Niederschönhausen - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Güllweg wird wohl asphaltiert

Niederschönhausen. Das Bezirksamt soll die Befahrbarkeit des Güllweges mit dem Fahrrad deutlich verbessern. Diesen Auftrag gab es von der BVV. Und dementsprechend ist das Bezirksamt inzwischen tätig geworden. Der Güllweg ist im übergeordneten Fahrradroutennetz von Berlin als Teil des bezirklichen Fahrradergänzungsnetzes vorgesehen. Außerdem ist diese Straße auch für Radfahrer eine wichtige Umfahrungsstrecke des Schlossparks. Aber für sie ist der holprige Güllweg derzeit nicht gerade attraktiv....

  • Niederschönhausen
  • 19.10.19
  • 30× gelesen
Seit mehr als einem Jahr fordert die Bürgerinitiative eine Reduzierung der Lärmbelastung durch das Gewerbegebiet. Mit solchen Transparenten verleihen die Anwohner ihrer Forderung Nachdruck.
2 Bilder

Gegen Lärm und Gestank
Anwohner rund um die Wackenbergstraße fordern Umsetzung der BVV-Beschlüsse

Mit Sitzblockaden an der Ecke Wackenberg- und Grumbkowstraße sowie am Herthaplatz und einer Demonstration forderten Anwohner der Wohngebietsstraßen kürzlich die Umsetzung von BVV-Beschlüssen. Aufgerufen dazu hatte die Bürgerinitiative gegen Verkehrs- und Gewerbelärm. Diese hatte sich am 21. Juni 2018 in Niederschönhausen gegründet. Die Initiative verfolgt das Ziel, die Anwohner von Lärm und Immissionen aus dem Gewerbegebiet Buchholzer und Wackenbergstraße zu schützen. In dieses Gebiet zogen...

  • Niederschönhausen
  • 12.10.19
  • 55× gelesen

Keine SUV, weniger Tote?
Diskussionen nach tragischem Unfall in Mitte

Es war einer der schwersten Unfälle der vergangenen Jahre. An der Kreuzung Invaliden- und Ackerstraße überfuhr ein SUV Fußgänger. Vier Menschen starben, darunter ein Kind. Das schreckliche Ereignis hat sofort eine Debatte nach sich gezogen. Sie setzte bereits ein, bevor alle Toten identifiziert waren. Was ich nicht nur für sehr schnell, sondern auch für pietätlos gehalten habe. Im Zentrum standen Forderungen nach Einschränkungen für schwere SUV-Karossen. Die Vorschläge reichten von einer...

  • Mitte
  • 16.09.19
  • 3.118× gelesen
  •  2

Gefahr auf flinken Rädern?
E-Roller und ihre Nebenwirkungen

Die Kolonne hat sichtbar Spaß. Ein halbes Dutzend junger Leute kurvt im Korso oder nebeneinander über die Straße. Auch rasantes Slalomfahren wird ausprobiert. Seit der E-Roller die Auswahl an Verkehrsmitteln vergrößert, hat er schon viele Fans gewonnen. Und ebenso viele Gegner. Nutzer dieses Fortbewegungsmittels stoßen häufig auf Missbilligung – wenn sie sich im langsamen Verkehr vorbeischlängeln oder gleich auf dem Gehweg fahren. Auch irgendwo abgestellte Roller verschönern nicht unbedingt...

  • Mitte
  • 02.09.19
  • 558× gelesen
  •  10

Kostenlose Blinkis für Abc-Schützen

Berlin. Augenoptiker Fielmann startet erneut die Blinki-Verkehrssicherheitsaktion und stattet Schulanfänger mit Sicherheitsreflektoren aus. Lehrer können die Reflektoren in Eulenform kostenlos unter www.fielmann.de/blinki bestellen. Die Verkehrssicherheitsinitiative von Fielmann findet zum zwölften Mal statt. Im vergangenen Jahr hat der Augenoptiker insgesamt 300 000 Blinkis an 3000 Schulen verteilt. my

  • Charlottenburg
  • 16.07.19
  • 102× gelesen
Quer über den Pastor-Niemöller-Platz lassen die Berliner Wasserbetriebe eine provisorische Straße bauen.
2 Bilder

Provisorische Straße quer über den Platz
Wasserbetriebe erneuern Leitung

Seit wenigen Tagen führt quer über den Pastor-Niemöller-Platz eine Straße. Und am Platz ist eine neue provisorische Bushaltestelle eingerichtet worden. „Beides ist erforderlich, um die Zufahrt zur Hermann-Hesse-Straße und zur Friedrich-Engels-Straße aus dem Kreisverkehr aufrechtzuerhalten“, informiert Stephan Natz, Pressesprecher der Berliner Wasserbetriebe. Diese bauen im Umfeld. Zurzeit finden die bauvorbereitenden Arbeiten für den nächsten Bauabschnitt statt. Ab Juli bis September...

  • Niederschönhausen
  • 13.06.19
  • 149× gelesen

Der B-Plan wird jetzt vorgestellt

Niederschönhausen. Seit einigen Jahren fühlen sich Anwohner durch den zunehmenden Gewerbeverkehr im Gebiet belastet. Nun soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden, in dem auch Aussagen zur künftigen Erschließung des Gewerbegebiets getroffen werden. Zum aktuellen Stand des Bebauungsplanverfahrens findet am 7. Mai um 18 Uhr eine Einwohnerversammlung im BVV-Saal an der Fröbelstraße 17 statt. Sie wird nach einem entsprechenden Antrag des Anwohners Olaf Handrick an die BVV von BV-Vorsteher Michael...

  • Niederschönhausen
  • 01.05.19
  • 168× gelesen
Anwohner fühlen sich unter anderem durch den zunehmenden Gewerbeverkehr in der Wackenbergstraße belästigt.

Bezirksamt lädt ein
Dialog zwischen Nachbarn und Unternehmern fördern

Einen „Gebietsdialog Verkehr“ zwischen Anwohnern und Unternehmern veranstaltet das Bezirksamt am 5. April von 17 bis 19 Uhr auf dem Gelände von Party Rent Berlin in der Buchholzer Straße 54. Willkommen sind dazu vor allem Anwohner aus der Wackenberg- und Buchholzer Straße. Von denen fühlen sich viele durch den zunehmenden Gewerbeverkehr gestört. Deshalb wurde im vergangenen Jahr in diesem Gewerbegebiet bereits ein „Tag der offenen Tür“ veranstaltet, an dem die Anwohner Unternehmen in ihrer...

  • Niederschönhausen
  • 02.04.19
  • 74× gelesen

Güllweg für Radler sanieren

Niederschönhausen. Das Bezirksamt soll den Güllweg sanieren lassen. Ziel müsse es sein, dass die Befahrbarkeit dieser Straße mit dem Fahrrad deutlich verbessert wird und sie dann auch als potenzielle Fahrradstraße besser akzeptiert wird. Diesen Antrag stellte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der BVV. Der Güllweg stehe im übergeordneten Fahrradroutennetz von Berlin als Teil des bezirklichen Fahrradergänzungsnetzes, so die Fraktionsvorsitzende Cordelia Koch. Außerdem sei diese Straße auch...

  • Niederschönhausen
  • 24.03.19
  • 77× gelesen

Desolate Gehwege
Für die Sanierung steht dem Bezirk zu wenig Geld zur Verfügung

Der Zustand von Gehwegen in Niederschönhausen, Französisch Buchholz und Rosenthal ist teilweise äußerst schlecht. Sie sind zum Teil für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, gar nicht zu benutzen. Daran wird sich in absehbarer Zeit leider auch nichts ändern. Dieses Fazit lässt sich aus der Antwort auf eine Anfrage des grünen Verordneten René Feige ziehen. Feige wies auf den schlechten Zustand des Gehweges in der Körnerstraße in Niederschönhausen sowie in den in den umliegenden...

  • Niederschönhausen
  • 18.03.19
  • 88× gelesen
  •  1

Schwerlastverkehr reduzieren!

Niederschönhausen. Das Bezirksamt soll prüfen, durch welche verkehrlichen Maßnahmen die Wackenbergstraße kurzfristig vom schweren Wirtschaftsverkehr entlastet werden kann. Diese sollen dann zügig umgesetzt werden. Diesen Beschluss fasste die BVV. Außerdem soll das Bezirksamt in absehbarer Zeit ein Konzept zur Verbesserung des Verkehrsanschlusses und zur inneren Erschließung des Gewerbegebietes Buchholzer Straße sowie zur Sanierung der Wackenbergstraße erarbeiten und vorlegen. Ziel ist es, die...

  • Niederschönhausen
  • 25.12.18
  • 41× gelesen

Lärm und Abgase im Wohngebiet
Pankower BVV fordert Gutachten zur Verkehrsreduzierung am Majakowskiring

Der Durchgangsverkehr im Wohngebiet zwischen Grabbeallee, Hermann-Hesse-Straße, Schlosspark Niederschönhausen und Parkstraße soll reduziert werden. Darin sind sich die Verordneten einig. Wie dies erreicht werden kann, das soll durch ein Gutachten geklärt werden. Diesen Auftrag erteilten sie dem Bezirksamt. Ziel des Gutachtens müsse es sein, rechtssichere straßenverkehrsbehördliche oder sparsame bauliche Maßnahmen vorzuschlagen, mit denen der Durchgangsverkehr durch dieses Gebiet unterbunden...

  • Niederschönhausen
  • 25.12.18
  • 75× gelesen
Mit solchen Transparenten protestieren Bürger gegen den Gewerbelärm in ihrem Wohngebiet.
4 Bilder

Gewerbe kompromissbereit
Bürgerinitiative will die Lärmbelastung in der Wackenbergstraße reduzieren

Die Anwohner der Wackenbergstraße sind genervt vom Lärm, der vom Gewerbeverkehr und den umliegenden Gewerbebetrieben ausgeht. Deshalb schlossen sie sich im Frühjahr zu einer Bürgerinitiative zusammen. Diese stellte inzwischen über die Verordnete Christiane Heydenreich (Bündnis 90/Die Grünen) zwei Anträge in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). In einem fordern die Anwohner, dass das Bezirksamt die Wackenbergstraße saniert und Regelungen zur Lärmreduzierung festlegt. Im anderen regen sie...

  • Niederschönhausen
  • 26.11.18
  • 131× gelesen

Bürgerantrag wurde zum Auftrag
Was den Radfahrern auf der Dietzgenstraße nützt, nützt auch den Fußgängern

Vor den Hausnummern 1-11 auf der Dietzgenstraße soll das Bezirksamt bauliche Maßnahmen umsetzen, um die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer zu erhöhen. Diesen Auftrag erteilte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nach einem Bürgerantrag, eingebracht von der CDU-Fraktion. Der südliche Abschnitt der Dietzgenstraße besteht zum größten Teil aus alten Schlackesteinen, die alters- und witterungsbedingt sehr uneben und somit das Fahrradfahren äußerst schwierig machen. Wegen des...

  • Niederschönhausen
  • 06.11.18
  • 51× gelesen

Bleibt in der Hinterhand
Der Betriebsbahnhof Nordend könnte in Zukunft reaktiviert werden

Welche Zukunft hat der Straßenbahnbetriebshof Nordend? Seit einigen Jahren ist er offenbar nicht mehr richtig in Betrieb. Nur hin und wieder sind dort ein paar Straßenbahnzüge abgestellt. Ansonsten sind die Tore zugesperrt. Man sieht auf dem Hof keine BVG-Mitarbeiter. Eigentlich schade, dass diese Fläche brach liegt. Was hat die BVG damit vor? Markus Falkner, Pressesprecher der BVG, bestätigt auf Anfrage der Berliner Woche, dass der Betriebshof zurzeit nicht genutzt wird. Allerdings wird er...

  • Niederschönhausen
  • 02.11.18
  • 276× gelesen
Vor allem im Berufsverkehr versuchen viele Berufspendler, auf Anwohnerstraßen wie dem Majakowskiring den Staus auf der Grabbeallee auszuweichen.

Nervende „Durch-Fahrer“
Hunderte Autos nutzen Anwohnerstraßen zum Umfahren der Grabbeallee

Anwohnerstraßen im Ortsteil Pankow werden verstärkt als Umfahrungsstraße für die Grabbeallee genutzt. Deshalb wird sich jetzt der Verkehrsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) damit befassen, wie diesem Zustand Einhalt geboten werden kann. Vor allem in den Morgen- und Nachmittagsstunden, wenn der Berufsverkehr rollt, sind Anwohner der Stillen Straße, des Majakowskirings, der Tschaikowskistraße und des Boris-Pasternak-Wegs genervt. Dann rollen ohne Unterlass Autos durch die engen...

  • Niederschönhausen
  • 18.08.18
  • 359× gelesen

Damit der Verkehr rollt: Berlin testet Zustellung mit Lastenrädern

Der Onlinehandel wächst, immer mehr Fahrzeuge sind nötig, um Pakete zuzustellen. Sie parken oft in zweiter Reihe und sorgen für Staus. Lastenräder sollen das Problem künftig lösen. In Berlin ist eigentlich alles im Überfluss vorhanden: Kleine Läden, riesige Supermärkte und noch größere Einkaufszentren. Trotzdem wird online bestellt – sogar Lebensmittel-Lieferungen gewinnen an Beliebtheit. Letzteres habe ich noch nie getestet, aber Klamotten, Bücher, Elektronik etc. schon. Was uns die...

  • Charlottenburg
  • 01.05.18
  • 365× gelesen

Sperrung Rosenthaler Weg: Umleitung vom 2. Mai bis zum 25. Juni

Im Zusammenhang mit dem Neubau des Rosenthaler Weges wird vom 2. Mai bis zum 25. Juni die Straße im Baustellenbereich zwischen der B 96A/ Blankenfelder Chaussee bis zur Tram-Wendeschleife voll für den Individualverkehr gesperrt. In der Zeit wird die Wasserleitung erneuert. Weiterhin wird die im Bau befindliche Fahrbahn bis zur Straße Am Nordgraben fertiggestellt. Für den Individualverkehr wird eine weiträumige Umleitungsstrecke eingerichtet und ausgeschildert, teilt das Bezirksamt mit....

  • Pankow
  • 30.04.18
  • 1.993× gelesen
Der sanierte Bereich der Platanenstraße: Hier stehen jetzt auf den ins Straßenland vorgestreckten Bereichen jede Menge blaue Verkehrszeichen mit weißem Pfeil.
2 Bilder

Zu viele Verkehrszeichen? Sonderfall regt zum Schmunzeln an

Eine merkwürdige Häufung von Schildern entlang der Platanenstraße sorgt seit einiger Zeit bei Autofahrern für Kopfschütteln. Hier stehen auf einem Straßenabschnitt von etwa 450 Metern insgesamt 46 Verkehrszeichen 222, die eine Vorbeifahrt links vom Schild vorschreiben. Diese runden blauen Schilder mit einem nach links unten zeigenden Pfeil sind jeweils am Anfang und am Ende von Parkbuchten zwischen den Platanen aufgestellt worden. Dabei waren die Anlieger anfangs froh, dass ihre Straße...

  • Pankow
  • 24.04.18
  • 741× gelesen
  •  5

Schlaglöcher melden

Berlin. Um Straßenschäden schnell lokalisieren zu können, hat der Auto Club Europa (ACE ) einen zentralen „Schlagloch-Melder“ eingerichtet, wo die gefährlichen Löcher eingetragen werden können (www.ace.de/schlaglochmelder). Der ACE gibt diese Mängel dann an die örtlichen Straßenbaubehörden weiter. my

  • Charlottenburg
  • 16.04.18
  • 143× gelesen

Umstrittener Grünpfeil: Neue Abbiegeregeln für Radfahrer in der Diskussion

Der Grünpfeil wird 40. Ob er Vorteile bringt, ist aber von jeher umstritten. Nun wird diskutiert, ob er nur noch für Radfahrer gelten soll. Über eine grüne Welle freut sich wohl jeder Auto- oder Fahrradfahrer. Einfach weiterfahren ohne ständiges Stop-and-Go. Den Verkehrsfluss verbessern soll auch der Grünpfeil. Dort, wo er neben einer Ampel angebracht ist, darf man rechts abbiegen, auch wenn diese auf Rot steht. Voraussetzung natürlich: Die Straße ist frei. Diese Erfindung der DDR feiert...

  • Charlottenburg
  • 03.04.18
  • 678× gelesen
  •  1

Zu Fuß, mit Fahrrad oder Auto? Verkehrswissenschaftler befragen Kiezbewohner

Wie sieht das Mobilitätsverhalten der Pankower in ihren Kiezen aus? Das erforschen derzeit Verkehrswissenschaftler der Technischen Universitäten Dresden und Berlin. Ziel ist es, möglichst konkrete Angaben über das aktuelle Mobilitätsverhalten in den Pankower Wohngebieten zu gewinnen. Sind die Kiezbewohner für alltägliche Erledigungen mehr mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs? Wie wird der öffentliche Nahverkehr genutzt? Und wo gibt es Probleme? Auf solche Fragen erwarten sich...

  • Pankow
  • 31.03.18
  • 241× gelesen

Nur noch mit Helm: Berlin will per Gesetz eine Tragepflicht für Kinder erreichen

Berlin soll für Radfahrer sicherer werden. Eine Helmpflicht könnte helfen.  Wenn ich aufs Rad steige, dann nur mit Helm. Dazu gebracht hat mich die eigene Erfahrung: Ein Unfall mitten auf der Yorkstraße. Mit Schwung den hohen Bordstein hinunter in den fließenden Verkehr. Dann brach die Vordergabel und ich stürzte. Nur ein Ellenbogen, dessen Knochen dann einen ordentlichen Riss hatte, schützte meinen Kopf. Seitdem ist Helm für mich Pflicht – und auch für meine Familie.  Das sehen heute...

  • Charlottenburg
  • 13.03.18
  • 866× gelesen
  •  4

Mehr Abstellbügel für die Fahrräder: Verordnete beschließen Standorte

Im Bezirk soll es schon bald noch mehr Fahrradbügel auf öffentlichen Flächen geben. Im Landeshaushalt 2018/2019 wurden erhebliche finanzielle Mittel für „Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs“ in der Stadt eingestellt. Unter anderem wurde von Senat und Abgeordnetenhaus beschlossen, dass berlinweit 5000 neue Radbügel installiert werden sollen. In Pankow sollen demnach an 10 bis 20 Standorten weitere Fahrradabstellmöglichkeiten entstehen. Damit das Bezirksamt dem Senat möglichst...

  • Pankow
  • 09.03.18
  • 86× gelesen

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.