommerferien sind wieder Bauarbeiter in den Schulen. Insgesamt werden in Berlin 243 Schulen – von der Grundschule bis zum Oberstufenzentrum – saniert. Es geht um die Sanierung von Dächern, Fassaden, Fenstern, Fußböden, Elektroanlagen, Turnhallen, Mensaräumen, Fachräumen, Sanitär- und Heizungsanlagen. Außerdem werden einige Schulgebäude neu gebaut. Größere Bauvorhaben werden nicht in den Ferien abgeschlossen. „Mit der Berliner Schulbauoffensive bauen wir den Sanierungsstau ab und...

  • Mitte
  • 23.07.20
  • 228× gelesen

Tag der Architektur in Berlin am 27. und 28. Juni 2020

Berlin. Mitglieder der Architektenkammer Berlin laden am 27. und 28. Juni 2020 zum Tag der Architektur ein. Die Veranstaltung findet in Berlin statt. Mehr denn je geht es darum, die Qualität von guter Architektur und Stadtbaukunst zu erleben, zugänglich zu machen und darüber ins Gespräch zu kommen. Führungen und Besichtigungen werden unter Einhaltung der empfohlenen Hygienemaßnahmen vor und in Gebäuden, in Freiräumen, Parks und Gärten angeboten. Das gesamte Veranstaltungsprogramm ist unter...

  • Charlottenburg
  • 14.06.20
  • 358× gelesen
Anzeige

Schlafen
Rückenfreundliches Einkaufen

(agr) Rückenschmerzen haben in den letzten Jahren rapide zugenommen. Glücklicherweise gibt es rückenfreundliche Alltagsprodukte, die Rückenschmerzen vorbeugen können. Doch häufig erschweren ein unübersichtliches Produktangebot und schlechte Beratung die Kaufentscheidung des Verbrauchers. Qualifizierte Beratung erhält der Verbraucher bei von der „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ geschulten und zertifizierten Fachhändlern. Speziell für die Bereiche Auto, Bettsysteme, Büromöbel, Fahrräder, Kinder- und...

  • Niederschönhausen
  • 23.04.20
  • 45× gelesen
Das städtische Wohnungsunternehmen Gesobau erwarb die vier 1994 gebauten Häuser an der Ecke Grabbeallee und Tschaikowskistraße. Rechts im Bild ein Teil des Ballhauses Pankow.
3 Bilder

Häuser am Ballhaus sind jetzt städtisch
Das Wohnungsbauunternehmen Gesobau erwarb vier Gebäude an der Grabbeallee

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gesobau hat die vier Neubauten, die unmittelbar am Ballhaus Pankow stehen, erworben. Diese vier Mehrfamilienhäuser sind 1994 von einem privaten Investor errichtet worden, der seinerzeit auch das frühere Ballhaus sanierte. In den Gebäuden befinden sich insgesamt 46 Wohnungen mit zusammen knapp 3150 Quadratmeter Wohnfläche. Erworben hat das städtische Wohnungsunternehmen diesen Bestand von der Grabbeallee Grundstücks-KG. Über den Kaufpreis hätten beide...

  • Niederschönhausen
  • 31.03.20
  • 247× gelesen
Nach 25 Jahren Dauernutzung sieht die Skaterbahn im Bürgerpark nicht mehr attraktiv aus. Sie soll für 250 000 Euro erneuert werden. Gleich daneben soll ein Stützpunkt für mobile Jugendarbeit entstehen.
2 Bilder

„Klothilde“ in den Bürgerpark?
Stützpunkt für Jugendarbeit soll an der Skateranlage neu entstehen

Das Jugendprojekt „Klothilde“ soll an der Skateranlage im Bürgerpark seinen neuen Standort finden. Diesen Beschluss fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Fraktion. Damit soll das Projekt endlich längerfristig wieder einen festen Standort bekommen. „Klothilde“ – ein Projekt des Pankower Outreach-Teams – hatte zunächst seinen Standort an einer Dirtbike-Anlage an der Pasewalker Straße. Weil dort Wohnhäuser entstanden, musste es mit den dort aufgestellten Containern...

  • Niederschönhausen
  • 22.03.20
  • 173× gelesen

"Morgenpost vor Ort" am 19. Februar 2020 im Maison de France
Leserforum der Berliner Morgenpost rund ums Thema Wohnen in Berlin

Wie finde ich in Berlin eine bezahlbare Mietwohnung? Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft leisten? Werden Grünflächen bebaut, weil Grundstücke für notwendige Neubauten knapp sind? Solche Fragen bewegen viele Berliner, das Thema Wohnen gehört zu den heißesten Eisen der Stadt. Die Bau- und Mietenpolitik der Berliner Landesregierung ist Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner Morgenpost am Mittwoch, 19. Februar, veranstaltet. Zentrale Themen sind der Wohnungsneubau in...

  • Charlottenburg
  • 07.02.20
  • 308× gelesen
Um 1920 stand auf dem heutigen Ossietzkyplatz sogar noch ein Zeitungskiosk.
2 Bilder

100 Jahre Groß-Berlin
Niederschönhausen zog jahrzehntelang viele Sommerfrischler an

Er entwickelte sich vom einstigen Bauerndorf zu einer der beliebtesten Wohngegenden im Bezirk Pankow: der Ortsteil Niederschönhausen. Der Ort kam 1920, ebenso wie seine Nachbargemeinden, nach Groß-Berlin und gehörte fortan zum Bezirk Pankow. Erstmals erwähnt wurde das Dorf 1375 als „Nydderen Schonhusen“. Von Anfang an war die Dorfstraße die Lebensader des Ortes. Sie begann am Kirchplatz, dem späteren Friedens- und heutigen Ossietzkyplatz, und führte etwa bis zur heutigen Eichenstraße. Dort war...

  • Niederschönhausen
  • 27.12.19
  • 676× gelesen

Kunst mit Bezug zum Bau

Niederschönhausen. „Baubezogene Kunst in der DDR“ ist der Titel eines Vortrags am 8. Dezember im Schloss Schönhausen, Tschaikowskistraße 1. Zusammen mit dem Historiker Sören Marotz stellt der Cottbusser Architekt Martin Maleschka seine Bilddokumentation von baubezogener Kunst in der DDR vor. Der Vortrag informiert auch über die diese Kunst rund um das Schloss Schönhausen sowie im angrenzenden Appartementhaus. Der Eintritt kostet acht Euro. Weitere Informationen unter Tel. 40 39 49 26 25 oder...

  • Niederschönhausen
  • 23.11.19
  • 53× gelesen

Zwischen Grün und Moderne
Stadtführung: Am 23. November 2019 geht’s zum Goebelplatz

Bei meinem 178. Stadtspaziergang lade ich Sie nach Charlottenburg-Nord ein, nahe dem Volkspark Jungfernheide. Das ist auf den ersten Blick ein weitläufig-unspektakuläres Quartier mit ruhigen Straßen und unauffälligen Nachkriegswohnbauten. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit vom großen, weißen Block der evangelischen Gemeindekirche. Fünf Minuten entfernt, am Goebelplatz, gelangt man unvermittelt ins Weltkulturerbe der 20er-Jahre. Man staunt, wie abwechslungsreich man trotz sparsamer Mittel...

  • Charlottenburg
  • 19.11.19
  • 301× gelesen
  • 1

Modernes Berlin im Mittelpunkt
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September 2019

Der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September steht unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin.“ Mehr als 330 Denkmal-Angebote in allen Bezirken stehen zur Auswahl. Die klassische Moderne der 20er-Jahre ist mit sechs Welterbesiedlungen hochkarätig vertreten. Beispiele der Ostmoderne werden rund um die Karl-Marx-Allee oder den Alexanderplatz vorgestellt, im Westen lädt zum Beispiel das Studentendorf Schlachtensee mit seiner Geschichte der deutsch-amerikanischen Freundschaft zum Besuch ein....

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 659× gelesen

Der Sonnenhof hat jetzt mehr Platz

Niederschönhausen. Am Kinderhospiz Sonnenhof der Björn-Schulz-Stiftung konnte jetzt ein Anbau eingeweiht werden. Auf dem Gelände an der Wilhelm-Wolff-Straße 38 entstand in den vergangenen Monaten ein dreigeschossiger Erweiterungsbau. Nach einem langwierigen Genehmigungsverfahren begannen die Bauarbeiten im November vergangenen Jahres. Auf einer Fläche von 195 Quadratmetern entstand dringend benötigte zusätzliche Raum für das Kinderhospiz. Dieser wird vor allem für die Erweiterung der...

  • Niederschönhausen
  • 02.07.19
  • 80× gelesen

Was ist ein Härtefall?
Bundesgerichtshof-Urteil zum Eigenbedarf lässt vieles im Unklaren

Eine Familie kauft eine vermietete Drei-Zimmer-Wohnung. Sie will selbst einziehen und zieht die Karte Eigenbedarf. In der Wohnung lebt seit 45 Jahren eine 80-jährige demente Frau. Unter anderem mit diesem Fall hatte sich am 22. Mai der Bundesgerichtshof zu beschäftigen. Dabei ging es um die Frage, ob ein Härtefall vorliegt. Das Berliner Landgericht hatte einerseits den Eigenbedarf bestätigt, der Mieterin aber Bleiberecht gewährt, was auf Widerspruch beim Eigentümer stieß. Auch der BGH befand,...

  • Mitte
  • 11.06.19
  • 1.464× gelesen
  • 3
  • 2
Die Ecke Kuckhoffstraße und Waldstraße: Die wie hingeschleudert aussehende Schwarzdecke ist nur ein Provisorium. Die Fertigstellung der Straße ist bereits beauftragt.
2 Bilder

Termin für Pflasterung ist noch offen
Es ist nur ein Provisorium

Hinterlässt man in dieser Weise eine Baustelle auf öffentlichem Straßenland? Leser aus der Kuckhoffstraße und Waldstraße in Niederschönhausen wandten sich an die Redaktion der Berliner Woche. Sie sind unzufrieden damit, dass nach Bauarbeiten der Berliner Wasserbetriebe die Straße nicht wieder gepflastert, „sondern einfach Asphalt wie eine Art Pampe auf die Fahrbahn geschmiert“ wurde. Hat das Straßen- und Grünflächenamt das so genehmigt? Soll das auf Dauer so bleiben? Oder ist geplant, die...

  • Niederschönhausen
  • 23.04.19
  • 219× gelesen

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.